Die Stadt als Bühne


04.05.2021

Offenes Atelier

Das Offene Atelier wird bereits seit einigen Jahren im Stadtteilatelier Kattenturm angeboten und ist für alle Bewohner*innen des Stadtteils Obervieland geöffnet. Normalerweise können alle Interessierten freitags von 14:00-16:00 Uhr zusammen mit dem Bremer Künstler Udo Steinmann kostenlos verschiedene künstlerische und kunsthandwerkliche Techniken ausprobieren, erlernen und vertiefen. Angeboten werden Zeichnung, Aquarell- und Acrylmalerei, verschiedene Drucktechniken, Radierung und Linolschnitt. Derzeit kann dieses Angebot leider nur digital im Rahmen von Video-Tutorials stattfinden. Tutorial-1: Die Aquarell-Landschaft Im ersten Tutorial geht es um die Erstellung einer Aquarell-Landschaft mit einem Pentelstfit. https://youtu.be/bThaEFQfutI Tutorial-2: Die Kaltnadel-Radierung Die Technik der Kaltnadel-Radierung https://youtu.be/iNpi_dP_rXk Tutorial-3: Die Kaltnadel-Radierung (Kolorierung) Kolorierung einer Kaltnadel-Radierung https://youtu.be/gFm1EKcov-U Tutorial-4: Die Kaltnadel-Radierung (Löffeldruck) Löffeldruck einer Kaltnadel-Radierung https://youtu.be/Ph3z9VFVcvA Tutorial-5: Die Radierpresse Druck mit einer Radierpresse https://youtu.be/rsbwlHHgkH4 Tutorial-6: Die Mehrfarbenradierung (à la poupée) Mehrfarbenradierung auf einer Druckplatte https://youtu.be/4eSa0tSxsKI Tutorial-7: Die Ausziehtusche Farbveränderung durch Wasser https://youtu.be/NEmAtmKtiB8 Tutorial-8: Die Pastellmalerei Pastellfarben […]

03.05.2021

Ein Spielplatz hinter dem Mond

Das Video Ende Januar haben sich Kinder unseres Tanzprojekts „Ein Spielplatz hinter dem Mond“ zum ersten Mal vor die Kamera getraut. Mit diesem besonderen Treffen ist den beiden Tanzpädagoginnen Marion Amschwandt und Lucie Tempier trotz der coronabedingten Widrigkeiten ein runder Abschluss für die kleinen Tänzerinnen gelungen.Die tollen Kostüme wurden von den Teilnehmerinnen des FrauenKreativLabors FREI.RAUM entworfen und individuell für jedes Kind gefertigt. Eine gelungene Kooperation zwischen zwei QUARTIER-Projekten! Hier das Ergebnis: https://youtu.be/c2-Q8_aRA-M Im Tanzprojekt „Ein Spielplatz hinter dem Mond“ haben etwa 20 Kinder im Alter von 6 bis 12 Jahren aus Obervieland die Möglichkeit, sich mit Tanz, Theater und Video zu beschäftigen und einen Tanzfilm mit eigenen Choreografien und Bewegungsfolgen zu kreieren. Die Teilnehmer*innen entwickeln eine Geschichte, in der es um Raumfahrtschrott und Beschwerden von Außerirdischen über den Müll im All geht. Die Kinder sollen für einen bewussten Umgang mit […]

19.04.2021

Gesucht und gefunden: Oma, Opa, Freund*in und Co.

Ein intermedialer Dialog der Generationen auf Distanz. Wie wichtig insbesondere auch in Zeiten pandemiebedingter Kontaktbeschränkungen die generationsübergreifende „Begegnung“ ist, beweist das Quartier-Projekt „Gesucht und gefunden“. Dabei traten Kinder der Gesamtschule Pfälzer Weg und Senior*innen der Egestorff-Stiftung in einen ungewöhnlichen kulturellen Dialog auf Distanz. Hierfür stellten die beteiligten Künstlerinnen den Teilnehmer*innen des Projekts ein ‚Atelier im Koffer‘ zur Verfügung – prall gefüllt mit Farben, Stiften, Papier und weiterem Gestaltungsmaterial -, um damit Zeichnungen, Bilder und Collagen zu gestalten. Abschließend wurden die so entstandenen Kunstwerke zwischen Jung und Alt ausgetauscht. Kunstpädagogisch begleitet und angeleitet wurde der kulturelle Austausch von den Künstlerinnen Doris Weinberg und Ulrike Schulte. Das Projekt wird gefördert durch das Programm „Kultur macht stark – Bündnisse für Bildung / Bundesministerium für Bildung und Forschung“ betreut durch den BBK Berlin Wir können Kunst Projektleitung: Andrea Siamis / Anna Döge Projektorganisation: Pia […]

13.04.2021

Links der Weser

Buchpräsentation „Das absolute Jetzt“. Am 12.04.2021 fand im Herzen Kattenturms auf dem Sonnenplatz eine interne Buchpräsentation des Buches „Das absolute Jetzt“ statt. Das Buch versammelt die besten Texte aus drei Schreibprojekten, die in den vergangenen drei Jahren in Kattenturm stattfanden. Unter der künstlerischen Leitung der Autorin Heidrun Immendorf kamen in den Räumen der Heimstiftung acht Seniorinnen und Senioren zu einer kreativen Schreibwerkstatt zusammen. Im ersten Projekt „ErinnerungsStücke“ ging es um das Erzählen aus dem eigenen Leben, während sich das zweite Projekt „PhantasieReich“ um fiktive Erzählungen und das Entwickeln von Personen und Handlungen drehte. „Links der Weser“, das dritte Schreibprojekt mit Heidrun Immendorf, thematisierte den Lebensraum, die Menschen und Geschichten aus Kattenturm bzw. Obervieland. Zur Buchpräsentation trafen sich alle Projektteilnehmer/-innen und Vertreter/-innen der Heimstiftung und des Quartiersmanagements auf dem Sonnenplatz. Projektleitung: Nadine Scheffler Lektorat/Korrektorat: Heidrun Immendorf und Constanze Vieth Ein Projekt […]

19.02.2021

Kulturelle Verwebung

Ausstellung in den Schaufenstern des NUNATAK in der Kapitän-Dallmann-Str. 2 in Blumenthal. Vom 22. Februar bis zum 11. April 2021.  Erinnerungen zu teilen, sich in einem geschützten Raum darüber auszutauschen und diese Erfahrung in einen kreativen Prozess zu transformieren: das sind wesentliche Komponenten des QUARTIER-Projekts NEUE WOLLE für Frauen in Bremen-Blumenthal. In den Schaufenstern des NUNATAK wird nun öffentlich sichtbar, wie künstlerisches Arbeiten in einer multikulturellen Gemeinschaft funktioniert. Zu sehen sind kreative Webarbeiten, die während der letzten Monate im Alten Rathaus Blumenthal entstanden sind – feinfühlige, persönliche Bilder in vielfältigen ästhetischen und technischen Variationen. Ausgangspunkt der Arbeiten sind persönliche, geliebte Gegenstände, inspirierende Bilder oder nostalgische Materialien, die etwas mit der individuellen Biografie der einzelnen Frau zu tun haben. Im Austausch mit den Werkstattleiterinnen und miteinander wurden diese zuerst in zeichnerische Entwürfe übersetzt. Abstrahierte Formen, Farbkombinationen und reduzierte Ausgangsinspirationen wurden anschließend […]

19.01.2021

Tanz-Impulse

ein digitales Tanzangebot für Bremer Schüler*innen Im Januar 2021 ist unser Format „Tanz-Impulse“ gestartet. Dabei handelt es sich um ein kostenfreies digitales Tanzangebot für alle Bremer Schüler*innen, die gerne tanzen und neue Moves lernen sowie im Austausch miteinander gehen möchten. Das Angebot beinhaltet regelmäßige Online-Trainings, Tutorials und Einzel-Coachings sowie einen gemeinsamen Abschluss-Workshop am 21. Februar 2021. Die verantwortlichen Choreografinnen Johanna Schlösser, Mia Waehneldt und Miriam Röder erarbeiten bereits seit einigen Jahren im Rahmen der QuartierDanceCompany mit Kindern und Jugendlichen professionelle Tanzproduktionen. Nähere Informationen zu den Terminen und zur Teilnahme über folgenden Link: https://t1p.de/uces Ein Projekt von QUARTIER gGmbH, gefördert durch die Senatorin für Kinder und Bildung. Foto unten: Simon Forest, Portal: Unsplash Video-Clip vom Tanz-Workshop „Ich packe meinen Tanz“

05.01.2021

„Die Vision“

Eine Ausstellung mit Fotos und Videos zur Frage „Tenever – wer bist du?“ QUARTIER gestaltet Kulturprojekte für Kinder, Jugendliche und Erwachsene an Orten, in denen Kultur sonst kaum stattfindet. Auch in Tenever sind wir als gemeinnützige Einrichtung für kulturelle Bildung und soziale Teilhabe seit mehr als 30 Jahren unterwegs, u.a. mit einem eigenen Stadtteilatelier. Höchste Zeit also für eine kleine Bestandsaufnahme: Wie hat sich der Stadtteil kulturell und sozial entwickelt? Das Projekt „Die Vision“ ist der Versuch, die Wünsche und Vorstellungen der in Tenever lebenden Menschen mit künstlerischen Mitteln und Darstellungsformen sichtbar zu machen. Was macht einen lebenswerten Stadtteil aus? Welche Bedeutung hat soziokulturelle Identität für die Bewohner*innen vor Ort? Zur Klärung dieser Fragen haben sich insgesamt vier Gruppen von Kindern, Jugendlichen, Frauen* und Senior*innen künstlerisch mit dem Thema „Tenever – wer bist du?“ beschäftigt. Unterstützt von den Bremer Künstler*innen […]

17.12.2020

Auf Schritt und Trick

Im Tanzprojekt „Auf Schritt und Trick“ beschäftigen sich 15 Schüler*innen im Alter von 6 bis 12 Jahren aus der Grundschule an der Karl-Lerbs-Straße und anderen Einrichtungen der Bremer Neustadt spielerisch mit den Möglichkeiten von Tanz und Trickfilm. Im Projekt werden die Gedanken und Träume durch Trickfilme und Tänze illustriert. Aus Pappe, Karton und Papier entsteht so ein Bühnenbild, auf das Videos projiziert werden. Doch das Bühnengeschehen ist das Tanzen der Kinder, das sie sich im Projekt erarbeitet haben, ihr Ausdruck von Angst, Flucht, Traum, Witz … Bis Juli 2021 treffen sich die Teilnehmer*innen im Mehrgenerationenhaus Matthias-Claudius, Wilhelm-Raabe-Straße 1, 28201 Bremen Künstlerische Leitung: Franziska Faust, Lucie Tempier Die Teilnahme ist kostenlos! Ein Projekt von Quartier gGmbH in Kooperation mit der Grundschule an der Karl-Lerbs-Straße und dem SOS Kinderdorf Bremen. Die Veranstaltung wird gefördert von ChanceTanz, einem Projekt des „Aktion Tanz – […]

08.12.2020

»SUPERMARCKS«

»ZWISCHEN MENSCHEN« im SUPERMARCKS | 3. September – 17. Dezember 2020 in der Mühlenstraße 40 | Neue Skulptur und Zusatzausstellung »TIERWESEN« im NUNATAK | Im SUPERMARCKS sind noch bis zum 17. Dezember 2020 Originalskulpturen des Bildhauers Gerhard Marcks (1889–1981) mitten in Blumenthal »konsumierbar«. Bei einem Schaufensterbummel sind Begegnungen mit seinen Bronzefiguren jederzeit möglich. Im November wechselte ein Teil unseres »Sortiments«. Ein erneuter Besuch lohnt sich. Wie bisher, erläutern Texte auf Deutsch, Englisch, Arabisch und Türkisch das Werk des Künstlers und die ausgestellten Figuren. Zusätzlich werden unter dem Titel »TIERWESEN« bis zum 15. Januar 2021 künstlerische Resultate von Kindern in den Schaufenstern des NUNATAK ausgestellt. Unter anderem fanden im  DOKU Blumenthal zwei Projekte statt, in denen sich die Teilnehmenden parallel zur Ausstellung mit dem Werk von Gerhard Marcks beschäftigten. Anhand seiner Skulpturen schufen sie individuelle Tierfiguren aus Holz, Ton und Papier. […]

14.11.2020

Erinnern an Cato Bontjes van Beek

Eine Banneraktion. Am 14. November vor 100 Jahren wurde die Bremer NS-Widerstandskämpferin Cato Bontjes van Beek geboren. Anlässlich ihres Geburtstags präsentieren wir zu ihrem Gedenken unsere Bannerausstellung auf dem Cato-Bontjes-van-Beek-Platz in Kattenturm. Die Ausstellung mit Bildern, Originalzitaten und Beiträgen zu ihrem Leben ist noch bis zum 20.11.2020 zu sehen. „Schade, dass ich nichts auf der Welt lasse als nur die Erinnerung an mich!“ Cato Bontjes van Beek * 14. November 1920 in Bremen – hingerichtet am 5. August 1943 in Berlin-Plötzensee Eine Aktion von Quartier gGmbH in Kooperation mit dem Quartiersmanagement Kattenturm und dem Bremer Frauenmuseum. Fotos: QUARTIER