Die Stadt als Bühne

Druck machen 650P

29.04.2016

ObervielKunst – KostProben, Druck machen und Stoff geben

Mit Essen spielt man nicht? Von wegen! „KostProben“ ist ein Eat Art-Labor, in dem der Umgang mit Essen und Lebensmitteln durch künstlerische Experimente erforscht wird. Die Performance-Künstlerin Sara Schwienbacher führt die ProjektteilnehmerInnen spielerisch durch das Thema. Bereits seit Herbst 2015 werden an der Oberschule Habenhausen wöchentlich drei Kunstwerkstätten für SchülerInnen angeboten. Im Projekt „Druck machen“ wird die Technik der Radierung anhand von Selbstportraits erlernt. Der freie Künstler Udo Steinmann zeigt den Jugendlichen in der Druckwerkstatt, welchen Spaß der Umgang mit Radiernadel und Druckplatte machen kann und wie auf einfache Weise Kunst entsteht. „Stoff geben“ ist ein Siebdruckatelier mit der Bremer Grafikerin Dorothee Wunder. Dabei entwerfen die Jugendlichen eigene Motive, die anschließend auf Stoffe und T-Shirts gedruckt werden. Das Projekt „Stoff geben“ knüpft an die erfolgreiche Arbeit der Schülerfirma K-Tower an. Alle drei Werkstätten von ObervielKunst setzen sich kreativ mit aktuellen […]

SCHAU-MAL_cover_1300P

28.04.2016

„schau mal – Land in Sicht“ Katalog zum Kinderkulturprojekt erschienen

Bei herrlichem Frühlingswetter feierten am 21. April in der Bremer Weserburg über 40 Akteure der beteiligten Einrichtungen sowie Künstler und Förderer das Erscheinen des Katalogs zum QUARTIER-Kinderkulturprojekts „schau mal – Land ich Sicht“. Insgesamt waren am Kunstprojekt mehr als 500 Kinder und Jugendliche aus 37 verschiedenen Kinder- und Jugendeinrichtungen in Bremen beteiligt. Angeleitet von erfahrenen KünstlerInnen und KunstpädagogInnen schufen die Jugendlichen in einem kreativen Prozess faszinierende Landschafts-Objekte, die von Juli bis Oktober 2015 in den Räumen der Bremer Weserburg gezeigt wurden – parallel zur „großen“ Ausstellung „Land in Sicht. Landschaftsbilder aus vier Jahrhunderten“. Über die Präsentation hinaus gab es zahlreiche Mitmachaktionen, Führungen und Videoübertragungen aus den Stadtteilen, in denen zeitgleich land-art-Projekte stattfanden. Der Katalog zu „schau mal – Land in Sicht“ enthält neben einer ausführlichen Dokumentation des Projekts eindrucksvolle Aufnahmen des Bremer Fotografen Frank Pusch und ist mit einem Vorwort […]

Kreativ Potentiale-Wetter Logo

14.03.2016

Kreativpotentiale Bremen

»Kreativpotentiale Bremen« ist eine Initiative der Senatorin für Kinder und Bildung, gefördert durch die Stiftung Mercator im Rahmen des Programms Kreativpotentiale. Das Programm startete im Jahr 2014, getragen von der gemeinsamen Auffassung, dass kulturelle Bildung dazu beitragen kann, ein gemeinsames Lernen und Aufwachsen von Kindern und Jugendlichen mit unterschiedlichem familiären, kulturellen und sozialen Hintergrund zu unterstützen, die Entwicklung emotionaler und kognitiver Kompetenzen zu fördern und insgesamt die Bedingungen für eine gelingende Bildungsbiografie zu verbessern. Ziel des dreijährigen Programmzeitraumes ist es, Konzepte und Instrumente zur stärkeren Verankerung kultureller Bildung an Schulen zu entwickeln und umzusetzen und diese Entwicklung zu unterstützen durch die Implementierung von Kriterien „guter“ kultureller Bildung in die Qualitätsvorgaben des Landes. Kulturelle Bildung soll damit als verbindlicher Bestandteil schulischer Bildung gestärkt werden und als Medium und „Motor“ für einen lebendigen Schulentwicklungsprozess genutzt werden. Die Bedeutung kultureller Bildung für Wissenserwerb, Persönlichkeitsbildung, Kreativität und Nachhaltigkeit wird häufig unterschätzt. Sie kann dazu […]

QDC-jump’n’run_Foto©M.Menke_7089a Ausschnitt

08.03.2016

Kultur macht stark – Viel Beifall für jump’n’run

Eine vielumjubelte Premiere feierte am 20. Februar 2016 jump’n’run, die neueste Produktion der QuartierDanceCompany, in der Schaulust am Güterbahnhof. Mit ihrer fantasievollen und ausdrucksstarken Performance bezauberten die jungen Tänzerinnen und Tänzer die mehr als einhundert Zuschauer. Die Jugendlichen aus drei Bremer Schulen haben die Tanzcollage, in der es um die Gefühle und Stimmungen einer Clique in einer Silvesternacht geht, während des vergangenen Jahrs zusammen mit den Profitänzerinnen Johanna Schlösser, Dorothee Cordes und Lucie Tempier erarbeitet und mitgestaltet. Wegen des großen Erfolgs wird das Tanzprojekt auch im kommenden Jahr im Programm ‚Künste öffnen Welten‘ der Bundesvereinigung kulturelle Kinder- und Jugendbildung e.V. (BKJ) gefördert. Darüber hinaus eröffnet QDC mit jump’n’run im Sommer das renommierte internationale Festival ‚Rampenlichter‘ in München. QDC QuartierDanceCompany ist ein Projekt von QUARTIER in Kooperation mit der Oberschule an der Koblenzer Straße, der Albert-Einstein-Oberschule und der Wilhelm-Olbers-Oberschule. Fotos: Marianne […]

Berlin 2 Ausschnitt

07.03.2016

Bilder in BERLIN

Projektfotos im Haus der Kultusministerkonferenz. Auf Einladung der Bremer Senatorin für Bildung und Kinder stellt QUARTIER im Haus der Kultusministerkonferenz ein Jahr lang Fotos aus. Präsentiert werden Aufnahmen vom Projekt Götterspeise & Suppenkasper 2008/2009, das den BKM-Preis 2010 und den Deutschen Kinderkulturpreis „world vision“ gewann. Die Fotografen dieser Aufnahmen sind Frank Pusch und Andrea Lühmann. Weitere Fotos stammen von der QUARTIER Tanzproduktion „Das Treffen 2006“, mit dem Choreografen Royston Maldoom, der Gesamtschule Bremen-Ost und der Kammerphilharmonie Bremen. Der Fotograf dieser eindrucksvollen Aufnahmen ist Volker Beinhorn. Fotos: QUARTIER

IMG_0296_Quartier Ausschnitt

03.03.2016

Vernetzungstreffen Kreativpotentiale

Miteinander macht stark! Auf die Suche nach dem „Geschmack“ von Kreativpotentiale Bremen machten sich am 9. Februar insgesamt sechszehn Lehrerinnen und Lehrer der zehn am Programm beteiligten Bremer Schulen im Rahmen unseres ersten Kreativpotentiale-Vernetzungstreffen. Performance-Künstlerin Sara Schwienbacher bereitete den Teilnehmenden zusammen mit vier Schülern ihrer Eat-Art-Werkstatt „Kostproben“ des QUARTIER-Projekts ObervielKunst in der Oberschule Habenhausen mit einem Kunst-Buffet einen schmackhaften Empfang. Das Vernetzungstreffen diente dem intensiven Austausch durch interaktive und unterhaltsame Gesprächsformate. Bei gemeinsamen Gesprächen und Essen haben sich so die Beteiligten für die Prozesse der kulturellen Bildung nachhaltig gestärkt. Fotos: QUARTIER

Miteinander QUARTIER 6.2.2016

09.02.2016

Miteinander – Füreinander. Flüchtlingsarbeit in Bremen

QUARTIER auf der Veranstaltung „Miteinander – Füreinander. Flüchtlingsarbeit in Bremen“. Über 10.000 erwachsene sowie rund 2.600 unbegleitete minderjährige Flüchtlinge sind im letzten Jahr in Bremen angekommen. Sie menschenwürdig unterzubringen, zu versorgen und entsprechend willkommen zu heißen ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe. Um sich dabei in Zukunft noch besser abzustimmen und auszutauschen, haben sich am 6.2.2016 in der Volkshochschule mehr als 100 Organisationen und Initiativen zum „Markt der Möglichkeiten“ getroffen. Auch QUARTIER war mit einem eigenen Infotisch dabei. Foto: QUARTIER

QDC 1300 Pixel

22.01.2016

QDC – jump’n’run. Tanzprojekt geht in die nächste Runde

QDC präsentiert jump’n’run, ein Wechselbad der Gefühle, am 20.2.2016 um 19.00 Uhr in der Schaulust im Güterbahnhof, Tor 48. In jump’n’run verbringt die Clique eine besondere Nacht auf dem Sofa. Die Kids erleben eine Achterbahnfahrt der Gefühle. Zwischen Liebe, Wut, Verzweiflung und Vorfreude sind sie immer in Bewegung und bereit für den Sprung in den nächsten Augenblick. Seit einem Jahr treffen sich Jugendliche aus drei Bremer Schulen mit den professionellen Tänzerinnen Johanna Schlösser, Dorothee A. Cordes und Lucie Tempier um an dieser Tanzproduktion zu arbeiten. Die von den Jugendlichen entwickelte Tanzcollage feiert nun ihre Bühnenpremiere. Der Eintritt ist frei. Reservierung und Anmeldung bitte unter 0421/ 2223620 oder info@quartier-bremen.de. QDC QuartierDanceCompany ist ein Projekt von QUARTIER in Kooperation mit der Oberschule Koblenzer Straße, der Albert-Einstein-Oberschule und der Wilhelm-Olbers-Oberschule. Das Projekt wird über die bkj Bundesvereinigung Kulturelle Kinder und Jugendbildung e.V. im […]

LUISA_MARIE_FEHER_3922_1300P

10.11.2015

Ein Versuch über das Unmögliche

Musiktheater – Auf zu neuen Taten Nach zwei gelungenen Produktionen „Musiktheater in Walle“, die wir mit dem Theater Bremen, professionellen Künstler/innen und Jugendlichen aus drei Waller Schulen verwirklicht haben, zieht Quartier nun weiter nach Blumenthal. Reich an Erfahrungen werden wir bewährte Projektstrukturen in einen völlig neuen Kontext setzen. In Blumenthal haben wir im letzten Jahr bereits Vorprojekte realisiert. Was entstehen wird liegt in den kreativen Potentialen der Jugendlichen verborgen. Sie machen sich auf den Weg, um zu einem künstlerischen Kollektiv zusammen zu wachsen. In Koproduktion mit dem Theater Bremen werden die Jugendlichen, begleitet von erfahrenen Künstler/innen, das Leitthema Utopie als Stadtrauminszenierung verhandeln. Eingebettet wird die Produktion in das taufrische Festivalformat des Theater Bremen „Auswärtsspiel“. Wir sind gespannt! Die jährliche Produktion wird ermöglicht durch die NORDMETALL-Stiftung und gefördert durch die start JUGEND KUNST STIFTUNG. Foto: Luisa Marie Feher      

TiefseeÜberflieger 1300P

10.11.2015

Was fliegt denn da? Kunstwerkstatt für Kinder

Tiefseemonster, Quallen, Korallen. Alles was schwimmt, kann auch fliegen! In Form von Fallschirmen und Windfischen gestalteten die Kinder gemeinsam mit der Künstlerin Doris Weinberger „TiefseeMonster“, die im Wind fliegen und flattern. Die Tradition, bunte Koinobori-Fische zu hissen, symbolisiert in Japan den starken Familienzusammenhalt. Dahinter verbirgt sich der Wunsch, dass die Kinder und deren Familie sich gemeinsam im Leben behaupten wie der Koinobori, der gegen den Strom schwimmt. In diesem Sinne sollen sich auch die bunten Flugobjekte symbolisch dem Wind entgegenstellen. Die ULE-Umweltlernwerkstatt Bremen begleitete die spannende Entdeckungsreise durch den Luft- und Lebensraum der fliegenden Fische. Am Ende des Ferienprojektes wurden die „Überflieger“ mit einem lauten „Guten Flug“ in den Tenever-Himmel entlassen. Ein Kooperationsprojekt von QUARTIER gGmbH im Rahmen des Förderprogramms „Kultur macht stark – Bündnisse für Bildung“ betreut durch den BBK, Bundesverband Bildender Künstlerinnen und Künstler mit den Einrichtungen Grundschule […]