Die Stadt als Bühne

21.02.2018

OFFENES ATELIER im Quartier

Das OFFENE ATELIER von QUARTIER ist ab sofort für alle Bewohner im Stadtteil Obervieland geöffnet. Alle Interessierten sind eingeladen, zusammen mit dem Bremer Künstler Udo Steinmann verschiedene künstlerische und kunsthandwerkliche Techniken auszuprobieren, zu erlernen und zu vertiefen. Angeboten werden Zeichnung, Aquarell- und Acrylmalerei, verschiedene Drucktechniken, Radierung und Linolschnitt im geräumigen, hellen Atelier in der Theodor-Billroth-Str. 5. Die Teilnehmer können mit Bleistiften, Buntstiften Kreiden, Kohle und Pastellen arbeiten, auf farbigem Papier zeichnen und sich von einem erfahrenen Künstler bei der Erstellung von Arbeiten für eine Bewerbungsmappe (Wilhelm-Wagenfeld-Schule, Hochschule für Künste) beraten lassen. Die Teilnahme ist kostenfrei. Das Material wird kostenlos zur Verfügung gestellt. Freitags: 14:00 – 16:00 Uhr Stadtteilatelier QUARTIER Theodor-Billroth-Str. 5 (VHS Gebäude)  

26.01.2018

ORNAMENT Auftaktveranstaltung

Neues Mode-Kunst-Projekt in Kattenturm und Arsten-Nord. Mittwoch, 31. Januar 2018, 19.00 Uhr Bürgerhaus Gemeinschaftszentrum Obervieland Alfred-Faust-Straße 4 Auch in diesem Jahr bietet QUARTIER wieder eine kreative Mode-Kunst-Werkstatt für Frauen in Kattenturm und Arsten-Nord an. Das Projekt ORNAMENT richtet sich an interessierte Frauen aller Altersgruppen und Nationalitäten aus dem Stadtteil, die Spaß daran haben, gängige Modemuster zu durchbrechen, zu verändern oder aus der vorgegebenen Ordnung auch einmal „kreative Unordnung“ zu machen. Ausgehend von der Frage, ob Muster in unserer modernen, globalisierten Welt noch Ausdruck von Identität oder sogar Individualität sein können, entwerfen die Teilnehmerinnen unter Anleitung professioneller Künstler*innen eigene, individuelle Muster und Ornamente und übertragen sie mit verschiedenen handwerklichen Techniken auf Stoffe und andere Materialien. Zusammen mit einer Modedesignerin fertigen die Frauen daraus unkonventionelle Kleidung und Accessoires. In einer abschließenden, mit einer Choreografin eingeübten Inszenierung werden die Kreationen von den Teilnehmerinnen […]

17.01.2018

Was Bilder erzählen

Kinderkulturprojekt 2017/18 Kreativ, laut und quirlig geht es derzeit in den Werkstätten und Ateliers unseres neuen Kinderkulturprojekts WAS BILDER ERZÄHLEN zu, wo rund 600 Kinder und Jugendliche im Alter von 3 bis 18 Jahren damit beschäftigt sind, eigene Kunstwerke und Objekte zu kreieren. Angeleitet von 30 beteiligten Künstler*innen und Kunstpädagog*innen orientieren sie sich dabei an den Kunstwerken der aktuellen Weserburg-Ausstellung ‚Proof of Life / Lebenszeichen’. So arbeiten die angehenden Künstler gerade fieberhaft an großformatigen Schmetterlingsbildern, malen Porträtreihen, fertigen Fingerprints, erstellen Trickfilme und Fotoserien oder modellieren verhüllte Alabasterfiguren. Wir sind alle schon ganz gespannt auf die vielen tollen Ergebnisse, die Anfang nächsten Jahres in einer großen Ausstellung in der Weserburg präsentiert werden sollen. Die Eröffnung der Ausstellung „WAS BILDER ERZÄHLEN“ ist am 25.Januar 2018, an der auch Bürgermeister Carsten Sieling als Schirmherr teilnehmen wird. Also den Termin schon mal rot im […]

12.12.2017

Together – Stadtweite Theaterkompanie

Mit der Theaterkompanie Together entwickelt QUARTIER zurzeit ein neues künstlerisches Kooperationsnetzwerk in Bremen. Dabei entstehen in fünf Stadtteilen in Kooperation mit lokalen Einrichtungen und Schulen fünf wöchentlich stattfindende Theater-, Tanz-, oder Medienwerkstätten, in denen Jugendliche über einen Zeitraum von zwei Jahren an eigenen Themen arbeiten. Begleitet durch professionelle Künstler*innen sollen sie ästhetische Gestaltungsprozesse erproben, eigene Szenen, Texte, Medienbeiträge und Choreografien entwickeln. Ziel ist dabei die selbständige Erarbeitung einer öffentlichen Produktion. Zielgruppe von Together sind Jugendliche aus verschiedenen Kulturkreisen, mit und ohne Fluchterfahrung, die im Projekt zusammengeführt und miteinander vernetzt werden. Die fünf Gruppen von jeweils acht bis fünfzehn Teilnehmer*innen erarbeiten sich in gemeinsamen Workshops ein kulturelles Miteinander und verwirklichen dabei ein Gesamtkunstwerk, für dessen Art und Funktion sie kooperativ verantwortlich sind und mit dem sie sich identifizieren. Die beteiligten Künstler*innen sind erfahren im Umgang mit heterogenen Jugendgruppen und arbeiten interessenbasiert […]

25.11.2017

Vom Gehen und Kommen

Neue Skulptur mit Bürgerbeteiligung in Kattenturm. Ein ganz besonderes Kunstwerk gibt es seit Anfang des Monats in Kattenturm zu bewundern. Es heißt „Vom Gehen und Kommen“ und wurde von rund einhundert Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen des Quartiers geschaffen. Beteiligt waren u.a. Schüler*innen des Gymnasiums Links der Weser, eine VAJA-Mädchengruppe, Kindergartenkinder aus dem Bürgerhaus Gemeinschaftszentrum Obervieland und Senior*innen der Bremer Heimstiftung. Nach einer mehrmonatigen Arbeitsphase in den offenen Werkstätten und Schulprojektwochen der Künstler*innen Caroline Schwarz und Anja Fußbach sowie des Bildhauers Amir Omerovic wurde die filigrane Skulptur aus Keramik, Metall und Bronze nun im feierlichen Rahmen auf dem Vorplatz der Haltestelle des Klinikum Links der Weser eingeweiht. „Das von QUARTIER organisierte Kunstprojekt hat ein Zeichen in Sachen Bürgerbeteiligung im Stadtteil gesetzt“, erläutert Projektleiterin Nadine Scheffler. Denn es zeige auf eindrucksvolle Weise, wie Menschen unterschiedlichen Alters und aus verschiedenen Kulturen gemeinsam kreativ […]

24.11.2017

Wir suchen Bundesfreiwillige 27plus

mit PC-Kenntnissen (MS-Office) zur Unterstützung unserer vielfältigen Kunst- / Kulturprojekte mit jungen Menschen. Nähere Infos zum BFD 27plus: Sozialer Friedensdienst Regina Munzel Tel. 0421-168670-23  –  munzel@sfd-bremen.de http://www.sfd-bremen.de/bundesfreiwillgendienst-27plus/  

23.10.2017

Create Cultural Change

QUARTIER gGmbH beteiligt sich am START-Programm. QUARTIER gGmbH ist auch in diesem Jahr wieder eine von 30 deutschen Kultureinrichtungen, die im Programm „START – Create Cultural Change“ griechischen Stipendiaten die Chance bieten, sich im internationalen Kulturmanagement zu qualifizieren. Bei QUARTIER hospitiert die Stipendiatin Maria Chrysoula Petala und wird dabei ein Miniprojekt im Rahmen des Programms „Kreativpotentiale Bremen“ umsetzen. Das Projekt von Petala beinhaltet die Durchführung von fünf Workshops für Lehrer*innen, von Künstler*innen angeleitet, um künstlerische Ansätze in ihre Unterrichtsfächer einzubeziehen. Schwerpunktthema der Workshops ist „Eat Art“ als eine Methode, Kreativität zu fördern. Die Workshops finden am 24.10.2017 am Schulzentrum Bremen-Blumenthal statt. START ist ein Programm der Robert Bosch Stiftung, das in Kooperation mit dem Goethe-Institut Thessaloniki und der Bundesvereinigung Soziokultureller Zentren e.V. durchgeführt wird, unterstützt von der John S. Latsis Public Benefit Foundation und der Bodossaki Foundation. Foto: QUARTIER Claudia […]

26.09.2017

Dokumentation Kreativpotentiale Bremen

Zum Ende der ersten Programmphase von Kreativpotentiale Bremen ist eine Dokumentation erschienen, die Projekte und Arbeitsweise zur Entwicklung eines kulturellen Profils an Schulen vorstellt. In der ersten Programmphase (2014-2017) beteiligten sich zehn allgemein- und berufsbildende Schulen im Programm.  In der Steuerung des Programms arbeiten die Senatorin für Kinder und Bildung und der Senator für Kultur ressortübergreifend zusammen. Die Fortsetzung des Programms ab November 2017 für weitere drei Jahre ist in Vorbereitung. Dokumentation Kreativpotentiale 2014-2017 als PDF (1 MB)

10.08.2017

Tenever – springlebendig

Sommerfest Tenever – das große Vergnügen für Jung und Alt. Sa., 19. August 2017, 14.00 bis 18.00 Uhr, auf dem Drachenspielplatz Pfälzer Weg in Osterholz-Tenever Das internationale Fest mit vielen Kulturdarbietungen, Tanz, Musik, Mitmachaktionen, Sport-Angeboten, Spielen und kulinarischen Leckereien bringt Bewegung in den Stadtteil! Ralf Schumann von der GEWOBA wird das Fest eröffnen. Begrüßungsworte sprechen Quartiersmanagerin Katrin Höpker und die Organisatoren von QUARTIER gGmbH. Durch das Bühnenprogramm mit internationalen Darbietungen führt Gabi-Grete Kellerhoff. Kinder der St. Petri Break Dance Gruppe vom Pfälzer Weg beginnen mit athletischen und rhythmischen Tänzen. Es folgen Tänze und Lieder, präsentiert von Kindern des Musikprojekts ‚Musikstudioforte‘ der AWO und Jugendlichen der QDC – QuartierDanceCompany von QUARTIER gGmbH bieten Tanzvorstellungen. Weiter geht es im Programm mit ‚Viva‘ dem deutsch-russischen Chor, der Gruppe ‚Studio Oriental Starlights‘ mit Zumba, die zum Mitmachen einlädt, den ‚The Stars‘ mit Solo- und […]

07.08.2017

Mitmachen und Schätze heben

Eine besondere Ausstellung sowie buntes Aktionsprogramm zur Sozialen Stadtentwicklung im Quartier Kattenturm und Arsten Nord Sie wollen wissen, was sich hinter dem Begriff „Soziale Stadtentwicklung“ verbirgt und was dazu in Kattenturm und Arsten Nord passiert? Sie sind neugierig, wie vielfältig die Stadtteilarbeit im Quartier gestaltet wird? – Dann sind Sie in dieser Ausstellung genau richtig! Vom 14. bis 18. August 2017 Gorsemannstraße 26 28277 Kattenturm In der Woche vom 14.-18.08.17  können Sie in der Ausstellung „Mitmachen und Schätze heben“ im Saal des Ortsamtes Obervieland einen Eindruck bekommen, was die engagierte Arbeit der Akteure und Bürger*innen in diesem Quartier ausmacht. Ganz schön was los! In der Woche findet im Quartier Kattenturm & Arsten Nord ein buntes Aktionsprogramm  für Groß und Klein statt. Von der „Singenden Haltestelle“ über den Blick hinter die Kulissen bis hin zu Stadtteilführungen ist alles dabei! Eine Aktion, […]