Tag: Sehnsucht Europa


13.08.2018

Das Sehnsuchtsmobil unterwegs auf dem Sommerfest in Tenever!

Das Sehnsuchts-Mobil sammelt und visualisiert Sehnsüchte, Geschichten und Haltungen zu Europa von Menschen unterschiedlichster Herkunft. Was ist die gemeinsame „Sehnsucht Europa“ der Menschen, die hier schon lange leben und vor allem auch jener, die in den letzten Jahren neu hinzugekommen sind? Samstag, 25. August, 14.00 bis 18.00 Uhr, auf dem Drachenspielplatz, Pfälzer Weg in Osterholz-Tenever Das Sehnsuchtsmobil ist ein künstlerischer Bürgerdialog. Mittels Interviews nimmt das Mobil die Sehnsüchte der BürgerInnen zu Europa auf und visualisiert sie mittels Graphic Recording. Das Kooperationsprojekt wurde von der bremer shakespeare company e.V., dem Kulturhaus Walle – Brodelpott e.V., QUARTIER gGmbH und steptext dance project e.V. unter dem Dach von Stadtkultur Bremen e.V. initiiert. Gefördert wird es von der Metropolregion Nordwest, dem Senator für Kultur Bremen, Stadtkultur Bremen e.V. und der Oldenburgischen Landschaft. Weitere Infos: http://www.sehnsuchteuropa.de/ Foto: Nadine Portillo

mehr

13.07.2017

Sehnsucht Europa

Viele Menschen, die gerade nach Europa fliehen, suchen hier Schutz. Sie kommen nach Europa weil sie hoffen, hier Frieden zu finden, vielleicht ein neues Leben. „Sehnsucht Europa“ ist ein Zusammenschluss aus vielfältigen Projekten kultureller Akteure in Bremen, Delmenhorst, Lohne, Oldenburg und Syke. Das Projekt wird von der Metropolregion Nordwest, dem Senator für Kultur Bremen, Stadtkultur Bremen e.V. und der Oldenburgischen Landschaft gefördert. „Sehnsucht Europa“ ist eine Plattform für Geflüchtete, Zugewanderte und Beheimatete, die sich gemeinsam den Fragen nach Europa, Identität und Wünschen an die Zukunft nähern. Mit Mitteln der Kunst und des Dialogs. Mehr zum Projekt hier: http://www.sehnsuchteuropa.de/

mehr

27.06.2017

Sehnsuchts-Mobil unterwegs

Im Projekt „Sehnsucht Europa“ befassen sich unter dem Dach von Stadtkultur Bremen e.V. Kultureinrichtungen aus Bremen und der Metropolregion Nordwest mit der Frage, was Kunst und Kultur zur Integration von Geflüchteten, Zugewanderten und Beheimateten beitragen kann. Im Mai war das Sehnsuchts-Mobil unterwegs und sammelte die Geschichten und Sehnsüchte von Menschen ein. Foto: QUARTIER Hier ein kurzes Video: https://www.youtube.com/Sehnsuchts-Mobil Mehr zum Projekt hier: http://www.sehnsuchteuropa.de

mehr