»Gemeinsam Kunst schaffen und erleben«


WindheuserMorgan Finlay

NUNATAK im November 2021 /

Lesung: Jochen Windheuser
Sa. 13.11. um 16 Uhr, Eintritt frei
Wie so manche Zeitgenossen, hat auch der Vegesacker Jochen Windheuser im Laufe seines Lebens hier und da mal ein Gedicht oder einen kleinen Artikel formuliert. Er musste aber erst 73 werden, um mit dem Schreiben von Büchern zu beginnen. Eines davon ist ein Gedichtband: „Sonette an Helden und Heldinnen der Geschichte“. In dieser klassischen, sehr strengen Gedichtform würdigt er Männer und Frauen, die ihren Idealen folgten, ihrer Idee, ihrem eigenen Weg, oft bis zum Scheitern, bis zur Ermordung. Jochen Windheuser liest aus diesem Gedichtband nun im NUNATAK. Wenn Zeit bleibt, soll es noch um weitere strenge poetische Formen gehen – auch solche mit eher heiterem Inhalt.

„Die Sonette haben teilweise einen persönlichen Bezug“, sagt Jochen Windheuser, „weil mir einige der porträtierten Männer und Frauen viel bedeutet haben“. Es sind Helden ohne Schwert in der Hand, die Windheuser vorstellt. Sie kämpfen für Frieden, Freiheit oder Toleranz, setzten sich gegen Unterdrückung oder gegen die Hexenprozesse ein oder haben ihr Leben für den Dienst an anderen Menschen geopfert. | Weser Kurier vom 07.12.2020

Live-Konzert: Morgan Finlay
Do. 18.11. um 19 Uhr, Eintritt frei
Morgan Finlay ist ein Singer-Songwriter aus Vancouver in Kanada, dessen Songs sich durch Leichtigkeit und Leuchtkraft auszeichnen und seine Zuhörer:innen unweigerlich in optimistische Stimmung versetzen. Stilistisch bewegt sich der Musiker durch ein Spektrum von Indie-Rock, Pop, Folk und akustischem Singer-Songwriter Stil mit Einflüssen von Grunge. Verbindungen zu Jeff Buckley, Damien Rice, Bruce Cockburn oder Bryan Adams sind naheliegend, wobei sich Morgan Finlay durch einen ganz eigenen Stil und den unverkennbaren Einfluss seiner irischen Wurzeln auszeichnet. In den vergangenen 18 Jahren stand der Künstler auf über 1000 Bühnen in 13 Ländern. Die Unabhängigkeit von einer Plattenfirma ermöglicht es ihm, seine Fans in den kreativen Prozess einzubeziehen. Mit Begeisterung lässt er sie über Songs abstimmen und eigene Videos drehen, spielt zum Dank Wohnzimmerkonzerte oder schreibt individuelle Songs. Gemeinschaft ist auch wesentlich im sozialen Engagement des Musikers, den seit 2016 eine Freundschaft mit der Lebenshilfe e.V. verbindet und für die er einen persönlichen Song schrieb. „Das Herz in mir“ ist fester Bestandteil einer Tour, die Morgan Finlay jedes Jahr im Juni durch die Werkstätten der Lebenshilfe führt. www.morganfinlay.com

Hinweis zum Veranstaltungsbesuch: Je nach Corona-Warnstufe kann zum Veranstaltungszeitpunkt die 3G-Regel gelten. Veranstaltungen dürfen ab Warnstufe 1 nur von Menschen besucht werden, die nachweislich gegen Covid geimpft, vor maximal 6 Monaten genesen oder frisch negativ getestet sind.

Weitere eigene und externe Angebote
Montags & Mittwochs | 16-19 Uhr | Café für Alle
Mittwochs | 16-19 Uhr | Rechtsberatung für Verbraucher*innen |
via QUARTIER
Kostenlos und ohne Termin – verbraucher@nunatak-blumenthal.de
Sa 27.11. | 14-17 Uhr | Repair-Cafè – Jeden letzten Samstag |
via Ev.-Ref. Gemeinde Blumenthal

Fotos:
Jochen Windheuser©Foto Privat
Morgan Finlay©2020 Chris Zielecki


Dieser Artikel wurde von Karin Scharfenort veröffentlicht.
Kategorie(n): NUNATAK Blumenthal | Tag(s):
Zu den Lesezeichen hinzufügen.