Senator Kinder 200Senator Kultur 200pStiftung_Mercator_Blau_RGB 300 PKreativ Potentiale-Wetter Logo

Kreativpotentiale Bremen /

Kreativpotentiale Bremen ist eine Initiative der Senatorin für Kinder und Bildung, die seit 2014 gefördert wird von der Stiftung Mercator im Rahmen des Stiftungsprogramms „Kreativpotentiale“. In der laufenden zweiten Förderphase (November 2017 – Oktober 2020) unterzeichneten die Senatorin für Kinder und Bildung und der Senator für Kultur erstmals gemeinsam die Fördervereinbarung mit der Stiftung Mercator für das Bundesland Bremen.
Das Bremer Programm unterstützt weiterführende Schulen bei der Entwicklung eines kulturellen Profils und ist getragen von der Auffassung, dass kulturelle Bildung die Gestaltung individueller Zugänge zum Lernen bereichern kann und im Umgang mit heterogenen Lerngruppen, bei Sprachförderung und der Kreativitäts- und Persönlichkeitsentwicklung zusätzliche Handlungsoptionen eröffnen kann. Qualitätsmerkmale und Gelingensbedingungen für kulturbezogene
Schulentwicklungsvorhaben werden entwickelt sowie kulturelle Praxisprojekte realisiert.
Kulturelle Bildung soll damit als verbindlicher Bestandteil schulischer Bildung gestärkt werden und als Medium und „Motor“ für einen lebendigen Schulentwicklungsprozess genutzt werden. Ziel des Programms „Kreativpotentiale Bremen“ ist es, Konzepte und Instrumente zur stärkeren Verankerung kultureller Bildung an Schulen zu entwickeln und umzusetzen und diese Entwicklung über die Begleitung kultureller Praxis an den sieben Programm-Schulen sowie verschiedene Fortbildungsformate zu unterstützen.

Programmagentur Quartier gGmbH 
Die Quartier gGmbH begleitet die Schulen auf dem Weg zu ihrem eigenen kulturellen Profil und unterstützt sie bei der Initiierung von Praxisprojekten, der Vernetzung mit Künstler*innen, der Auswahl von Kultur- und Stadtteileinrichtungen, aber auch beim erforderlichen Kommunikations- und Konfliktmanagement und der Mittelakquise. Außerdem ist Quartier bei der Konzeption und Durchführung der verschiedenen Fortbildungsformate im Rahmen von „Kreativpotentiale Bremen“ beteiligt.

Die Stiftung Mercator
unterstützt im Kontext ihres Clusterthemas „Kulturelle Bildung“ die Ministerien von insgesamt elf Bundesländern (Berlin, Brandenburg, Bremen, Hamburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Schleswig-Holstein) dabei, den Stellenwert kultureller Bildung zu erhöhen.

Hier finden Sie den Info-Flyer zu Kreativpotentiale Bremen als PDF

Die Senatorin für Kinder und Bildung
Rembertiring 8–12
28195 Bremen

Programmleitung
Renate Raschen
Tel. (0421) 361-6416
renate.raschen@bildung.bremen.de

Projektkoordination
Ulrike Osten
Tel. (0421) 361-158 32
kreativpotentiale@bildung.bremen.de
www.bildung.bremen.de

Programmagentur Quartier gGmbH
Breitenweg 41
28195 Bremen

Uwe Martin
Tel. (0421) 2 22 36 24
u.martin@quartier-bremen.de

Claudia Beißwanger
Tel. (0421) 2 22 36 22
beisswanger@quartier-bremen.de

 

 


Dieser Artikel wurde von Karin Scharfenort veröffentlicht.
Kategorie(n): Programm, Kreativpotentiale Bremen | Tag(s): ,
Zu den Lesezeichen hinzufügen.