Sherman Ausschnitt1Sherman AusschnittkikupuschITS ME ICH BINS

IT’S ME : ICH BIN’S /

Kinder interpretieren Cindy Sherman.

Die amerikanische Künstlerin Cindy Sherman ist berühmt dafür, in fiktive Rollen zu schlüpfen – ob als Geschäftsfrau, Clown oder Hollywoodstart, ob jung, hässlich, schön oder obszön und verstörend. Mit ihren Fotografien präsentiert die Künstlerin unterschiedliche Ich-Vorstellungen.

Inspiriert durch die aktuelle Cindy Sherman-Ausstellung in der Weserburg, Museum für moderne Kunst, setzen professionelle Künstler*innen gemeinsam mit Kindern und Jugendlichen ihre eigenen Gestaltungsideen dazu um. Rund 600 Kinder, Jugendliche, Senior*innen und eine Gruppe beeinträchtigter Erwachsener aus 14 Stadtteilen in Bremen und Bremerhaven beteiligen sich an dem Projekt.

Die vielfältigen Ergebnisse sind in einer Ausstellung ab 6. Dezember in der Weserburg zu sehen; Eröffnung mit Schirmherr Dr. Carsten Sieling, Bürgermeister und Präsident des Bremer Senats.

Gefördert wird das Projekt vom Senator für Kultur/start-Jugend-Kunst-Stiftung Bremen, Senatorin für Kinder und Bildung, WIN / Programm Wohnen in Nachbarschaft, Stadtteilbeiräte Bremen, Fonds Soziokultur, GEWOBA AG, swb-Bildungsinitiative, Sparkasse ‚Bremen macht Helden’.

Fotos: Frank Pusch


Dieser Artikel wurde von Karin Scharfenort veröffentlicht.
Kategorie(n): AKTUELL, PROJEKTE, Kinderkulturprojekte | Tag(s): ,
Zu den Lesezeichen hinzufügen.