»Kindern Gestaltungshoheit geben«


Hemelingen KioskENTER! Weserburg OTe©Quartier (22)ENTER! Weserburg Hemelingen©Quartier (9)ENTER! Weserburg Hemelingen©Quartier (6)ENTER! Weserburg Hemelingen©Quartier (2)ENTER! Weserburg BGO©Quartier (33)

ENTER! Museum – Die Weserburg wurde erfolgreich geentert! /

Kinderkulturprojekt 2021/22

Verrückte Uhren, sprechende Wände, Art-Fluencer, Plakatwände mal anders – das und noch viel mehr entsteht, wenn sich Kinder und Jugendliche mit Exponaten der Weserburg kreativ auseinandersetzen. Dies geschah in der ersten Phase des aktuellen Kinderkulturprojekts ENTER! Museum von QUARTIER in Kooperation mi der Weserburg Museum für moderne Kunst.

Mit ENTER! Weserburg haben Kinder und Jugendliche die Weserburg auf individuelle Weise erobert und sind dabei selber künstlerisch tätig geworden. Ihre analogen wie digitalen Ergebnisse sind von Februar bis März in drei Stadtteil-Werkschauen (Bürgerhaus Gemeinschaftszentrum Obervieland (BGO), OTe-Zentrum Tenever, Bürgerhaus Hemelingen) präsentiert worden. Dank der digitalen Präsentationsform können die Ergebnisse aber zum Glück auch weiterhin jederzeit und von überall bewundert werden unter: www.enter-museum.de!

Wir sind begeistert von den bisherigen Ergebnissen, die ohne die tollen Kooperationen und kreativen Ideen so nicht entstanden wären und freuen uns jetzt schon mit Euch zusammen, das Overbeck-Museum und Focke Museum zu entern.

Folgende Künstler:innen und Gruppen unterschiedlicher Einrichtungen aus den Stadt- bzw. Ortsteilen haben an ENTER!WESERBURG mitgewirkt:
Hemelingen, Huchting, Huckelriede, Kattenturm, Neustadt, Osterholz-Tenever und Woltmerhausen.

Johanna Deitmer – Bürgerhaus Hemelingen (Eva Maria Ehlers)
Joa Oandris Tejeiro Nordet – Grundschule an der Brinkmannstraße (Maria Genschel)
Edeltraut Rath – Grundschule Osterhop (Lisa Bartling, Kai Schümann)
Svenja Wetzenstein – DRK Kinderhaus Kleine Marsch (Anke Reppin, Hanna van Greven)
Antonio Velasco Munoz – Tagesgruppe Huchting Petri & Eichen (Tim Kroppach, Lisa Rundi)
hey ju design, Juie Jittinan Kitsumritiroj – Wilhelm-Kaisen-Oberschule (Sina Meyer, Heike Purpus, Bettina Müller Herling)
Kathrin Dröppelmann – KiTa Spielhaus Treff Wischmannstraße (Bilge Budancamanak, Julian Steffen Krause)
Ulrike Isenberg – Bürgerhaus Gemeinschaftszentrum Obervieland (Karin Wolf)
Conny Wischhusen – Gymnasium links der Weser (Rebecca Pehl, Gideon Göhler)
Udo Steinmann – Schule an der Alfred-Faust-Straße (Anke Dziatkowiak)
hey ju design, Andreas Hensinger – Oberschule am Leibnitzplatz (Edda Grimm)
Claudia A. Cruz – GuckMal Atelier Petri & Eichen (Navi Carolay Ugarte)
Evita Emersleben – Grundschule am Pfälzer Weg (Rieke Ahlers)
Ulrike Schulte – Grundschule am Pfälzer Weg (Kirsten Schmieding)
Reiner Will – Oberschule an der Koblenzerstraße (Anastasiya Alhadaay)
PAU KOLLEKTIV, Lisa Schur, Elena Ortega – Gesamtschule Bremen-Ost (Katarina Jelken)
Norman Neumann – Kulturhaus Pusdorf (Leon Bohlsen, Ute Steineke)

Mediengruppen:
Agentur vomhörensehen – Gymnasium links der Weser (Rebecca Pehl, Gideon Göhler)
Karin Puck, Museumspädagogin – SZ Sek II an der Alwin Lonke Straße

Gefördert wird das Projekt vom Senator für Kultur/start-Jugend-Kunst-Stiftung Bremen, WIN / Programm Wohnen in Nachbarschaften, Stadtteilbeiräte Bremen, swb-Bildungsinitiative sowie der KPMG Bremen. Die GEWOBA ermöglicht den Kindern und Jugendlichen aus den Stadtteilen die Besuche in der Weserburg, die Ausstattung der künstlerischen Werkstätten, Museumsbesuche sowie medienpädagogische Workshops.

Fotos: QUARTIER


Dieser Artikel wurde von Karin Scharfenort veröffentlicht.
Kategorie(n): Kinderkulturprojekte, AKTUELL, PROJEKTE | Tag(s): ,
Zu den Lesezeichen hinzufügen.