RESIDANCE Tenever

»Stadtteile in Besitz nehmen«


RESIDANCE /

RESIDANCE ist ein Ort der Kooperation mit den umliegenden Einrichtungen im Stadtteil und setzt auf einen fruchtbaren und nachhaltigen Austausch.
Eine Konzeptbeschreibung von RESIDANCE gibt es HIER:


05.01.2021

„Die Vision“

Eine Ausstellung mit Fotos und Videos zur Frage „Tenever – wer bist du?“ QUARTIER gestaltet Kulturprojekte für Kinder, Jugendliche und Erwachsene an Orten, in denen Kultur sonst kaum stattfindet. Auch in Tenever sind wir als gemeinnützige Einrichtung für kulturelle Bildung und soziale Teilhabe seit mehr als 30 Jahren unterwegs, u.a. mit einem eigenen Stadtteilatelier. Höchste Zeit also für eine kleine Bestandsaufnahme: Wie hat sich der Stadtteil kulturell und sozial entwickelt? Das Projekt „Die Vision“ ist der Versuch, die Wünsche und Vorstellungen der in Tenever lebenden Menschen mit künstlerischen Mitteln und Darstellungsformen sichtbar zu machen. Was macht einen lebenswerten Stadtteil aus? Welche Bedeutung hat soziokulturelle Identität für die Bewohner*innen vor Ort? Zur Klärung dieser Fragen haben sich insgesamt vier Gruppen von Kindern, Jugendlichen, Frauen* und Senior*innen künstlerisch mit dem Thema „Tenever – wer bist du?“ beschäftigt. Unterstützt von den Bremer Künstler*innen […]

mehr

07.10.2020

Ein neues Kunstwerk im Herzen Tenevers

Be water, my friend!  Inspiriert von den großen Bronze-Froschskulpturen auf dem OTe-Platz, umgeben von den Hochhäusern der Otto-Brenner-Allee und dem Schwimmbad wurde der massive Lüftungsschacht (Treppenturm) nun verschönert! In einem 2-jährigen Projekt haben dafür die Künstler*innen Reiner Will, Sylvia Dierks, Caroline Schwarz gemeinsam mit rund 500 Kindern, Jugendlichen und Bewohner*innen aus Tenever mehr als 10.000 kleinformatige Mosaikfliesen in der QUARTIER-Werkstatt per Hand gefertigt. Entstanden sind dabei fließende Wellenmuster, Libellen, Seerosen, Fische und Wasserlilien in Grün-, Blau- und Türkistönen, gedruckt mit Spitzendeckchen, Pflanzen, Muscheln und Stempeln. Für die ca. 20 Meter lange Wandgestaltung wurden die Künstler*innen handwerklich und fachlich von Claus Günter und Timo Petersen unterstützt. mehr hier: Be water, my friend! Mitgewirkt haben u.a. Schüler*innen der OS Koblenzer Straße, Gesamtschule Ost, Albert-Einstein-Schule, Spielhaus Tenever, Grundschule Pfälzer Weg, Senior*innen der Egestorff-Stiftung und Bewohner*innen. Gefördert wird das Projekt aus dem Programm ‚Soziale […]

mehr

19.05.2020

Unser Platz soll schöner werden

Sei kein Frosch – mach mit! Rund 6.000 Keramiken in leuchtenden, blau-türkisen Farben liegen bereits fertig gebrannt auf einem Tisch. Es sind kleinformatige Fliesen mit filigranen Pflanzenstrukturen, plastisch aufgesetzten Fischen, Seerosenblättern und Libellen. Seit gut einem Jahr sind rund 600 Kinder, Jugendliche und Bewohner*innen aus Tenever in der QUARTIER-Werkstatt mit der kreativen Herstellung beschäftigt. Die Fliesen finden ihren Platz im Treppenturm auf dem Innenhof, umgeben von den großen Froschskulpturen und den Hochhäusern der Otto-Brenner-Allee. Projektleiterin Andrea Siamis freut sich, dass die Mitmach-Aktion zur Verschönerung des OTe-Platzes realisiert wird. Die Künstler*innen Caroline Schwarz, Reiner Will und Sylvia Dierks haben dafür farbenfrohe Entwürfe vorgelegt. Durch die Unterstützung vom Quartiersmanagement Tenever, mit Fördermitteln aus WiN und Soziale Stadt sowie der Gewoba, die bautechnisch für den Platz zuständig ist, kann das Mosaik an die Wand gebracht werden. Parallel geht die fleißige Fliesenproduktion in der […]

mehr

29.07.2019

QDC im OTeBad in Tenever

„Move the Space“ – eine Jugendtanzperformance Unter großem Beifall zahlreicher Bewohner*innen des Stadtteils präsentierten die Jugendlichen der QuartierDanceCompany in einer außergewöhnlichen Tanzperformance am 6. Juli ihre erarbeiteten Choreografien und Bewegungselemente im OTeBad in Tenever. Dabei tanzten die jungen Künstler*innen zunächst im leeren Bewegungsbecken zu eigenen Audioaufnahmen und Sounds und führten die Zuschauer am Ende zum Nichtschwimmerbecken, wo sie im knöcheltiefen Wasser weitertanzten und das Publikum mit ihrer Performance verzauberten. Auszüge aus dem Programm „Move the Space„ sind auf folgenden Stadtteilfesten zu sehen: Sommerfest Tenever am 31.08.2019 um 15 Uhr Hemelinger Vielfalt am 01.09.2019 um 13 Uhr SAVAHRI Stadtteilfest Neue Vahr am 14.09.2019 um 15 Uhr QDC QuartierDanceCompany ist ein Projekt von QUARTIER in Kooperation mit der Oberschule an der Koblenzer Straße, der Oberschule Sebaldsbrück und der Oberschule an der Julius-Brecht-Allee. Es wird gefördert durch das Programm ‚Künste öffnen Welten‘ der […]

mehr

26.06.2019

Sommerferienprojekte für junge Akteure

„Move the Space“ Tanzperformance in Tenever Samstag, 06. Juli 2019 um 18.00 Uhr OTeBad Tenever, Koblenzer Str. 3 Move the Space heißt es am 6. Juli in Tenever. Dann wird das OTe-Hallenbad zur Bühne der jungen Tänzer*innen von der QuartierDanceCompany. Die Besucher erwartet eine spannende Tanzperformance inkl. Platzgestaltung und Strandbar. Angeleitet von den Choreografinnen hat das Ensemble im Probenprozess den urbanen Raum im Stadtteil mit ihrem Körper erforscht, neu definiert und räumliche sowie körperliche Grenzen ausgelotet. Dabei haben sie Bewegungen, Geräusche und Bilder gesammelt, die sie nun im OTeBad aufeinandertreffen lassen. So wird ein Schwimmbad zum Performanceraum, ein Wasserbecken zur Tanzfläche und ein urbaner Lebensraum sichtbar. Der Eintritt ist frei. Choreografie: Miriam Röder, Mirjam Rauch, Mia Waehneldt, Johanna Schlösser QDC QuartierDanceCompany ist ein Projekt von QUARTIER für Schüler im Alter von 11 bis 16 Jahren in Kooperation mit der Oberschule […]

mehr

20.04.2019

MUSTER

QUARTIER Modekunst-Projekt Opulent, bunt, ungewöhnlich – die Ergebnisse des Modekunst-Projekts MUSTER wurden am 3. April 2019 in einer unkonventionellen Modenschau und Ausstellung im OTe-Zentrum präsentiert. Neun Frauen aus dem Stadtteil beschäftigten sich in den vergangenen Monaten in der Kunstwerkstatt des QUARTIER-Ateliers in Tenever mit Stoffdruck und Mode aus verschiedenen Kulturen. Dabei entwarfen sie eigene Muster, durchbrachen und veränderten diese und gestalteten aus Ordnung eine kreative Unordnung. In verschiedenen Techniken auf weiße Stoffe gedruckt, entstanden so aus den Entwürfen fantasievolle Modekreationen. Im Anschluss an die Präsentation waren die Kreationen in einer Werkschau im QUARTIER Atelier Tenever noch bis zum 18. April zu sehen. Projektleitung: Andrea Siamis, Ingeborg v. Hantelmann Künstlerin: Elke Prieß Kostümbildnerin: Ilka Hövermann Choreografin: Marion Amschwand Fotos: Frank Pusch Fotoinszenierung: Claudia A. Cruz Gefördert vom Senator für Wirtschaft, Arbeit und Häfen der Freien Hansestadt Bremen / Europäische Union, Investition […]

mehr

26.03.2019

Geschichten, die spazieren gehen

Kinder aus Tenever präsentierten eigene Geschichten. Am 26. März um 15 Uhr fand die Abschlusspräsentation im Quartier-Atelier in Tenever statt. Dort wurden Bilderbücher „vorgelesen“ und Filmsequenzen dem Publikum vorgestellt. Im Projekt „Geschichten, die spazieren gehen“ entdeckten Kinder bei Spaziergängen ihren Stadtteil neu: tief unter der Erde in den Garagen oder ganz oben auf dem Hochhaus, auf dem Spielplatz oder im Park. An diesen unterschiedlichen Orten ließen sie sich zu fantasievollen Geschichten inspirieren. Erst aufgeschrieben und gesammelt wurden zu diesen Geschichten dann Bilder gedruckt, gezeichnet und gemalt und von jedem Kind zu einem eigenen kleinen Heft gebunden. Darüber hinaus wurden Filmsequenzen zu den Geschichten gedreht. Unterstützt bei der Gestaltung und Umsetzung wurden die Kindern von den Künstlerinnen Anke Fischer / Autorin und Dozentin für Kreatives Schreiben, Valeska Scholz / Illustratorin sowie Monika B. Beyer / Film- und Medienkünstlerin. Das Projekt von […]

mehr

26.02.2018

MUSTER

Neues Mode-Kunst-Projekt in Osterholz-Tenever. Mit dem Projekt MUSTER bietet die Kultureinrichtung QUARTIER gGmbH auch in diesem Jahr wieder eine kreative Mode-Kunst-Werkstatt für Frauen in Osterholz-Tenever. Unter Anleitung professioneller Künstler*innen entwerfen die Teilnehmerinnen eigene Muster und Ornamente und übertragen sie mit verschiedenen Techniken auf Stoffe und andere Materialien. Aus diesen Stoffen entstehen fantasievolle Modekreationen, Accessoires und Objekte, die in einer erarbeiteten Choreografie der Öffentlichkeit präsentiert werden. Projektdauer Februar 2018 bis Mai 2019 Werkstatttreffen: jeden Mittwoch, 17:00 bis 19:00 Uhr QUARTIER-Atelier, Ludwigshafener Straße 2B Mitmachen können Frauen aller Altersgruppen und Nationalitäten. Nähkenntnisse sind nicht erforderlich. Gefragt sind Neugierde, Kreativität und Aufgeschlossenheit. Die Teilnahme ist kostenfrei. Materialen, Werkzeuge und Geräte werden kostenlos zur Verfügung gestellt. In allen Kulturen gestalten Menschen ihre Kleidung und ihre unmittelbare Umgebung mit Mustern und Ornamenten. Blümchen, Karo und Streifen können durch Vervielfältigung Struktur und Ordnung vermitteln, die Zugehörigkeit […]

mehr

10.08.2017

Tenever – springlebendig

Sommerfest Tenever – das große Vergnügen für Jung und Alt. Sa., 19. August 2017, 14.00 bis 18.00 Uhr, auf dem Drachenspielplatz Pfälzer Weg in Osterholz-Tenever Das internationale Fest mit vielen Kulturdarbietungen, Tanz, Musik, Mitmachaktionen, Sport-Angeboten, Spielen und kulinarischen Leckereien bringt Bewegung in den Stadtteil! Ralf Schumann von der GEWOBA wird das Fest eröffnen. Begrüßungsworte sprechen Quartiersmanagerin Katrin Höpker und die Organisatoren von QUARTIER gGmbH. Durch das Bühnenprogramm mit internationalen Darbietungen führt Gabi-Grete Kellerhoff. Kinder der St. Petri Break Dance Gruppe vom Pfälzer Weg beginnen mit athletischen und rhythmischen Tänzen. Es folgen Tänze und Lieder, präsentiert von Kindern des Musikprojekts ‚Musikstudioforte‘ der AWO und Jugendlichen der QDC – QuartierDanceCompany von QUARTIER gGmbH bieten Tanzvorstellungen. Weiter geht es im Programm mit ‚Viva‘ dem deutsch-russischen Chor, der Gruppe ‚Studio Oriental Starlights‘ mit Zumba, die zum Mitmachen einlädt, den ‚The Stars‘ mit Solo- und […]

mehr

14.04.2017

FormMal! Modenschau im OTe-Zentrum

Frauenmode aus der Form gefallen. In einer unkonventionellen Modenschau präsentierten am 6. April im OTe-Zentrum Frauen aus Osterholz-Tenever ihre selbstentworfenen Kreationen. Opulente Nesselstoff-Kleider, überdimensionale Kragen aus weißen Steppdecken und fantasievolle Hüte trugen sie selbstbewusst über den roten Teppich. Einblicke in die professionelle Modewelt und Informationen zu Trachten, Kostümen und Designerkunst wurden durch Vortrag und auf Leinwand vermittelt. Dazu ergänzten ausgestellte Entwurfsarbeiten, Schneiderpuppen in ‚Echt-Figur’ und schwarz-weiß Porträts der Frauen die rundum gelungene Präsentation. Im Mode-Kunst-Projekt FormMal von QUARTIER gGmbH setzten sich die Frauen mit gesellschaftlichen Modestereotypen, weiblicher Identität und Schönheitsidealen auseinander. Sie entwickelten eigene Gestaltungsformen und durchbrachen bewusst festgelegte ästhetische Modevorgaben. Durch Techniken der Verfremdung, Überzeichnung und Verwandlung erarbeiteten sie ihre eigenen, ganz individuellen Kreationen. Das Projekt wird gefördert durch WIN/Wohnen in Nachbarschaften Fotos: Frank Pusch Flyer zur Präsentation

mehr