Projekte 1988 - Heute

»Der Kern unserer Projekte ist, dass wir Menschen die Möglichkeit geben, ihre Umwelt zu gestalten.«


Was wir treiben /

Sie möchten wissen, in welchen Projekten wir uns engagieren? Hier finden Sie alle Projekte seit 1988 im Überblick.


15.08.2018

WiSH! – Dein Leben.

QUARTIER startet neues Kunst-Performance Projekt in Huchting. „Wer möchte ich sein und wie möchte ich in Zukunft leben?“ So lautet die große Frage, die sich Jugendliche ab September in Huchting stellen. Mit Tanz, Handyvideos und Performances bearbeiten die jungen Menschen gemeinsam mit professionellen Künstlerinnen die Fragen nach den Wünschen für das eigene Leben. Oft werden die Jugendlichen nach beruflichen Zielen gefragt, wir lenken den Blick auf das Andere. Nach der Schulzeit wartet „die große Freiheit“ auf die jungen Menschen und wir wollen wissen: „Was wünschst Du Dir? Wie und wo möchtest Du leben? Welche Werte sind Dir wichtig?“ Zu diesen Themen werden Tanzchoreografien, Gifs & Loops und Performances im öffentlichen Raum entstehen. Start und Anmeldung: TANZ: Mi. 5.9. / 14.15 Uhr / Mensa der Roland zu Bremen Oberschule FOTO/FILM: Mi. 26.9. / 14.15 Uhr / Mensa der Roland zu Bremen […]

mehr

13.08.2018

Das Sehnsuchtsmobil unterwegs auf dem Sommerfest in Tenever!

Das Sehnsuchts-Mobil sammelt und visualisiert Sehnsüchte, Geschichten und Haltungen zu Europa von Menschen unterschiedlichster Herkunft. Was ist die gemeinsame „Sehnsucht Europa“ der Menschen, die hier schon lange leben und vor allem auch jener, die in den letzten Jahren neu hinzugekommen sind? Samstag, 25. August, 14.00 bis 18.00 Uhr, auf dem Drachenspielplatz, Pfälzer Weg in Osterholz-Tenever Das Sehnsuchtsmobil ist ein künstlerischer Bürgerdialog. Mittels Interviews nimmt das Mobil die Sehnsüchte der BürgerInnen zu Europa auf und visualisiert sie mittels Graphic Recording. Das Kooperationsprojekt wurde von der bremer shakespeare company e.V., dem Kulturhaus Walle – Brodelpott e.V., QUARTIER gGmbH und steptext dance project e.V. unter dem Dach von Stadtkultur Bremen e.V. initiiert. Gefördert wird es von der Metropolregion Nordwest, dem Senator für Kultur Bremen, Stadtkultur Bremen e.V. und der Oldenburgischen Landschaft. Weitere Infos: http://www.sehnsuchteuropa.de/ Foto: Nadine Portillo

mehr

02.08.2018

QDC auf der Breminale

„The Idea of Space“, das neue Tanzprojekt der QuartierDanceCompany, war im Juli ein Programmpunkt im Rahmen der Kinder-Breminale. In ihrem Auftritt auf der Radio Bremen Zwei-Bühne präsentierten die Tänzer*innen der QuartierDanceCompany einen Ausschnitt aus ihrem aktuellen Programm. „The Idea of Space“ ist performatives Tanztheater, in dem es um tänzerische Ausdruckformen und Darstellungsmöglichkeiten im urbanen Raum geht. So verharrten die Akteure zum Teil regungslos in bestimmten Stellungen, änderten überraschend ihre Positionen oder setzten sich auf mitgebrachten Stühlen in das Publikum. Für ihre abschließende neue Choreografie ernteten die 13 jungen Tänzer*innen viel Applaus. Großen Zuspruch hatte auch der dann noch folgende Workshop, bei dem interessierte Kids der Breminale die Grundlagen der Choreografie erlernen konnten. QDC QuartierDanceCompany ist ein Projekt von QUARTIER in Kooperation mit der Oberschule an der Koblenzer Straße, der Oberschule Sebaldsbrück und der Oberschule an der Julius-Brecht-Allee. Es wird gefördert […]

mehr

31.07.2018

NUNATAK im August 2018

Veranstaltungen:  Bild-Vortrag: „Abgeschoben nach Serbien, Mazedonien und in den Kosovo“ von Hilke Folkers Mi. 8.8. um 17 Uhr, Eintritt frei Die Schutzbedürftigkeit von geflüchteten Menschen wird in der öffentlichen Diskussion vermehrt in Frage gestellt. Das macht es für Geflüchtete schwieriger, ein sicheres Land zu erreichen und hindert sie in vielerlei Hinsicht daran, sich in Deutschland zu integrieren. Für die Betroffenen bedeutet es außerdem, mit der andauernden Angst vor einer Abschiebung zu leben. Hilke Folkers von der Flüchtlingshilfe Mittelhessen e.V. begleitet seit Jahren Asylsuchende aus den Ländern des ehemaligen Jugoslawiens. Im Frühling 2018 hatte Frau Folkers die Gelegenheit, Roma Familien zu besuchen, die nach abgelehntem Asylantrag in Hessen zurück mussten. Anhand von Fotos berichtet sie über die Situation vor Ort. Ausstellungseröffnung: Michaela Gieschen – „Die Reise des kleinen Birdy. Eine Bilder(buch)geschichte“ So. 12.8. um 15:30 Uhr, Eintritt frei Die Menschen scheinen […]

mehr

25.06.2018

NUNATAK im Juli 2018

Veranstaltungen: Tag der offenen Türen: CLUB + NUNATAK + REPARIER-BAR So. 1.7., 16-19 Uhr, Eintritt frei Hier tut sich was! Erstmals seit über 15 Jahren werden alle drei Läden im alten „Jungschen Haus“ direkt am Marktplatz wieder zeitgleich genutzt und kommen dem blühenden Blumenthal in kreativer Weise zugute. Aus diesem erfreulichen Anlass öffnen auch die rechts und links des NUNATAK neu eingerichteten Orte CLUB und REPARIER-BAR ihre Türen und stellen sich der Neugier der BlumenthalerInnen. Kommt, guckt, staunt! Olivenölverkostung und Abgabe Mi. 4.7. um 16 Uhr, Eintritt frei Es schmeckt köstlich und ist gesund. Das kaltgepresste Olivenöl aus Kreta ist zudem die wirtschaftliche Lebensgrundlage griechischer Familien auf Kreta. Die Friedensinitiative in Bremen-Nord macht auf die soziale Lage der Olivenarbeiter aufmerksam, sammelt Spenden und bringt seit 2012 jedes Jahr das frische Öl in hübschen Kanistern nach Bremen. 30 Familien können somit […]

mehr

04.06.2018

Sehnsucht Ankommen

Ein Stadtteil musiziert – mit dem Stadtteilprojekt „Sehnsucht Ankommen“ finden an einem Nachmittag in Woltmershausen gleich drei große Konzerte hinter- einander an drei verschiedenen Veranstaltungsorten statt. Ein musikalischer Spaziergang führt von Bühne zu Bühne und zu verschiedenen Kulturkreisen. Musik verbindet und baut Brücken zwischen Orient und Okzident, zwischen Folk, Latin und Klassik, Orchester und Chören. Mehr Infos zum Projekt hier: https://www.bremer-philharmoniker.de/konzerte/sonderkonzerte/sehnsucht-ankommen/ https://www.kulturhaus-pusdorf.de/Projekte-Sehnsucht-Ankommen.html  

mehr

31.05.2018

Was ist Kulturelle Bildung? In einfacher Sprache erklärt

Der neue QUARTIER-Folder erklärt in einfacher Sprache, was Kulturelle Bildung ist und welch eine hohe Bedeutung sie für die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen hat. Dabei wird deutlich gemacht, dass Kulturelle Bildung immer dort stattfindet, wo sich Kinder und Jugendliche mit Kunst und Kultur beschäftigen und sie ihre eigenen Ideen in die Tat umsetzen. Dafür müssen ihnen geeignete Räume und Zeit gegeben werden: in der Schule oder in einem Jugend-Zentrum, in einem Museum oder in einem Theater. Der Folder kann in gedruckter Form unter info@quartier-bremen.de angefordert werden und steht auch als PDF-download zur Verfügung. Wir danken der Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung e. V. (BKJ) für die Texte in einfacher Sprache.

mehr

28.05.2018

NUNATAK im Juni 2018

Veranstaltungen: Finissage: Politisches und Fantasievolles – Malerei in verschiedenen Techniken von Edda Jahn Fr. 1.6. um 19 Uhr, Eintritt frei Wir verabschieden die farbenfrohen, politisch engagierten Bilder von Edda Jahn aus dem NUNATAK. Besonderes Highlight: eines der Originale kann auch schon für wenig Geld durch eine echte „Amerikanische Versteigerung“ ergattert werden. Vernissage im Rahmen unseres Begegnungsprojektes „Romano Drom“: „Ohh Porajmos…“ von Boris Weinreich Di. 5.6. um 17 Uhr, Eintritt frei Lässt sich durch Comics das Grauen darstellen? „Porajmos“ bedeutet „das Verschlingen“ und bezeichnet den Massenmord an Roma und Sinti in der NS Diktatur. Boris Weinrich illustriert Geschichten der Diskriminierung und Verfolgung der Sinti und Roma in seinem grafischen Zyklus „Porajmos – Die Novelle des Genozids“. Plakativ und karikaturistisch zeigen die kolorierten Zeichnungen, was schwer zu sagen ist. Zur Verfügung gestellt vom Landesverein der Sinti in Hamburg. e.V.. Es spricht ein […]

mehr

26.04.2018

NUNATAK im Mai 2018

Veranstaltungen: „Aufstieg und Fall der Station Neu-Blumenthal“ Mo. 7.5.- Sa. 16.6. auf dem Marktplatz Blumenthal und umzu Das Theater Bremen errichtet eine “Kunstkirche” auf dem Blumenthaler Markplatz, bewohnt von “Missionar/innen der Hochkultur”. Es gibt Andachten, Konzerte, Theater, Performances, Installationen, Lesungen und vor allem viele Begegnungen. Stationsleitung: Mirko Borscht. Das NUNATAK kooperiert als “Kolonialpartner”. Lesung und Musik: „Ein Ort, an dem es gemütlich ist“. Manfred Petersen und Gerhard Koopmann lesen. Mi. 16.5. um 17 Uhr, Eintritt frei Die Autoren öffnen ihren Geschichtenkoffer mit besinnlichen, heiteren und skurrilen Kurzgeschichten aus ihrem Repertoire. Musikalisch begleitet von Ahmed Yussuf mit seiner Saz. Eine Veranstaltung von “Gastgeber Sprache – Das Literaturfestival für Bremen-Nord” der Stadtbibliothek Bremen. Vortrag und Musik im Rahmen unseres Begegnungsprojektes „Romano Drom“: „Die Geschichte der Familie Bamberger“ Mi. 23.5. um 19 Uhr, Eintritt frei 1941 zog die 9-köpfige Familie nach Blumenthal. Keine […]

mehr

19.04.2018

MIXED MEDIA

QUARTIER startet Medienwerkstatt für Jugendliche. Der halbjährige Kurs findet jeweils montags von 16 bis 19 Uhr in unserem Atelier in Kattenturm statt. Kursstart ist am 23. April 2018. Unter Anleitung der Medienkünstlerin Claudia A. Cruz startet QUARTIER in seinem Kattenturmer Atelier eine Medienwerkstatt. Zielgruppe sind Jugendliche mit und ohne Fluchterfahrung. Die Jugendlichen lernen die vielfältigen Bereiche der Mediengestaltung kennen. Neben der gemeinsamen Erarbeitung eines Projekts (z.B. ein Filmclip) können auch eigene Ideen in den Medien Trickfilm, Fotografie oder Grafik umgesetzt werden. So besteht für die TeilnehmerInnen die Möglichkeit, sich eingehend mit den Techniken der Bildbearbeitung und des Filmschnitts auseinanderzusetzen und zum Abschluss eine persönliche künstlerische Mappe mit Arbeitsproben zu erstellen. Die Teilnahme ist kostenlos. Das Projekt wird gefördert durch die Senatorin für Soziales, Jugend, Frauen, Integration und Sport in Kooperation mit dem Amt für Soziale Dienste.

mehr