Projekte 1988 - Heute

»Der Kern unserer Projekte ist, dass wir Menschen die Möglichkeit geben, ihre Umwelt zu gestalten.«


Was wir treiben /

Sie möchten wissen, in welchen Projekten wir uns engagieren? Hier finden Sie alle Projekte seit 1988 im Überblick.


28.05.2019

NUNATAK im Juni 2019

Veranstaltungen: Live-Musik: SONGS & WHISPERS PRESENTS: Crypsilon (DE) Mi. 05.06. um 19 Uhr, Eintritt frei – Hutspenden Eine Maske hat viele Gesichter. Mit seiner Musik und seinen Texten schafft es der junge Singer/Songwriter und Produzent aus Norddeutschland unter die Maske verschiedener Persönlichkeiten zu schlüpfen und uns dadurch zu demaskieren. Verschiedene Identitäten zeigen sich auch im Genre Mix: Alternative-Indietronica mit akustischem Einschlag. Seine Texte voll Poesie und Eigenheiten überraschen mit ihren Geschichten. Die Rollen, die Crypsilon einnimmt, sind vielseitig, immer etwas übertrieben und, wie es sich für gutes Theater gehört, unterhaltsam und etwas verrückt. Mit seiner rauchig-kratzigen Stimme und Gitarre stellt er eindrücklich sein im Mai erschienenes jüngstes Album vor. www.crypsilonmusic.com Live-Musik: SONGS & WHISPERS PRESENTS: Ben Lorentzen (NOR/USA) & Bobbo Byrnes (USA) Mi. 26.06. um 19 Uhr, Eintritt frei – Hutspenden Die musikalische Reise von Ben Lorentzen beginnt mit Ehrgeiz. […]

mehr

23.05.2019

City-Lights

Abschlusspräsentation in der Schwankhalle am 2. Juni 2019 um 15:00 Uhr Im QUARTIER-Tanzprojekt „City-Lights“ haben sich zwölf Kinder zwischen 6-10 Jahren auf die Suche nach getanzten Bildern und Geschichten zum Thema Licht gemacht. Licht finden sie bei Lightshows am Nachthimmel und in den Weiten des Universums. Aber auch in den Tiefen des Ozeans, dem Reich ewiger Finsternis, verzaubern Meerestiere mit ihren Lichtspielen. Nachdem die jungen Künstler*innen bereits erste Choreografien und theatrale Bilder im Rahmen einer Zwischenpräsentation im Olbers-Planetarium gezeigt haben, erforschen sie nun den Bühnenraum der Schwankhalle. Im Spiel mit Verfolgern, Musik und Videoprojektionen zeigen sie Momente, bei denen sie im Rampenlicht der Scheinwerfer stehen. Der Verfolger sendet dabei einen punktgenauen Lichtkegel aus, der nur einen Ausschnitt einer Situation erleuchten soll. Die Kinder zeigen jedoch nicht nur die hellen Momente des Lebens, sondern auch Momente, bei denen man vielleicht gerne […]

mehr

21.05.2019

WiSH! – DEIN LEBEN

Mitmach-Aktion im Freizi Alt-Aumund am Mittwoch, den 22. Mai von 16:00 – 18:00 Uhr Zum Abschluss des QUARTIER-Projekts WiSH! – DEIN LEBEN boten Schüler*innen aus Huchting gemeinsam mit der Choreografin Lena Holtz einen Tanzworkshop an. Dabei präsentierten die Jugendlichen im Freizeitheim Alt-Aumund „lebendige“ Masken, die sie gemeinsam mit der Künstlerin Sara Schwienbacher entworfen und hergestellt haben. Im Rahmenprogramm lud das temporäre Fotostudio der Künstlerin Claudia Cruz zum Mitmachen ein. In geselliger Runde diskutierten die Jugendlichen über die für sie wesentlichen Fragen wie „Was wünschen wir uns? und „Wer möchten wir sein?“. In Kooperation mit der Roland zu Bremen Oberschule, dem Quartiersbildungszentrum Robinsbalje und dem Jugendhaus Alt-Aumund. Gefördert durch das Projekt „Jugend ins Zentrum“ des Bundesverbandes Bildender Künstlerinnen und Künstler im Rahmen des Programms „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung. Fotos: Claudia A. Cruz

mehr

09.05.2019

NUNATAK im Mai 2019 Upcycling + Rechtsberatung

Zwei besondere Angebote im NUNATAK: Rechtsberatung für Verbraucher*innen – Kostenlos, ohne Anmeldung, anonym! Jeden Mittwoch 16-19 Uhr im 1. OG des NUNATAK Seit nunmehr einem Jahr wird im NUNATAK wöchentlich eine kostenlose Rechtsberatung für Verbraucher*innen im NUNATAK angeboten. Durchgeführt wird das Angebot von Rechtsanwalt und Notar Carsten Thielbar. Wie die Erfahrung zeigt, lassen sich Probleme mit Vermietern, Wohnungsgesellschaften, Energieversorgern, Handwerkern, Versicherungen, Banken, Inkasso, dem Jobcenter oder sonstigen Dienstleistungen und Verträgen häufig bereits nach dem ersten Beratungsgespräch lösen. Weil das von der Senatorin für Wissenschaft, Gesundheit und Verbraucherschutz finanzierte Modell bislang so erfolgreich verlief, geht es nun in die Verlängerung und wird noch bis mindestens Dezember 2019 im NUNATAK und an fünf weiteren Standorten in Bremen erprobt. Wer also in Verbraucherfragen juristische Hilfe benötigt, ist herzlich eingeladen, einfach ohne Anmeldung vorbeizukommen und das Angebot wahrzunehmen. Auch Dolmetscher können bei Bedarf vorab […]

mehr

06.05.2019

Regenbogen zur Burg

Aufführung des Märchens „Regenbogen zur Burg“. Am 11. Mai 2019 um 11 Uhr präsentierten die Teilnehmer*innen unseres Kindertanzprojekts im Magazinboden des Kulturzentrums Schlachthof ihr selbstgeschriebenes Märchen „Regenbogen zur Burg“. Musikalisch wurde das Märchen von Anne Sprengel an der Harfe begleitet. Das QUARTIER-Projekt „Etwas war einmal anders…Große machen was für Kleine“  richtete sich an Kinder der Grundschule an der Alfred-Faust-Straße sowie dem Bürgerhaus Gemeinschaftszentrum Obervieland. Dabei setzten sich die sechs- bis zehnjährigen Schüler*innen in den Osterferien mit den Kunstbereichen Tanz, Theater und Schreiben auseinander. Ziel war es, dass sich die Teilnehmer*innen ein eigenes modernes Tanzmärchen für ein Kinderpublikum ausdenken. Dabei sollten sie die entsprechenden Figuren und die Handlung durch Bewegungsspiele, Improvisationen, Zufallsgedichte und Tanzschritte erfinden. Im Mittelpunkt stand die Frage, ob der Text das Tanzen oder das Tanzen den Text inspirieren kann. Geschrieben wurde das Tanzmärchen „Regenbogen zu Burg“ zwar gemeinsam, […]

mehr

28.04.2019

VON SINNEN

Die Skulptur „Von Sinnen“ wurde am 26. April unter Beteiligung des Ortamtsleiters von Obervieland der Öffentlichkeit vorgestellt. Das von Quartier gGmbH organisierte Bürgerbeteiligungsprojekt gab den Bewohner*innen von Kattenturm die Möglichkeit, an der künstlerischen Gestaltung ihres Stadtteils mitzuwirken. Die Skulpturenelemente aus Keramik und Metall wurden von Kindern der KiTa Stichnathstraße, der Kita Abraham-Gemeinde sowie Schüler*innen der Grundschule an der Stichnathstraße und nicht zuletzt von Bewohnern des Christlichen Reha-Hauses e.V. mitgestaltet. Zusammen mit den Künstler*innen Caroline Schwarz, Anja Fußbach und Amir Omerovic beschäftigten sich alle Beteiligten in den künstlerischen Werkstätten mit dem Thema Meereswesen. Entstanden ist eine abstrakte Quallenskulptur, dessen Tentakeln von allen Beteiligten kreiert wurden. Finanziert wurde es aus Mitteln des Programms Soziale Stadt, Win Wohnen in Nachbarschaft, aus Globalmitteln des Beirats Obervieland und der Gewoba. In Kooperation mit der KiTa Stichnathstraße, der Kita Abraham-Gemeinde, Grundschule Stichnathstraße und des Christlichen Reha-Hauses. […]

mehr

24.04.2019

NUNATAK im Mai 2019

Veranstaltungen: Live-Musik: SONGS & WHISPERS PRESENTS: AL O’KANE (UK) Mi. 01.05. um 19 Uhr, Eintritt frei – Hutspenden Ein Singer-Songwriter und Gitarrist aus dem britischen Somerset, der mit seinem einzigartigen „West-Country-Gumbo“ Sound neue akustische Pfade beschreitet. An seiner rauchigen Stimme und dem geschickten Gitarrenspiel erkennt man O‘Kanes irische Wurzeln und die Liebe zu Jimi Hendrix, aber seine Einflüsse reichen weit darüber hinaus. Sein letztes Album wurde von Steve Evans (Goldfrapp) co-produziert und umfasst eine herausragende Gruppe von Weltklasse-Musikern. Auch mit seiner neuen EP wird O‘Kane bald einen Platz in der Musikwelt finden. www.alokane.com Live-Musik: NUNATAK PRESENTS: POSTMAN (UKR) Mi. 08.05. um 19 Uhr, Eintritt frei – Hutspenden POSTMAN alias Kostiantyn Pochtar ist ein junger Musiker aus Kiew (Ukraine), der nicht nur komponiert, dichtet und viele Instrumente spielt, sondern auch singt – und das sowohl ukrainisch als auch englisch und manchmal […]

mehr

20.04.2019

MUSTER

QUARTIER Modekunst-Projekt Opulent, bunt, ungewöhnlich – die Ergebnisse des Modekunst-Projekts MUSTER wurden am 3. April 2019 in einer unkonventionellen Modenschau und Ausstellung im OTe-Zentrum präsentiert. Neun Frauen aus dem Stadtteil beschäftigten sich in den vergangenen Monaten in der Kunstwerkstatt des QUARTIER-Ateliers in Tenever mit Stoffdruck und Mode aus verschiedenen Kulturen. Dabei entwarfen sie eigene Muster, durchbrachen und veränderten diese und gestalteten aus Ordnung eine kreative Unordnung. In verschiedenen Techniken auf weiße Stoffe gedruckt, entstanden so aus den Entwürfen fantasievolle Modekreationen. Im Anschluss an die Präsentation waren die Kreationen in einer Werkschau im QUARTIER Atelier Tenever noch bis zum 18. April zu sehen. Projektleitung: Andrea Siamis, Ingeborg v. Hantelmann Künstlerin: Elke Prieß Kostümbildnerin: Ilka Hövermann Choreografin: Marion Amschwand Fotos: Frank Pusch Fotoinszenierung: Claudia A. Cruz Gefördert vom Senator für Wirtschaft, Arbeit und Häfen der Freien Hansestadt Bremen / Europäische Union, Investition […]

mehr

15.04.2019

ORNAMENT

QUARTIER Modekunst-Projekt Mit Mustern, Farben, Ornamenten und Strukturen auf und in Stoffen haben die Teilnehmerinnen des Mode-Kunst-Projekts ORNAMENT experimentiert. Die Ergebnisse wurden am 2. April in einer Modenschau und Fotoausstellung im Saal des Bürgerhaus Gemeinschaftszentrum Obervieland (BGO) präsentiert. In Zusammenarbeit mit verschiedenen Künstler*innen probierten sie unterschiedliche Druck- und Bearbeitungstechniken aus, um den individuell gestalteten Textilien unter Anleitung einer Modedesignerin außergewöhnliche Kleidung und mit einer Goldschmiedin ausgefallene Schmuckkreationen herzustellen. Gemeinsam mit einer Choreografin entwickelten die Frauen Bewegungsmuster und eine gemeinsame Performance. Im Anschluss an die Präsentation gab es eine Fotoausstellung mit den Ergebnissen aus dem Workshop Fotoinszenierung. Gefördert vom Senator für Wirtschaft, Arbeit und Häfen der Freien Hansestadt Bremen / Europäische Union, Investition in Bremens Zukunft, Europäischer Sozialfonds im Land Bremen. In Kooperation mit dem Bürgerhaus Gemeinschaftszentrum Obervieland und Joli Visage. Fotos 1 u. 2: Marianne Menke Foto unten: Claudia A. Cruz […]

mehr

26.03.2019

Geschichten, die spazieren gehen

Kinder aus Tenever präsentierten eigene Geschichten. Am 26. März um 15 Uhr fand die Abschlusspräsentation im Quartier-Atelier in Tenever statt. Dort wurden Bilderbücher „vorgelesen“ und Filmsequenzen dem Publikum vorgestellt. Im Projekt „Geschichten, die spazieren gehen“ entdeckten Kinder bei Spaziergängen ihren Stadtteil neu: tief unter der Erde in den Garagen oder ganz oben auf dem Hochhaus, auf dem Spielplatz oder im Park. An diesen unterschiedlichen Orten ließen sie sich zu fantasievollen Geschichten inspirieren. Erst aufgeschrieben und gesammelt wurden zu diesen Geschichten dann Bilder gedruckt, gezeichnet und gemalt und von jedem Kind zu einem eigenen kleinen Heft gebunden. Darüber hinaus wurden Filmsequenzen zu den Geschichten gedreht. Unterstützt bei der Gestaltung und Umsetzung wurden die Kindern von den Künstlerinnen Anke Fischer / Autorin und Dozentin für Kreatives Schreiben, Valeska Scholz / Illustratorin sowie Monika B. Beyer / Film- und Medienkünstlerin. Das Projekt von […]

mehr