Kinderkulturprojekte

»Kindern Gestaltungshoheit geben«


Jedes Jahr animiert QUARTIER Kinder und Jugendliche aus allen Teilen der Stadt zu einer Reise in „kinderkulturelles“ Neuland. Die stadtweiten Kinderkultur-Projekt sind seit langer Zeit ein fester Bestandteil des kulturellen Lebens in Bremen. Die künstlerischen Ergebnisse werden in eindrucksvollen und überregional wahrgenommenen Ausstellungen präsentiert.


08.12.2018

Bürgermeister Sieling eröffnet IT’S ME : ICH BIN’S in der Weserburg

Im Beisein von mehr als 300 Gästen eröffnete Schirmherr Bürgermeister Dr. Carsten Sieling am 6. Dezember 2018 die Ausstellung unseres aktuellen Kinderkulturprojekts IT’S ME : ICH BIN’S in der Weserburg | Museum für moderne Kunst. „Dieses tolle Projekt führt dazu, dass Menschen aus verschiedenen Nationen, Religionsgemeinschaften und Stadtteilen auf Augenhöhe zusammenkommen. Am Ende gibt es eine wunderbare Ausstellung zu sehen, die bewirkt, dass viele Eltern zum ersten Mal die Weserburg besuchen“, sagte Bremens Kultursenator Dr. Sieling. Er dankte dem Team von QUARTIER, den Künstler*innen und der Weserburg für das gelungene Kulturprojekt. Mehr als 600 Kinder und Jugendliche aus 14 Stadtteilen in Bremen und Bremerhaven hatten sich in den vergangenen Monaten mit den Arbeiten der Fotokünstlerin Cindy Sherman auseinandergesetzt und sich zu eigenen Werken inspirieren lassen. Gemeinsam mit professionellen Künstler*innen fertigten sie Masken, Bilder und Collagen, Puppen, Mode, Fotografie und Filme, […]

mehr

27.09.2018

IT’S ME : ICH BIN’S

Kinder interpretieren Cindy Sherman. Die amerikanische Künstlerin Cindy Sherman ist berühmt dafür, in fiktive Rollen zu schlüpfen – ob als Geschäftsfrau, Clown oder Hollywoodstart, ob jung, hässlich, schön oder obszön und verstörend. Mit ihren Fotografien präsentiert die Künstlerin unterschiedliche Ich-Vorstellungen. Inspiriert durch die aktuelle Cindy Sherman-Ausstellung in der Weserburg, Museum für moderne Kunst, setzen professionelle Künstler*innen gemeinsam mit Kindern und Jugendlichen ihre eigenen Gestaltungsideen dazu um. Rund 600 Kinder, Jugendliche, Senior*innen und eine Gruppe beeinträchtigter Erwachsener aus 14 Stadtteilen in Bremen und Bremerhaven beteiligen sich an dem Projekt. Die vielfältigen Ergebnisse sind in einer Ausstellung ab 6. Dezember in der Weserburg zu sehen; Eröffnung mit Schirmherr Dr. Carsten Sieling, Bürgermeister und Präsident des Bremer Senats. Gefördert wird das Projekt vom Senator für Kultur/start-Jugend-Kunst-Stiftung Bremen, Senatorin für Kinder und Bildung, WIN / Programm Wohnen in Nachbarschaft, Stadtteilbeiräte Bremen, Fonds Soziokultur, GEWOBA AG, swb-Bildungsinitiative, Sparkasse ‚Bremen macht Helden’. […]

mehr

14.03.2018

Was Bilder erzählen

Finissage WAS BILDER ERZÄHLEN am 18. März in der Weserburg. Die Ausstellung WAS BILDER ERZÄHLEN schließt am 18. März um 16 Uhr mit einer Finissage in der Weserburg. Hierzu laden wir alle Freunde und Förderer von QUARTIER herzlich ein. Der Katalog zur Ausstellung enthält neben einer umfangreichen Dokumentation unseres Kinderkulturprojekts eindrucksvolle Aufnahmen des Bremer Fotografen Frank Pusch und ist mit einem Vorwort von Peter Friese, dem Direktor der Weserburg und Bürgermeister Dr. Carsten Sieling als Schirmherrn, versehen. Besucher der Finissage erhalten den soeben erschienenen Katalog kostenlos. Der Katalog ist in der QUARTIER-Geschäftsstelle erhältlich und kann über info@quartier-bremen.de angefordert werden. Gefördert wird das Projekt vom Senator für Kultur/start-Jugend-Kunst-Stiftung Bremen, Senator für Soziales, WIN / Programm Wohnen in Nachbarschaft, Stadtteilbeiräten Bremen und der Sparkasse Bremen ‚Gemeinsam gut’. Die GEWOBA ermöglicht den Kindern und Jugendlichen aus den Stadtteilen die Besuche in der Weserburg und […]

mehr

17.01.2018

Was Bilder erzählen

Kinderkulturprojekt 2017/18 Kreativ, laut und quirlig geht es derzeit in den Werkstätten und Ateliers unseres neuen Kinderkulturprojekts WAS BILDER ERZÄHLEN zu, wo rund 600 Kinder und Jugendliche im Alter von 3 bis 18 Jahren damit beschäftigt sind, eigene Kunstwerke und Objekte zu kreieren. Angeleitet von 30 beteiligten Künstler*innen und Kunstpädagog*innen orientieren sie sich dabei an den Kunstwerken der aktuellen Weserburg-Ausstellung ‚Proof of Life / Lebenszeichen’. So arbeiten die angehenden Künstler gerade fieberhaft an großformatigen Schmetterlingsbildern, malen Porträtreihen, fertigen Fingerprints, erstellen Trickfilme und Fotoserien oder modellieren verhüllte Alabasterfiguren. Wir sind alle schon ganz gespannt auf die vielen tollen Ergebnisse, die Anfang nächsten Jahres in einer großen Ausstellung in der Weserburg präsentiert werden sollen. Die Eröffnung der Ausstellung „WAS BILDER ERZÄHLEN“ ist am 25.Januar 2018, an der auch Bürgermeister Carsten Sieling als Schirmherr teilnehmen wird. Also den Termin schon mal rot im […]

mehr

02.08.2017

ANDERS LEBEN Katalog zum Kinderkulturprojekt frisch aus dem Druck

Der Katalog zu unserem Kinderkulturprojekt ist da! Teilgenommen haben mehr als 600 Kinder und Jugendliche im Alter von 3 bis 18 Jahren aus 38 Kinder- und Jugendeinrichtungen sowie eine Senioren-Gruppe, eine Gruppe geistig behinderter Erwachsener und geflüchtete Jugendliche – denn jeder LEBT ANDERS! Angeleitet wurden die TeilnehmerInnen von 30 professionellen Künstlern in Malerei, Bildhauerei, Film, Fotografie und Drucktechniken. Eine große Abschlussausstellung November 2016 bis Januar 2017 präsentierte die Kunstwerke der Kinder in der Weserburg, Museum für moderne Kunst, begleitend zur ‚großen’ Ausstellung ‚Mir ist das Leben lieber. Sammlung Reydan Weiss’. Der Katalog zu „ANDERS LEBEN“ enthält neben einer ausführlichen Dokumentation des Projekts eindrucksvolle Aufnahmen des Bremer Fotografen Frank Pusch. Mit einem Vorwort versehen von Peter Friese, dem Direktor der Weserburg und Schirmherrin Carmen Emigholz, Staatsrätin für Kultur. Der Katalog ist in der QUARTIER-Geschäftsstelle erhältlich und kann über info@quartier-bremen.de angefordert werden. […]

mehr

13.02.2017

Präsentation „MusterRäume“

Kinder als Raumausstatter. „Das haben wir uns alles selbst ausgedacht“, berichten Hayrünina und David stolz den vielen Besuchern der Präsentation des Projekts „Musterräume – Kinder als Raumausstatter“. Eltern, Freunde, Pädagogen und Interessierte drängten sich am 25. Januar um die drei Fantasieräume im Atelier von QUARTIER in Osterholz-Tenever. Ein halbes Jahr lang hatten dort zwölf Kinder aus der Integrierten Heilpädagogischen Tageserziehung (IHTE) der Stiftung St. Petri Kinder- und Jugendhilfe als Wandmaler, Teppichverleger und Möbeldesigner die Räume nach ihren Vorstellungen gestaltet. Die KünstlerInnen Doris Weinberger, Dorothee Wunder und Udo Steinmann gaben professionelle Anregungen. Jeweils vier Kinder suchten sich eine Person aus, die später in den fertigen Raum einziehen könnte. So wurden für Anton Pünktchen, Selma Qualle und Eddi Fröhlich die Wände, der Fußboden und die Möbel hergerichtet. In einer Standbild-Performance führten die Kinder ihre selbst entworfenen Verkleidungen bei der Präsentation vor: mit […]

mehr

19.01.2017

„MusterRäume“ – Kinder als Raumausstatter

Sternenhimmel, Unterwasserwelten und jede Menge bunte Punkte im QUARTIER-Atelier Osterholz, Ludwigshafener Straße 2b. Wie fantasievoll Kinder Räume nach ihren Wünschen gestalten können, zeigt das QUARTIER-Projekt „MusterRäume – Kinder als Raumausstatter“ in Osterholz-Tenever. Am 25. Januar wurden die Ergebnisse der Öffentlichkeit präsentiert. Von September 2016 bis Januar 2017 gestalteten zwölf Kinder aus der Integrierten Heilpädagogischen Tageserziehung (IHTE) der Stiftung St. Petri Kinder- u. Jugendhilfe drei jeweils 10qm große Räume und erwiesen sich dabei als kreative Wandmaler, Teppichverleger und  Möbeldesigner. Die KünstlerInnen Doris Weinberger, Dorothee Wunder, Udo Steinmann und Elke Prieß gaben professionelle Anregungen. Jede Gruppe suchte sich zunächst eine Person aus, die am Ende in den Raum einziehen soll. So wurden speziell für Anton Pünktchen, Selma Qualle und Eddi Fröhlich die Wände, der Fußboden und die Möbel hergerichtet. Die Kinder wählten entsprechende Farben aus und entwickelten Muster und Formen. Zum Schluss […]

mehr

23.11.2016

Kinder führen durch die Weserburg-Ausstellung

Kostenlose Führungen durch die Ausstellung „Mir ist das Leben lieber“ in der Weserburg | Museum für moderne Kunst, Bremen: Samstag, 03. / 10. / 17. Dez. 2016 sowie 14. Januar 2017 um jeweils 14 Uhr  „Wer erklärt die Welt? Der junge Blick auf die Kunst“ ist eine Kunstaktion im Rahmen des Kinderkulturprojekts „Anders leben“, das QUARTIER zurzeit in der Weserburg veranstaltet. Gemeinsam mit der Kunstvermittlerin Natalia Schätz nehmen acht Schülerinnen und Schüler der St. Johannisschule die Besucher mit auf eine aufregende Entdeckungsreise durch die Ausstellung „Mir ist das Leben lieber“. Im Vorfeld der Aktion mussten sich die jungen Kunstexperten zunächst selbst mit dem Ort Museum vertraut machen und erschlossen sich unter pädagogischer Anleitung mehr und mehr einen selbstständigen Zugang zu moderner und zeitgenössischer Kunst. „In diesem Zusammenhang war es wichtig, eine Methodik zu entwickeln, sich trotz wenig vorhandener Vorkenntnisse auf […]

mehr

11.10.2016

ANDERS LEBEN

Stadtweites Kinderkulturprojekt Ausgehend von der aktuellen Jubiläumsausstellung in der Weserburg „Mir ist das Leben lieber“ gestaltet sich das neue stadtweite Kinderkulturprojekt von QUARTIER. Der Blick der Kinder auf eine Welt, die auch in ihrer Wahrnehmung vielfach aus den Fugen geraten ist, steht dabei im Mittelpunkt. Themen wie Identität, die eigene Herkunft und kulturelle Eigenarten, gesellschaftliche Rollenzuweisung und Rollenverständnis, Fremdsein und Zugehörigkeit, auch Austausch und Zugang zu unterschiedlichen Kulturen werden aufgegriffen und auf die Lebenswelten der Kinder und Jugendlichen bezogen. Die vielfältigen künstlerischen Ergebnisse werden in einer eigenen Ausstellung in der Weserburg versammelt. Begleitende Führungen für Gruppen, Kinder, Eltern und Mitmachaktionen, Filmvorführungen, Performances ergänzen das Programm. Das Kinderkulturprojekt „ANDERS LEBEN“ steht unter der Schirmherrschaft von Bürgermeister Dr. Carsten Sieling. Gefördert wird das Projekt vom Senator für Kultur/start-Jugend-Kunst-Stiftung Bremen, Senatorin für Kinder und Bildung, dem Fonds Soziokultur, WIN / Programm Wohnen in […]

mehr

06.10.2016

Kinder werden Raumausstatter

MusterRäume in Osterholz-Tenever. Kinder als Raumausstatter? Das Projekt MusterRäume macht es möglich! Drei weiße, leere Kabinen im QUARTIER-Atelier in Tenever – 12 Kinder verwandeln sie in bunte Räume für Anton Pünktchen, Selma Qualle und Eddi Fröhlich. Welche Farben, Formen und Motive wünschen sich die Fantasie-Bewohner auf dem Boden, an Wänden und als Möbel? Die Kinder arbeiten ein halbes Jahr lang als Teppichverleger, Tapezierer, Möbeldesigner und Kostümbildner. Es wird gemalt, gedruckt, geklebt, getackert, genäht, tapeziert und gepolstert. Professionell unterstützt werden sie durch die KünstlerInnen Dorothee Wunder, Doris Weinberger, Elke Prieß und Udo Steinmann. Zum Projektabschluss Ende Januar 2017 inszenieren sich die Kinder zu ihrem Raum mit einem passenden Kostüm und laden Anton Pünktchen, Selma Qualle und Eddi Fröhlich dazu ein! Das Projekt von Quartier gGmbH findet mit Kindern im Alter von 6 bis 11 Jahren der Ganztagsschule Andernacher Straße und der […]

mehr