Kattenturm / Frei.Raum

»Urbane Vielfalt sichtbar machen«


02.03.2020

MIXED MEDIA KOLLEKTIV

QUARTIER startet Druckwerkstatt für Jugendliche. Das Mixed Media Kollektiv findet ab dem 23.03.2020 immer montags von 15:00 – 18:00 Uhr im QUARTIER Atelier Kattenturm statt. Du hast Interesse an Gestaltung, Spaß an Design und „do it yourself“ und wünschst Dir einen Beruf im kreativen Bereich! Dann bist du bei uns genau richtig! Das Mixed Media Kollektiv will Dich mit künstlerischen Experimenten, mit dem Vermitteln künstlerischer Techniken und dem Austausch im Kunst- und Medienbereich fit machen für ein kreatives Leben. In der Gruppe kannst Du mit Grafik Design, Collage, experimenteller Zeichnung, Siebdruck, Linoldruck sowie kreativer Fotografie arbeiten. Mit der Dipl.-Designerin Claudia A. Cruz besuchst Du Kunstausstellungen und Künstler*innen in ihren Ateliers. In der Gruppe gestalten wir Aktionen im öffentlichen Raum und zeigen unsere Arbeit. Deine Zeichnungen, Drucke und Objekte kannst Du im Anschluss als Arbeitsproben für Bewerbungsmappen verwenden. Ein kostenloses Angebot […]

mehr

17.02.2020

Vernissage in Kattenturm

Ein Künstler – zwei Projekte – eine Ausstellung Die Eröffnung ihrer Ausstellung feierten die Teilnehmer*innen des Offenen Ateliers Kattenturm am Wochenende im Bürgerhaus Gemeinschaftszentrum Obervieland. Der auf Drucktechniken spezialisierte Künstler Udo Steinmann leitet bereits seit drei Jahren das Offene Atelier und die Mobile Druckwerkstatt. Im Quartier-Atelier arbeitet er mit unterschiedlichen Gruppen an Zeichnungen und Radierungen. Die aktuelle Ausstellung zeigt eine Auswahl von Radierungen der Bewohner*innen Kattenturms. Die 22 Radierungen sind noch bis zum 13.03.20 täglich von 9:00- 21:30 Uhr im Turm, im Flur und in der Cafeteria des BGO zu sehen. Im Offenen Atelier treffen sich wöchentlich bis zu 15 kunstinteressierte Kattenturmer*innen um eigene Bildideen in Zeichnung und Radierung umzusetzen. Dabei unterstützt sie Udo Steinmann mit seiner künstlerischen Expertise in der Entwicklung einer eigenen Formensprache. Im Rahmen der Mobilen Druckwerkstatt arbeitete eine kleine Gruppe von Frauen des Projekts upsign – […]

mehr

14.02.2020

Frei.Raum – Frauen Kreativ Labor

Erste Ergebnisse im Kreativlabor können sich sehen lassen Mehr als 20 Frauen aus Afrika, dem Nahen Osten, Asien und Osteuropa nutzen Frei.Raum, um Schnittmuster herzustellen oder auszuprobieren, Nähmaschinen zu bedienen, Kleidung und Accessoires zu entwerfen und unter der Anleitung professioneller Modedesignerinnen herzustellen. Mit Begeisterung und im regen Austausch miteinander bringen die Teilnehmerinnen ihre jeweiligen kulturellen Besonderheiten ein – Perlenstickerei aus Syrien, Blütenherstellung aus der Ukraine, spezielle Stoffmuster aus Eritrea oder Indien. Die Frauen können in der mit allem Notwendigen ausgestatteten Werkstatt an jedem Wochentag von 9.00 bis 13.00 Uhr konzentriert und kreativ in Ruhe arbeiten, während die Kinder in angrenzenden Räumen betreut werden. Das gesunde Frühstück für alle um 10.30 Uhr besteht aus regionalen und saisonalen Produkten. Frei.Raum bietet Migrantinnen, geflüchteten Frauen, Alleinerziehenden einen geschützten Rahmen, in dem sie sich technisch und handwerklich, aber auch persönlich weiterentwickeln, sich ausprobieren und […]

mehr

16.01.2020

PhantasieReich – Abschlusspräsentation des Buchprojekts für jung und alt

Ausgehend von eigenen Erfahrungen, Erinnerungen und Geschichten aus dem Leben, machten sich acht Seniorinnen und Senioren auf den Weg ins Unbekannte – in das PhantasieReich. In der kreativen Schreibwerkstatt galt es, eine eigene Stimme zu finden, sich als Geschichtenerzähler zu entdecken und lebendig zu schreiben. Unter der Anleitung der Autorin Heidrun Immendorf wurde wöchentlich an den entstandenen Texten gefeilt. Nachdem es im Vorgängerprojekt um das Niederschreiben von Erinnerungen ging, um Erinnerungsstücke aus dem eigenen Leben, widmete sich das Folgeprojekt nun dem Erzählen fiktiver Geschichten. Oftmals hatten auch die Geschichten, die im PhantasieReich entstanden, einen wahren Kern, basierten auf realen Personen und auch dem eigenen Erleben. Schließlich kam zum Projekt noch eine weitere Ebene hinzu: Zehn Schülerinnen und Schüler aus den 3. Klassen der Grundschule Alfred-Faust-Straße illustrierten ein paar ausgewählte Geschichten der Seniorinnen und Senioren. Sie gestalteten gemeinsam mit dem Künstler […]

mehr

16.10.2019

MIXED MEDIA WERKSTATT

für Jugendliche und junge Erwachsene ab 16 Jahren mit und ohne Fluchterfahrung. Hast du Interesse an Gestaltung? Möchtest du dich in Film, Fotografie und Drucktechniken ausprobieren? Bist du gerade auf dem Weg in einen Beruf? In dieser Gruppe kannst du unterschiedliche Bereiche der Gestaltung kennen lernen und wirst dabei von der Dipl. – Designerin und Fotokünstlerin Claudia A. Cruz angeleitet. Wir arbeiten gemeinsam an Fotoarbeiten, Filmclips oder du setzt eigene Ideen in verschiedenen Drucktechniken um. Es besteht die Möglichkeit, Programme zur Bildbearbeitung kennenzulernen und Arbeitsproben für eine eigene künstlerische Bewerbungsmappe zu fertigen. Wenn du dich für den Kunst- und Medienbereich interessierst, bist du bei uns genau richtig. Die Werkstatt wird fortlaufend ab dem 21.10.19 immer montags von 16-19 Uhr stattfinden. QUARTIER Atelier Kattenturm Theodor-Billroth-Straße 5, 28277 Bremen Die Teilnahme ist kostenlos / Eine Kamera ist nicht erforderlich. Ansprechpartnerin: Nadine Scheffler […]

mehr

04.09.2019

Das ver_rückte Bauhaus

Rund drei Liter Farbe, mehr als zehn Holzbretter und jede Menge Spaß – das ist das Fundament des Sommerferienprojekts 2019 „Das ver_rückte Bauhaus“ im Spielhaus KiTa Treff Wischmannstraße. Dreißig Kinder im Alter von acht bis elf Jahren arbeiteten während der ersten zwei Wochen der Sommerferien intensiv am Bau und der Gestaltung eines kunterbunten „Tiny Houses“. Bunt bedruckte Außenwände, selbstgenähte Polster und eigens entworfene Holzelemente zieren die insgesamt drei Miniaturetagen des mobilen Kleinhauses. Der Bau war in drei Arbeitsschritte unterteilt: Skizzen und Pappmodelle, Inneneinrichtung sowie Holzarbeiten. Während des Projekts erhielten die Kinder Unterstützung vom Holzgestalter Florian Schick und der Designerin Claudia A. Cruz. Sie leiteten die Kinder fachkundlich an. Das Bauhaus wird zukünftig in Bremen unterwegs sein und anderen Kindern zum Spielen zur Verfügung stehen. Ein Projekt von QUARTIER gGmbH in Kooperation mit dem Spielhaus KiTa Treff Wischmannstraße und dem Bürgerhaus […]

mehr

26.06.2019

Sommerferienprojekte für junge Akteure

„Move the Space“ Tanzperformance in Tenever Samstag, 06. Juli 2019 um 18.00 Uhr OTeBad Tenever, Koblenzer Str. 3 Move the Space heißt es am 6. Juli in Tenever. Dann wird das OTe-Hallenbad zur Bühne der jungen Tänzer*innen von der QuartierDanceCompany. Die Besucher erwartet eine spannende Tanzperformance inkl. Platzgestaltung und Strandbar. Angeleitet von den Choreografinnen hat das Ensemble im Probenprozess den urbanen Raum im Stadtteil mit ihrem Körper erforscht, neu definiert und räumliche sowie körperliche Grenzen ausgelotet. Dabei haben sie Bewegungen, Geräusche und Bilder gesammelt, die sie nun im OTeBad aufeinandertreffen lassen. So wird ein Schwimmbad zum Performanceraum, ein Wasserbecken zur Tanzfläche und ein urbaner Lebensraum sichtbar. Der Eintritt ist frei. Choreografie: Miriam Röder, Mirjam Rauch, Mia Waehneldt, Johanna Schlösser QDC QuartierDanceCompany ist ein Projekt von QUARTIER für Schüler im Alter von 11 bis 16 Jahren in Kooperation mit der Oberschule […]

mehr

06.05.2019

Regenbogen zur Burg

Aufführung des Märchens „Regenbogen zur Burg“. Am 11. Mai 2019 um 11 Uhr präsentierten die Teilnehmer*innen unseres Kindertanzprojekts im Magazinboden des Kulturzentrums Schlachthof ihr selbstgeschriebenes Märchen „Regenbogen zur Burg“. Musikalisch wurde das Märchen von Anne Sprengel an der Harfe begleitet. Das QUARTIER-Projekt „Etwas war einmal anders…Große machen was für Kleine“  richtete sich an Kinder der Grundschule an der Alfred-Faust-Straße sowie dem Bürgerhaus Gemeinschaftszentrum Obervieland. Dabei setzten sich die sechs- bis zehnjährigen Schüler*innen in den Osterferien mit den Kunstbereichen Tanz, Theater und Schreiben auseinander. Ziel war es, dass sich die Teilnehmer*innen ein eigenes modernes Tanzmärchen für ein Kinderpublikum ausdenken. Dabei sollten sie die entsprechenden Figuren und die Handlung durch Bewegungsspiele, Improvisationen, Zufallsgedichte und Tanzschritte erfinden. Im Mittelpunkt stand die Frage, ob der Text das Tanzen oder das Tanzen den Text inspirieren kann. Geschrieben wurde das Tanzmärchen „Regenbogen zu Burg“ zwar gemeinsam, […]

mehr

28.04.2019

VON SINNEN

Die Skulptur „Von Sinnen“ wurde am 26. April unter Beteiligung des Ortamtsleiters von Obervieland der Öffentlichkeit vorgestellt. Das von Quartier gGmbH organisierte Bürgerbeteiligungsprojekt gab den Bewohner*innen von Kattenturm die Möglichkeit, an der künstlerischen Gestaltung ihres Stadtteils mitzuwirken. Die Skulpturenelemente aus Keramik und Metall wurden von Kindern der KiTa Stichnathstraße, der Kita Abraham-Gemeinde sowie Schüler*innen der Grundschule an der Stichnathstraße und nicht zuletzt von Bewohnern des Christlichen Reha-Hauses e.V. mitgestaltet. Zusammen mit den Künstler*innen Caroline Schwarz, Anja Fußbach und Amir Omerovic beschäftigten sich alle Beteiligten in den künstlerischen Werkstätten mit dem Thema Meereswesen. Entstanden ist eine abstrakte Quallenskulptur, dessen Tentakeln von allen Beteiligten kreiert wurden. Finanziert wurde es aus Mitteln des Programms Soziale Stadt, Win Wohnen in Nachbarschaft, aus Globalmitteln des Beirats Obervieland und der Gewoba. In Kooperation mit der KiTa Stichnathstraße, der Kita Abraham-Gemeinde, Grundschule Stichnathstraße und des Christlichen Reha-Hauses. […]

mehr

15.04.2019

ORNAMENT

QUARTIER Modekunst-Projekt Mit Mustern, Farben, Ornamenten und Strukturen auf und in Stoffen haben die Teilnehmerinnen des Mode-Kunst-Projekts ORNAMENT experimentiert. Die Ergebnisse wurden am 2. April in einer Modenschau und Fotoausstellung im Saal des Bürgerhaus Gemeinschaftszentrum Obervieland (BGO) präsentiert. In Zusammenarbeit mit verschiedenen Künstler*innen probierten sie unterschiedliche Druck- und Bearbeitungstechniken aus, um den individuell gestalteten Textilien unter Anleitung einer Modedesignerin außergewöhnliche Kleidung und mit einer Goldschmiedin ausgefallene Schmuckkreationen herzustellen. Gemeinsam mit einer Choreografin entwickelten die Frauen Bewegungsmuster und eine gemeinsame Performance. Im Anschluss an die Präsentation gab es eine Fotoausstellung mit den Ergebnissen aus dem Workshop Fotoinszenierung. Gefördert vom Senator für Wirtschaft, Arbeit und Häfen der Freien Hansestadt Bremen / Europäische Union, Investition in Bremens Zukunft, Europäischer Sozialfonds im Land Bremen. In Kooperation mit dem Bürgerhaus Gemeinschaftszentrum Obervieland und Joli Visage. Fotos 1 u. 2: Marianne Menke Foto unten: Claudia A. Cruz […]

mehr