div. Projekte

»QUARTIER schafft neue Zugänge zu Kunst und Kultur«


28.10.2019

Create Cultural Change

„Grüße aus Kattenturm“. Ein Projekt für Frauen und deren Sicht auf den öffentlichen Raum im Rahmen des START-Programms Create Cultural Change Auch in diesem Jahr bietet QUARTIER im Rahmen des Programms „START – Create Cultural Change“ einer griechischen Stipendiatin die Möglichkeit, sich im internationalen Kulturmanagement zu qualifizieren. Während ihrer fünfwöchigen Hospitanz sollen die künftigen Kulturmanager*innen die differenzierten Arbeitsweisen in der Soziokultur kennenlernen und mit Unterstützung ihrer Gastinstitution ein eigenes Projekt für Griechenland weiterentwickeln. Die Projekte haben das Ziel, durch einen partizipativen Ansatz den sozialen Zusammenhalt in der lokalen Gemeinschaft zu stärken. Unsere diesjährige Hospitantin Danai Liodaki besitzt Studienabschlüsse in Schauspiel (BA) und Architektur (MA). Nach ihrem Studium arbeitete sie als Schauspielerin und Performerin in Griechenland und im Ausland. Darüber hinaus ist sie als Theaterautorin, Regisseurin und Theaterdarstellerin für Kinder unterwegs. Bei QUARTIER realisiert sie ein kleines Projekt mit dem Namen […]

mehr

16.10.2019

MIXED MEDIA WERKSTATT

für Jugendliche und junge Erwachsene ab 16 Jahren mit und ohne Fluchterfahrung. Hast du Interesse an Gestaltung? Möchtest du dich in Film, Fotografie und Drucktechniken ausprobieren? Bist du gerade auf dem Weg in einen Beruf? In dieser Gruppe kannst du unterschiedliche Bereiche der Gestaltung kennen lernen und wirst dabei von der Dipl. – Designerin und Fotokünstlerin Claudia A. Cruz angeleitet. Wir arbeiten gemeinsam an Fotoarbeiten, Filmclips oder du setzt eigene Ideen in verschiedenen Drucktechniken um. Es besteht die Möglichkeit, Programme zur Bildbearbeitung kennenzulernen und Arbeitsproben für eine eigene künstlerische Bewerbungsmappe zu fertigen. Wenn du dich für den Kunst- und Medienbereich interessierst, bist du bei uns genau richtig. Die Werkstatt wird fortlaufend ab dem 21.10.19 immer montags von 16-19 Uhr stattfinden. QUARTIER Atelier Kattenturm Theodor-Billroth-Straße 5, 28277 Bremen Die Teilnahme ist kostenlos / Eine Kamera ist nicht erforderlich. Ansprechpartnerin: Nadine Scheffler […]

mehr

24.09.2019

Lichtbox

Tanz – Theater- und Videoprojekt Für Kinder von 6 bis 12 Jahren. Kostenlos! Dienstags 16:30 bis 18:00 im Freizi Neustadt Start am 24. September 2019 um 16:30 (Thedinghauser Str. 115B, 28201 Bremen) Melde Dich hier an: tempier@quartier-bremen.de Im Tanzprojekt „Lichtbox“ werden ca. 15 Kinder aus der Grundschule an der Karl-Lerbs-Straße und anderen Einrichtungen der Bremer Neustadt sich vom 24. September 2019 bis 30. Juni 2020 jeden Dienstag von 16:30 bis 18:00 im Jugendfreizeitheim mit Tanz, Theater und Video auseinandersetzen. Im Rahmen des Tanzprojekts „City-Lights“ haben wir uns schon 2018-19 mit dem Thema Licht und Tanz beschäftigt. Diesmal wollen wir uns auf einen Spaziergang durch die beleuchtete Stadt begeben. Die Kinder nehmen die beleuchtete Umgebung wahr, sie zielen mit Lichtquellen auf Wände, spielen mit dem Raum, mit Schatten und der Dunkelheit und laden das Publikum ein sie zu suchen und entdecken. […]

mehr

09.09.2019

START – Create Cultural Change

die junge Soziokultur in Griechenland beeindruckt mit Energie und Engagement. Zur Abschlussveranstaltung von „START – Create Cultural Change“ 2019 in Thessaloniki Heiß ging es her, denn die Bewerbung um einen der drei Scaling Awards des START-Programmjahres 2018/19 stand im Juni in Thessaloniki an. Man konnte die Aufregung körperlich spüren, als sich die 15 griechischen START Fellows mit ihren deutschen Gast-Institutionen am 25. Juni im Konzerthaus Thessalonikis, dem Megaro Musikis, zusammenfanden. Heute ging es um Wichtiges: Die Fellows waren aufgefordert, vor einer fünf-köpfigen Jury ihre in Griechenland umgesetzten START-Projekte zu präsentieren. Alle Anwesenden bekamen auf diese Weise nochmals einen wunderbaren Einblick, wie weit die Ideen der 15 Kulturmanager_innen seit ihren ersten Schritten im Rahmen ihrer sechswöchigen Hospitation in Deutschland mittlerweile gewachsen und gereift sind. Die Bandbreite der vorgestellten und in den letzten sechs Monaten in verschiedenen Regionen Griechenlands umgesetzten Projekte war […]

mehr

29.07.2019

QDC im OTeBad in Tenever

„Move the Space“ – eine Jugendtanzperformance Unter großem Beifall zahlreicher Bewohner*innen des Stadtteils präsentierten die Jugendlichen der QuartierDanceCompany in einer außergewöhnlichen Tanzperformance am 6. Juli ihre erarbeiteten Choreografien und Bewegungselemente im OTeBad in Tenever. Dabei tanzten die jungen Künstler*innen zunächst im leeren Bewegungsbecken zu eigenen Audioaufnahmen und Sounds und führten die Zuschauer am Ende zum Nichtschwimmerbecken, wo sie im knöcheltiefen Wasser weitertanzten und das Publikum mit ihrer Performance verzauberten. Auszüge aus dem Programm „Move the Space„ sind auf folgenden Stadtteilfesten zu sehen: Sommerfest Tenever am 31.08.2019 um 15 Uhr Hemelinger Vielfalt am 01.09.2019 um 13 Uhr SAVAHRI Stadtteilfest Neue Vahr am 14.09.2019 um 15 Uhr QDC QuartierDanceCompany ist ein Projekt von QUARTIER in Kooperation mit der Oberschule an der Koblenzer Straße, der Oberschule Sebaldsbrück und der Oberschule an der Julius-Brecht-Allee. Es wird gefördert durch das Programm ‚Künste öffnen Welten‘ der […]

mehr

26.06.2019

Sommerferienprojekte für junge Akteure

„Move the Space“ Tanzperformance in Tenever Samstag, 06. Juli 2019 um 18.00 Uhr OTeBad Tenever, Koblenzer Str. 3 Move the Space heißt es am 6. Juli in Tenever. Dann wird das OTe-Hallenbad zur Bühne der jungen Tänzer*innen von der QuartierDanceCompany. Die Besucher erwartet eine spannende Tanzperformance inkl. Platzgestaltung und Strandbar. Angeleitet von den Choreografinnen hat das Ensemble im Probenprozess den urbanen Raum im Stadtteil mit ihrem Körper erforscht, neu definiert und räumliche sowie körperliche Grenzen ausgelotet. Dabei haben sie Bewegungen, Geräusche und Bilder gesammelt, die sie nun im OTeBad aufeinandertreffen lassen. So wird ein Schwimmbad zum Performanceraum, ein Wasserbecken zur Tanzfläche und ein urbaner Lebensraum sichtbar. Der Eintritt ist frei. Choreografie: Miriam Röder, Mirjam Rauch, Mia Waehneldt, Johanna Schlösser QDC QuartierDanceCompany ist ein Projekt von QUARTIER für Schüler im Alter von 11 bis 16 Jahren in Kooperation mit der Oberschule […]

mehr

11.06.2019

ICH, WIR und DAS

Premiere im Theater Bremen. Am 25. und 26. Juni 2019 war im Theater Bremen die Tanz- und Theaterproduktion ICH, WIR und DAS zu sehen, die im Rahmen des integrativen Kooperationsprojekts TOGETHER mit 35 Jugendlichen entstanden ist. In den Stadtteilen Neustadt, Walle, Huchting, Blumenthal und Rönnebeck starteten ab Sommer 2017 in Kooperation mit lokalen Einrichtungen, Schulen und dem Theater Bremen Tanz-, Theater-, oder Medienwerkstätten, in denen die Jugendlichen an gemeinsamen Themen gearbeitet haben. Exemplarisch sollte die integrative Kraft gemeinschaftlicher künstlerisch-kultureller Arbeit im inklusiven Miteinander unterschiedlicher Communitys erprobt werden. Das sehenswerte Resultat lässt sich wie folgt beschreiben: Einfach mal die Augen schließen, nach innen hören, eins mit sich werden – das ist gar nicht so leicht. Zu vielfältig, sowohl verlockend als auch erdrückend, sind die Möglichkeiten, um sich abzulenken oder abgelenkt zu werden, zu eng das Korsett des eigenen Handlungsspielraumes. Tagein, tagaus […]

mehr

23.05.2019

City-Lights

Abschlusspräsentation in der Schwankhalle am 2. Juni 2019 um 15:00 Uhr Im QUARTIER-Tanzprojekt „City-Lights“ haben sich zwölf Kinder zwischen 6-10 Jahren auf die Suche nach getanzten Bildern und Geschichten zum Thema Licht gemacht. Licht finden sie bei Lightshows am Nachthimmel und in den Weiten des Universums. Aber auch in den Tiefen des Ozeans, dem Reich ewiger Finsternis, verzaubern Meerestiere mit ihren Lichtspielen. Nachdem die jungen Künstler*innen bereits erste Choreografien und theatrale Bilder im Rahmen einer Zwischenpräsentation im Olbers-Planetarium gezeigt haben, erforschen sie nun den Bühnenraum der Schwankhalle. Im Spiel mit Verfolgern, Musik und Videoprojektionen zeigen sie Momente, bei denen sie im Rampenlicht der Scheinwerfer stehen. Der Verfolger sendet dabei einen punktgenauen Lichtkegel aus, der nur einen Ausschnitt einer Situation erleuchten soll. Die Kinder zeigen jedoch nicht nur die hellen Momente des Lebens, sondern auch Momente, bei denen man vielleicht gerne […]

mehr

21.05.2019

WiSH! – DEIN LEBEN

Mitmach-Aktion im Freizi Alt-Aumund am Mittwoch, den 22. Mai von 16:00 – 18:00 Uhr Zum Abschluss des QUARTIER-Projekts WiSH! – DEIN LEBEN boten Schüler*innen aus Huchting gemeinsam mit der Choreografin Lena Holtz einen Tanzworkshop an. Dabei präsentierten die Jugendlichen im Freizeitheim Alt-Aumund „lebendige“ Masken, die sie gemeinsam mit der Künstlerin Sara Schwienbacher entworfen und hergestellt haben. Im Rahmenprogramm lud das temporäre Fotostudio der Künstlerin Claudia Cruz zum Mitmachen ein. In geselliger Runde diskutierten die Jugendlichen über die für sie wesentlichen Fragen wie „Was wünschen wir uns? und „Wer möchten wir sein?“. In Kooperation mit der Roland zu Bremen Oberschule, dem Quartiersbildungszentrum Robinsbalje und dem Jugendhaus Alt-Aumund. Gefördert durch das Projekt „Jugend ins Zentrum“ des Bundesverbandes Bildender Künstlerinnen und Künstler im Rahmen des Programms „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung. Fotos: Claudia A. Cruz

mehr

06.05.2019

Regenbogen zur Burg

Aufführung des Märchens „Regenbogen zur Burg“. Am 11. Mai 2019 um 11 Uhr präsentierten die Teilnehmer*innen unseres Kindertanzprojekts im Magazinboden des Kulturzentrums Schlachthof ihr selbstgeschriebenes Märchen „Regenbogen zur Burg“. Musikalisch wurde das Märchen von Anne Sprengel an der Harfe begleitet. Das QUARTIER-Projekt „Etwas war einmal anders…Große machen was für Kleine“  richtete sich an Kinder der Grundschule an der Alfred-Faust-Straße sowie dem Bürgerhaus Gemeinschaftszentrum Obervieland. Dabei setzten sich die sechs- bis zehnjährigen Schüler*innen in den Osterferien mit den Kunstbereichen Tanz, Theater und Schreiben auseinander. Ziel war es, dass sich die Teilnehmer*innen ein eigenes modernes Tanzmärchen für ein Kinderpublikum ausdenken. Dabei sollten sie die entsprechenden Figuren und die Handlung durch Bewegungsspiele, Improvisationen, Zufallsgedichte und Tanzschritte erfinden. Im Mittelpunkt stand die Frage, ob der Text das Tanzen oder das Tanzen den Text inspirieren kann. Geschrieben wurde das Tanzmärchen „Regenbogen zu Burg“ zwar gemeinsam, […]

mehr