div. Projekte

»QUARTIER schafft neue Zugänge zu Kunst und Kultur«


21.03.2019

Skizzen im Hier und Jetzt

Figur-Raum-Identität-Perspektive. Ausstellungseröffnung: 27.03.2019 – 14.00 Uhr Aula Europaschule SZUT Meta-Sattler-Straße 33, 28217 Bremen QUARTIER präsentiert in der Europaschule Schulzentrum SII Utbremen die eindrucksvollen Ergebnisse des Kunstprojektes „Skizzen im Hier und Jetzt – Figur-Raum-Identität-Perspektive“. Jugendliche unbegleitete Flüchtlinge aus den Sprachklassen der Schule haben sich unter Anleitung des bildenden Künstlers Mirsad Herenda mit ihrer Lebenswelt auseinandergesetzt. Künstlerisch gearbeitet wurde im  Atelier und im Gerhard-Marcks-Haus Bremen mit unterschiedlichen Materialien und Techniken. Die Ergebnisse dieser kreativen Experimente werden in Form von Bildern und Skulpturen gezeigt. Parallel haben Schüler*innen des Kunstkurses zur gleichen Thematik gearbeitet. Gemeinsam  stellen nun alle ihre Arbeiten aus. Wie und ob sich die Lebenswelten der beiden Gruppen unterscheiden liegt im Auge der Betrachtenden. Zur Eröffnung spricht die freie Kuratorin Asima Amriko. Das Projekt findet in Kooperation von QUARTIER gGmbH mit der Europaschule Bremen SII Utbremen und dem Gerhard-Marcks-Haus statt. Gefördert durch […]

mehr

04.03.2019

ChanceTanz

„Etwas war einmal anders … Große machen was für Kleine“. Das neue QUARTIER-Tanzprojekt „Etwas war einmal anders…Große machen was für Kleine“ richtet sich an Kinder der Grundschule an der Alfred-Faust-Straße sowie dem Bürgerhaus Obervieland. Im Projekt haben die 15 Sechs- bis Zehnjährigen in den Osterferien die Möglichkeit, sich mit den Kunstbereichen Tanz, Theater und Schreiben auseinanderzusetzen. Ziel ist es, dass sich die Teilnehmer*innen ein eigenes modernes Tanzmärchen für ein Kinderpublikum ausdenken. Dabei sollen sie die entsprechenden Figuren und die Handlung durch Bewegungsspiele, Improvisationen, Zufallsgedichte und Tanzschritte erfinden. Im Mittelpunkt steht die Frage, ob der Text das Tanzen oder das Tanzen den Text inspirieren kann. Geschrieben wird das Tanzmärchen zwar gemeinsam, jedoch soll allen Kindern die Möglichkeit erhalten bleiben, ihre eigenen Fantasien kreativ auszudrücken. Termine und Probenorte: 8. – 12. April und 15. – 17. April 2019 von 10:00 bis 14:30 Uhr […]

mehr

31.01.2019

Das NUNATAK entwickelt sich weiter!

Internationale Konzertreihe gestartet. Initiiert und getragen von QUARTIER setzt das NUNATAK als „Kultur.Ideen.Raum.“ Impulse für mehr Miteinander in Blumenthal. Unabhängig von Herkunft und Zuschreibungen können Menschen hier Zeit verbringen. Von Anfang an wurde das Projekt weiterentwickelt und den Gegebenheiten wie kulturellen Bedürfnissen der Menschen aus dem lokalen Umfeld angepasst. So hat sich das Projekt zunehmend vom offenen Café Angebot zu einem handfesten Veranstaltungsort mit illustrem Kulturprogramm entwickelt. Mit 3-4 Veranstaltungen – ob Ausstellungen, Lesungen, Vorträge oder Konzerte – pro Monat ist das NUNATAK damit seit Juni 2016 zu einer festen Größe in Blumenthal geworden. Im vergangenen September startete zudem eine fruchtbare Kooperation mit SONGS & WHISPERS. Mit dem weltweit operierenden Musiker*innen-Netzwerk wird auf Wunsch vieler Blumenthaler*innen eine Konzertreihe mit wechselnden internationalen Künstler*innen erprobt. Jeden Monat werden nun 1-2 ausgewählte Live-Konzerte für Musikfreund*innen geboten und sehr gut besucht. Da ist es […]

mehr

29.01.2019

QUARTIER wird Servicestelle für „Kultur macht stark“

Seit dem 1. Oktober 2018 ist die regionale Beratungs- und Servicestelle „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ für das Bundesland Bremen bei der Quartier gGmbH angesiedelt. Lokale Akteure, Träger der kulturellen Bildung und der Kinder- und Jugendarbeit, werden hier über die passenden „Kultur macht stark“-Projektpartnerschaften informiert und bei der Suche nach kommunalen Kooperationen und der Konzeption von Projektideen unterstützt und beraten. Außerdem führt die Servicestelle regionale Informations- und Vernetzungsveranstaltungen für Bremen und Bremerhaven durch. Jana Schenk ist die Leiterin der Beratungs- und Servicestelle. Die Soziologin und Kunstpädagogin ist seit vielen Jahren im Kunst- und Kulturbereich in Bremen tätig. Als Kuratorin, Kunstpädagogin und Organisatorin hat sie bereits zahlreiche Projekte realisiert und begleitet. Sie ist Mitglied der Arbeitsgruppe Kulturelle Bildung beim Landesverband Stadtkultur Bremen. Informationsveranstaltung: 05.02.2019, 13-17 Uhr im Foyer Theater Bremen Goetheplatz 1-3, 28203 Bremen Anmeldung bis zum 31.01.2019 per E-Mail: […]

mehr

28.01.2019

Freizi Alt-Aumund als neuer Partner von WiSH! – DEIN LEBEN

Im Kunst-Performance Projekt WiSH! – DEIN LEBEN setzen sich junge Menschen auf künstlerische Weise mit den Fragen nach ihren Wünschen und Vorstellungen für das eigene Leben auseinander: mit Tanzchoreografien, Gifs & Loops und Performances. Inzwischen geht WiSH! in die zweite Projektphase. Neben der Roland zu Bremen Oberschule konnte nun auch noch das Jugendhaus Alt-Aumund in Bremen-Nord als neuer Partner gewonnen werden. Seit Januar finden dort Performance- und Fotoworkshops statt. Im Mai werden dann alle Projektteilnehmer*innen zum gemeinsamen Projektabschluss in Alt-Aumund zusammenkommen. Eine Kooperation der QUARTIER gGmbH mit der Roland zu Bremen Oberschule, dem Quartiersbildungszentrum Robinsbalje und dem Jugendhaus Alt-Aumund.

mehr

27.12.2018

Schnacken und anpacken

Bürgerbeteiligungs-Projekt in Kattenturm QUARTIER war auch 2018 eine von 30 deutschen Kultureinrichtungen, die im Programm „START – Create Cultural Change“ griechischen Stipendiaten die Chance boten, sich im internationalen Kulturmanagement zu qualifizieren. Dabei sollen die künftigen Kulturmanager*innen die Arbeitsweisen in der Soziokultur kennenlernen und mit Unterstützung ihrer Gastinstitution ein eigenes Projekt für Griechenland weiterentwickeln. Die Projekte haben das Ziel, durch einen partizipativen Ansatz den sozialen Zusammenhalt in der lokalen Gemeinschaft zu stärken. Dieses Jahr arbeitete die griechische Architektin Alexandra Tiligadi im Rahmen des START-Programms für sieben Wochen bei QUARTIER. Sie entwickelte dabei eine kreative Projektwoche mit dem Titel „schnacken und anpacken – deine Meinung über Kattenturm zählt“. Die Projektwoche mit ihren verschiedenen interaktiven Aktionen lud vom 1. bis 5. November 2018 Kattenturmer*innen ein, Bedürfnisse und Vorlieben für ihren Stadtteil zu formulieren und ermutigte sie, sich aktiv in den Prozess der Stadtteilentwicklung […]

mehr

21.11.2018

City-Lights

Das neue QUARTIER-Tanzprojekt „City-Lights“ gibt Kindern im Alter von 6 bis 12 Jahren aus der Grundschule an der Karl-Lerbs-Straße und anderen Einrichtungen in der Neustadt die Möglichkeit sich mit Tanz, Theater und Video auseinanderzusetzen. Auf die Bühne zu gehen heißt auch ins Licht zu treten, physisch sowie metaphorisch. Die Arbeit mit Licht steht deshalb im Projekt City-Lights im Vordergrund. Das heißt, die beteiligten KünstlerInnen experimentieren einerseits mit verschiedenen Beleuchtungssystemen, andererseits nutzen sie das Thema Licht, um gemeinsam mit den Kindern Fragen über das Leben+ zu stellen. Was bedeutet es in die Sterne zu schauen? Was zeigt man von sich und was bleibt außer Sicht? Was passiert nachts in der leuchtenden Stadt? Termine: Dienstags 16:30 – 18:30 Uhr Jugendfreizeitheim Neustadt, Thedinghauser Str. 115B, 28201 Bremen, kostenlos Dafür treffen wir uns einmal in der Woche nach der Schule und lernen Choreografien, erfinden Tanzschritte, […]

mehr

04.10.2018

Create Cultural Change

QUARTIER gGmbH beteiligt sich am START-Programm Quartier ist eine von 30 deutschen Kultureinrichtungen, die im Programm „START – Create Cultural Change“ griechischen Stipendiaten die Chance bieten, sich im internationalen Kulturmanagement zu qualifizieren. START ist ein Programm der Robert Bosch Stiftung, das in Kooperation mit dem Goethe-Institut Thessaloniki und der Bundesvereinigung Soziokultureller Zentren e.V. durchgeführt wird, unterstützt von der John S. Latsis Public Benefic Foundation und der Bodossaki Foundation. Weitere Informationen finden Sie unter: www.startgreece.net Das Programm umfasst zwei aufeinander aufbauende Stufen: eine Hospitationsphase in Deutschland mit zentralen Fortbildungen für die Stipendiat*innen in Berlin und Stuttgart und eine Projektdurchführungsphase in Griechenland. In Bremen hospitieren in diesem Jahr insgesamt drei START-Stipendiat*innen für sechs Wochen in soziokulturellen Einrichtungen: bei der QUARTIER gGmbH, im Kulturladen Huchting und im Kulturzentrum Lagerhaus. Dabei sollen die künftigen Kulturmanager*innen die Arbeitsweisen in der Soziokultur kennenlernen und mit Unterstützung […]

mehr

20.09.2018

Sehnsucht Europa

Kunst Zusammen Leben. Vom 1. bis 9. September feierte das auf drei Jahre angelegte multikulturelle Projekt „Sehnsucht Europa“ mit seinen zahlreichen Veranstaltungen und Darbietungen ein spektakuläres Finale. Zu erleben waren insgesamt sehr gut besuchte 28 Veranstaltungen – Theater, Tanz, Musik, Lesungen, Workshops und Jugendprojekte. So waren unter anderem der Community Dance „Home Sweet Home“ mit 50 Teilnehmenden und 200 Zuschauer*innnen als Festivaleröffnung auf dem Bremer Marktplatz zu erleben, im Theater am Leibnizplatz gab es den „Eurovision Slam Contest“ und das Ensemble New Bremen zeigte seine Uraufführung „Audition for Life/Art“ vor vollem Haus, in der Schwankhalle waren als „Open Stage“ Community- und Jugendprojekte zu sehen und am letzten Festivaltag gab es mit 500 Zuschauer*innen den musikalischen Stadtteilspaziergang „Sehnsucht Ankommen“ durch Woltmershausen mit Kindern und Jugendlichen, Musikensembles und Chören aus dem Stadtteil, die gemeinsam mit den Bremer Philharmonikern muszierten. Fotos: Marianne Menke […]

mehr

20.08.2018

Festival Sehnsucht Europa

In welchem Europa wollen wir künftig leben? ​Das Festival Sehnsucht Europa soll deutlich machen, wie Kunst und Kultur das Zusammenleben und –wirken von Geflüchteten, Zugewanderten und Beheimateten in Europa verändern kann. In künstlerischen, diskursiven und partizipativen Veranstaltungsformaten werden differenzierte Sichtweisen und alternative Gestaltungsentwürfe für gesellschaftliches Miteinander erkundet. Vom 1. – 9. September widmen sich zahlreiche Veranstaltungen, Gastspiele, Gesprächs- und Diskussionsformate, sowie unsere Eigenproduktion AUDITION FOR LIFE/ART mit dem Ensemble New Bremen dieser Frage. Ein gemeinsames Projekt von der bremer shakespeare company e.V., Kulturhaus Walle – Brodelpott e.V., QUARTIER gGmbH und steptext dance project e.V. unter dem Dach von Stadtkultur Bremen e.V. Gefördert wird es von der Metropolregion Nordwest, dem Senator für Kultur Bremen, Stadtkultur Bremen e.V. und der Oldenburgischen Landschaft. Weitere Infos: http://www.sehnsuchteuropa.de/ Programm download    

mehr