Projekte 1988 - Heute

»Der Kern unserer Projekte ist, dass wir Menschen die Möglichkeit geben, ihre Umwelt zu gestalten.«


Was wir treiben /

Sie möchten wissen, in welchen Projekten wir uns engagieren? Hier finden Sie alle Projekte seit 1988 im Überblick.


25.06.2018

NUNATAK im Juli 2018

Veranstaltungen: Tag der offenen Türen: CLUB + NUNATAK + REPARIER-BAR So. 1.7., 16-19 Uhr, Eintritt frei Hier tut sich was! Erstmals seit über 15 Jahren werden alle drei Läden im alten „Jungschen Haus“ direkt am Marktplatz wieder zeitgleich genutzt und kommen dem blühenden Blumenthal in kreativer Weise zugute. Aus diesem erfreulichen Anlass öffnen auch die rechts und links des NUNATAK neu eingerichteten Orte CLUB und REPARIER-BAR ihre Türen und stellen sich der Neugier der BlumenthalerInnen. Kommt, guckt, staunt! Olivenölverkostung und Abgabe Mi. 4.7. um 16 Uhr, Eintritt frei Es schmeckt köstlich und ist gesund. Das kaltgepresste Olivenöl aus Kreta ist zudem die wirtschaftliche Lebensgrundlage griechischer Familien auf Kreta. Die Friedensinitiative in Bremen-Nord macht auf die soziale Lage der Olivenarbeiter aufmerksam, sammelt Spenden und bringt seit 2012 jedes Jahr das frische Öl in hübschen Kanistern nach Bremen. 30 Familien können somit […]

mehr

04.06.2018

Sehnsucht Ankommen

Ein Stadtteil musiziert – mit dem Stadtteilprojekt „Sehnsucht Ankommen“ finden an einem Nachmittag in Woltmershausen gleich drei große Konzerte hinter- einander an drei verschiedenen Veranstaltungsorten statt. Ein musikalischer Spaziergang führt von Bühne zu Bühne und zu verschiedenen Kulturkreisen. Musik verbindet und baut Brücken zwischen Orient und Okzident, zwischen Folk, Latin und Klassik, Orchester und Chören. Mehr Infos zum Projekt hier: https://www.bremer-philharmoniker.de/konzerte/sonderkonzerte/sehnsucht-ankommen/  

mehr

31.05.2018

Was ist Kulturelle Bildung? In einfacher Sprache erklärt

Der neue QUARTIER-Folder erklärt in einfacher Sprache, was Kulturelle Bildung ist und welch eine hohe Bedeutung sie für die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen hat. Dabei wird deutlich gemacht, dass Kulturelle Bildung immer dort stattfindet, wo sich Kinder und Jugendliche mit Kunst und Kultur beschäftigen und sie ihre eigenen Ideen in die Tat umsetzen. Dafür müssen ihnen geeignete Räume und Zeit gegeben werden: in der Schule oder in einem Jugend-Zentrum, in einem Museum oder in einem Theater. Der Folder kann in gedruckter Form unter info@quartier-bremen.de angefordert werden und steht auch als PDF-download zur Verfügung. Wir danken der Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung e. V. (BKJ) für die Texte in einfacher Sprache.

mehr

28.05.2018

NUNATAK im Juni 2018

Veranstaltungen: Finissage: Politisches und Fantasievolles – Malerei in verschiedenen Techniken von Edda Jahn Fr. 1.6. um 19 Uhr, Eintritt frei Wir verabschieden die farbenfrohen, politisch engagierten Bilder von Edda Jahn aus dem NUNATAK. Besonderes Highlight: eines der Originale kann auch schon für wenig Geld durch eine echte „Amerikanische Versteigerung“ ergattert werden. Vernissage im Rahmen unseres Begegnungsprojektes „Romano Drom“: „Ohh Porajmos…“ von Boris Weinreich Di. 5.6. um 17 Uhr, Eintritt frei Lässt sich durch Comics das Grauen darstellen? „Porajmos“ bedeutet „das Verschlingen“ und bezeichnet den Massenmord an Roma und Sinti in der NS Diktatur. Boris Weinrich illustriert Geschichten der Diskriminierung und Verfolgung der Sinti und Roma in seinem grafischen Zyklus „Porajmos – Die Novelle des Genozids“. Plakativ und karikaturistisch zeigen die kolorierten Zeichnungen, was schwer zu sagen ist. Zur Verfügung gestellt vom Landesverein der Sinti in Hamburg. e.V.. Es spricht ein […]

mehr

26.04.2018

NUNATAK im Mai 2018

Veranstaltungen: „Aufstieg und Fall der Station Neu-Blumenthal“ Mo. 7.5.- Sa. 16.6. auf dem Marktplatz Blumenthal und umzu Das Theater Bremen errichtet eine “Kunstkirche” auf dem Blumenthaler Markplatz, bewohnt von “Missionar/innen der Hochkultur”. Es gibt Andachten, Konzerte, Theater, Performances, Installationen, Lesungen und vor allem viele Begegnungen. Stationsleitung: Mirko Borscht. Das NUNATAK kooperiert als “Kolonialpartner”. Lesung und Musik: „Ein Ort, an dem es gemütlich ist“. Manfred Petersen und Gerhard Koopmann lesen. Mi. 16.5. um 17 Uhr, Eintritt frei Die Autoren öffnen ihren Geschichtenkoffer mit besinnlichen, heiteren und skurrilen Kurzgeschichten aus ihrem Repertoire. Musikalisch begleitet von Ahmed Yussuf mit seiner Saz. Eine Veranstaltung von “Gastgeber Sprache – Das Literaturfestival für Bremen-Nord” der Stadtbibliothek Bremen. Vortrag und Musik im Rahmen unseres Begegnungsprojektes „Romano Drom“: „Die Geschichte der Familie Bamberger“ Mi. 23.5. um 19 Uhr, Eintritt frei 1941 zog die 9-köpfige Familie nach Blumenthal. Keine […]

mehr

19.04.2018

MIXED MEDIA

QUARTIER startet Medienwerkstatt für Jugendliche. Der halbjährige Kurs findet jeweils montags von 16 bis 19 Uhr in unserem Atelier in Kattenturm statt. Kursstart ist am 23. April 2018. Unter Anleitung der Medienkünstlerin Claudia A. Cruz startet QUARTIER in seinem Kattenturmer Atelier eine Medienwerkstatt. Zielgruppe sind Jugendliche mit und ohne Fluchterfahrung. Die Jugendlichen lernen die vielfältigen Bereiche der Mediengestaltung kennen. Neben der gemeinsamen Erarbeitung eines Projekts (z.B. ein Filmclip) können auch eigene Ideen in den Medien Trickfilm, Fotografie oder Grafik umgesetzt werden. So besteht für die TeilnehmerInnen die Möglichkeit, sich eingehend mit den Techniken der Bildbearbeitung und des Filmschnitts auseinanderzusetzen und zum Abschluss eine persönliche künstlerische Mappe mit Arbeitsproben zu erstellen. Die Teilnahme ist kostenlos. Das Projekt wird gefördert durch die Senatorin für Soziales, Jugend, Frauen, Integration und Sport in Kooperation mit dem Amt für Soziale Dienste.

mehr

28.03.2018

NUNATAK im April 2018

Veranstaltungen: Vernissage: „Politisches und Fantasievolles“ – Gemälde von Edda Jahn Do. 5.4. um 16 Uhr, Eintritt frei Farben waren schon immer stärkstes Ausdrucksmittel der Nordbremer Malerin. Ihre Bilder experimentieren mit Abstraktion und Realismus. Oft wird verändert und übermalt, bis sich das „Richtige“ zeigt. Dabei kommen nicht nur verschiedene Maltechniken von Aquarell bis Öl zum Einsatz; Speckstein, Ton und andere Materialien öffnen ihr Werk überdies ins Bildhauerische. Einführung: Grit Brand Lesebühne: „Schattenspiel“ So. 8.4. um 17 Uhr, Eintritt gegen Spende Beliebt und berührend sind die leisen Abende der jungen Poeten im NUNATAK. Eva Matz und ihre KollegInnen lassen  Ihr Publikum gerne nah an sich heran. Der Dialog ist ihnen so wichtig, dass sie Themen und Formen für den nächsten Auftritt von den Zuhörern mitbestimmen lassen. Unter dem Publikums-Motto „Schattenspiel“ werden sie dieses Mal den Erfahrungen von Diskriminierung, Anderssein und Ausgrenzung Raum […]

mehr

14.03.2018

Was Bilder erzählen

Finissage WAS BILDER ERZÄHLEN am 18. März in der Weserburg. Die Ausstellung WAS BILDER ERZÄHLEN schließt am 18. März um 16 Uhr mit einer Finissage in der Weserburg. Hierzu laden wir alle Freunde und Förderer von QUARTIER herzlich ein. Der Katalog zur Ausstellung enthält neben einer umfangreichen Dokumentation unseres Kinderkulturprojekts eindrucksvolle Aufnahmen des Bremer Fotografen Frank Pusch und ist mit einem Vorwort von Peter Friese, dem Direktor der Weserburg und Bürgermeister Dr. Carsten Sieling als Schirmherrn, versehen. Besucher der Finissage erhalten den soeben erschienenen Katalog kostenlos. Der Katalog ist in der QUARTIER-Geschäftsstelle erhältlich und kann über info@quartier-bremen.de angefordert werden. Gefördert wird das Projekt vom Senator für Kultur/start-Jugend-Kunst-Stiftung Bremen, Senator für Soziales, WIN / Programm Wohnen in Nachbarschaft, Stadtteilbeiräten Bremen und der Sparkasse Bremen ‚Gemeinsam gut’. Die GEWOBA ermöglicht den Kindern und Jugendlichen aus den Stadtteilen die Besuche in der Weserburg und […]

mehr

08.03.2018

Romano Drom – Vernissage und Vortrag

„Herkunft und Geschichte der Sinti und Roma“ Eröffnung der Ausstellung und Grußwort Frau Bürgermeisterin Karoline Linnert Vortrag von Dardo Balke zur „Herkunft und Geschichte der Sinti und Roma“ Donnerstag, 15. März 2018 um 18:00 Uhr im NUNATAK, Kapitän-Dallmann-Str. 2, 28779 Bremen Im Rahmen unseres Begegnungsprojekts „Romano Drom“, das sich über mehrere Monate dem „Weg der Roma“ mit seinen vielen Facetten widmet, präsentiert der Landesverband Deutscher Sinti und Roma Bremen-Bremerhaven eine Ausstellung, die sich mit der Herkunft und Geschichte der Sinti und Roma befasst und zudem die Geschichte von Bremer und Bremerhavener Sinti-Familien seit Beginn des 20. Jahrhunderts aufzeigt. Zur Eröffnung der Ausstellung spricht Bürgermeisterin Karoline Linnert ein Grußwort. Zwecks Einführung in die Thematik hält Dardo Balke vom Bremerhavener Sinti-Verein einen Vortrag, der einen Bogen schlägt von der Geschichte der Sinti und Roma über Schicksal der Bremer und Bremerhavener Sinti-Familien bis hin […]

mehr

28.02.2018

NUNATAK im März 2018

Veranstaltungen: Vernissage & Vortrag  „Herkunft und Geschichte der Sinti und Roma“ Do. 15.3. um 18 Uhr, Eintritt frei Im Rahmen unseres Begegnungsprojektes „Romano Drom“, das sich über mehrere Monate  dem spannenden „Weg der Roma“ mit seinen vielen Facetten widmen wird, präsentiert der Landesverband Deutscher Sinti und Roma Bremen-Bremerhaven eine Ausstellung, die sich mit der Herkunft und Geschichte der Sinti und Roma befasst und zeigt zudem die Geschichte von Bremer und Bremerhavener Sinti-Familien seit Beginn des 20. Jahrhunderts. Zur Eröffnung der Ausstellung und Einführung in die Thematik hält Dardo Balke vom Bremerhavener Sinti-Verein einen Vortrag, der einen Bogen schlägt von der Geschichte über das Schicksal der Bremer und Bremerhavener Sinti-Familien bis zu der aktuelle Situation von Sinti und Roma und den noch immer vorhandenen Antiziganismus in Alltag und Medien. Musikalisch begleitet wird die Veranstaltung vom Richie Balke Ensemble. Live-Konzert: Auf Klangreise […]

mehr