Projekte 1988 - Heute

»Der Kern unserer Projekte ist, dass wir Menschen die Möglichkeit geben, ihre Umwelt zu gestalten.«


Was wir treiben /

Sie möchten wissen, in welchen Projekten wir uns engagieren? Hier finden Sie alle Projekte seit 1988 im Überblick.


22.07.2019

Wir suchen Bundesfreiwillige 27plus

für Verwaltung und Projektassistenz in Bremen-Mitte und Kattenturm mit PC-Kenntnissen (MS-Office) zur Unterstützung unserer vielfältigen Kunst- / Kulturprojekte mit jungen Menschen. für Mitarbeit in Blumenthal im Stadtteilprojekt NUNATAK in der Organisation und Kommunikation im Stadtteil. für Mitarbeit im Projekt Frei.Raum bei der Kinderbetreuung, als Projektassistenz in der Nähwerkstatt und bei sonstigen Aktivitäten im Frei.Raum. Nähere Infos zum BFD 27plus: Sozialer Friedensdienst Regina Munzel Tel. 0421-168670-23 munzel@sfd-bremen.de http://www.sfd-bremen.de/bundesfreiwillgendienst-27plus/  

mehr

26.06.2019

Sommerferienprojekte für junge Akteure

„Move the Space“ Tanzperformance in Tenever Samstag, 06. Juli 2019 um 18.00 Uhr OTeBad Tenever, Koblenzer Str. 3 Move the Space heißt es am 6. Juli in Tenever. Dann wird das OTe-Hallenbad zur Bühne der jungen Tänzer*innen von der QuartierDanceCompany. Die Besucher erwartet eine spannende Tanzperformance inkl. Platzgestaltung und Strandbar. Angeleitet von den Choreografinnen hat das Ensemble im Probenprozess den urbanen Raum im Stadtteil mit ihrem Körper erforscht, neu definiert und räumliche sowie körperliche Grenzen ausgelotet. Dabei haben sie Bewegungen, Geräusche und Bilder gesammelt, die sie nun im OTeBad aufeinandertreffen lassen. So wird ein Schwimmbad zum Performanceraum, ein Wasserbecken zur Tanzfläche und ein urbaner Lebensraum sichtbar. Der Eintritt ist frei. Choreografie: Miriam Röder, Mirjam Rauch, Mia Waehneldt, Johanna Schlösser QDC QuartierDanceCompany ist ein Projekt von QUARTIER für Schüler im Alter von 11 bis 16 Jahren in Kooperation mit der Oberschule […]

mehr

20.06.2019

NUNATAK im Juli 2019

Veranstaltungen: Vernissage: Fotografien aus dem Projekt WiSH! – DEIN LEBEN Mi. 03.07. um 16 Uhr, Eintritt frei Im QUARTIER Projekt WiSH! haben sich Jugendliche aus der Roland zu Bremen Oberschule in Huchting und aus dem Freizi Alt-Aumund zusammen mit der Choreografin Lena Holtz, der Performance-Künstlerin Sara Schwienbacher, der Fotografin Claudia A. Cruz, der Assistentin Ronja Stegmann und des ehrenamtlichen Mitarbeiters Diaa Alaboud auf unterschiedlichste Art und Weise künstlerisch mit ihren persönlichen Wünschen beschäftigt. Die Frage, die das Projekt stellte, war: Nicht, was möchtest du werden, sondern, wer möchtest du sein?! Das Projekt lief von September 2018 bis Mai 2019. Daraus ist unter anderem auch eine Porträtreihe entstanden, die nun im NUNATAK zu sehen ist. Gefördert durch „Jugend ins Zentrum“ der Bundesvereinigung Soziokultureller Zentren im Rahmen von „Kultur macht stark“ des BMBF. Live-Musik: SONGS & WHISPERS PRESENTS: Todd Partridge (USA) Mi. […]

mehr

11.06.2019

ICH, WIR und DAS

Premiere im Theater Bremen. Am 25.6. um 19 Uhr und am 26.6. um 11 Uhr und 19 Uhr ist im Theater Bremen die Tanz- und Theaterproduktion ICH, WIR und DAS zu sehen, die im Rahmen des integrativen Kooperationsprojekts TOGETHER mit 35 Jugendlichen entstanden ist. In den Stadtteilen Neustadt, Walle, Huchting, Blumenthal und Rönnebeck starteten ab Sommer 2017 in Kooperation mit lokalen Einrichtungen, Schulen und dem Theater Bremen Tanz-, Theater-, oder Medienwerkstätten, in denen die Jugendlichen an gemeinsamen Themen gearbeitet haben. Exemplarisch sollte die integrative Kraft gemeinschaftlicher künstlerisch-kultureller Arbeit im inklusiven Miteinander unterschiedlicher Communitys erprobt werden. Das sehenswerte Resultat lässt sich wie folgt beschreiben: Einfach mal die Augen schließen, nach innen hören, eins mit sich werden – das ist gar nicht so leicht. Zu vielfältig, sowohl verlockend als auch erdrückend, sind die Möglichkeiten, um sich abzulenken oder abgelenkt zu werden, zu […]

mehr

28.05.2019

NUNATAK im Juni 2019

Veranstaltungen: Live-Musik: SONGS & WHISPERS PRESENTS: Crypsilon (DE) Mi. 05.06. um 19 Uhr, Eintritt frei – Hutspenden Eine Maske hat viele Gesichter. Mit seiner Musik und seinen Texten schafft es der junge Singer/Songwriter und Produzent aus Norddeutschland unter die Maske verschiedener Persönlichkeiten zu schlüpfen und uns dadurch zu demaskieren. Verschiedene Identitäten zeigen sich auch im Genre Mix: Alternative-Indietronica mit akustischem Einschlag. Seine Texte voll Poesie und Eigenheiten überraschen mit ihren Geschichten. Die Rollen, die Crypsilon einnimmt, sind vielseitig, immer etwas übertrieben und, wie es sich für gutes Theater gehört, unterhaltsam und etwas verrückt. Mit seiner rauchig-kratzigen Stimme und Gitarre stellt er eindrücklich sein im Mai erschienenes jüngstes Album vor. www.crypsilonmusic.com Live-Musik: SONGS & WHISPERS PRESENTS: Ben Lorentzen (NOR/USA) & Bobbo Byrnes (USA) Mi. 26.06. um 19 Uhr, Eintritt frei – Hutspenden Die musikalische Reise von Ben Lorentzen beginnt mit Ehrgeiz. […]

mehr

24.05.2019

Frei.Raum – Frauen Kreativ Labor

Frei.Raum in Kattenturm erfolgreich gestartet Das Frauenkreativlabor Frei.Raum wurde am 22. März im Rahmen einer kleinen Feier offiziell eröffnet. Die Projektverantwortlichen von QUARTIER, der Vertreter der senatorischen Behörde sowie der Ortsamtsleiter und die Quartiersmanagerin betonten in ihren Reden die Bedeutung und Wichtigkeit dieses Projektes für die sozial benachteiligten Frauen im Quartier. Die aus unterschiedlichen Ländern stammenden Teilnehmerinnen präsentierten in der großen, hellen Werkstatt den Gästen stolz ihre ersten, mit der Nähmaschine gefertigten Kreationen und boten kulinarische Köstlichkeiten aus der Türkei, Ägypten, Vietnam, Indien, Syrien und Afghanistan an. Auch die Kinder sorgten für eine fröhliche und lebhafte Stimmung. Fotos: QUARTIER

mehr

23.05.2019

City-Lights

Abschlusspräsentation in der Schwankhalle am 2. Juni 2019 um 15:00 Uhr Im QUARTIER-Tanzprojekt „City-Lights“ haben sich zwölf Kinder zwischen 6-10 Jahren auf die Suche nach getanzten Bildern und Geschichten zum Thema Licht gemacht. Licht finden sie bei Lightshows am Nachthimmel und in den Weiten des Universums. Aber auch in den Tiefen des Ozeans, dem Reich ewiger Finsternis, verzaubern Meerestiere mit ihren Lichtspielen. Nachdem die jungen Künstler*innen bereits erste Choreografien und theatrale Bilder im Rahmen einer Zwischenpräsentation im Olbers-Planetarium gezeigt haben, erforschen sie nun den Bühnenraum der Schwankhalle. Im Spiel mit Verfolgern, Musik und Videoprojektionen zeigen sie Momente, bei denen sie im Rampenlicht der Scheinwerfer stehen. Der Verfolger sendet dabei einen punktgenauen Lichtkegel aus, der nur einen Ausschnitt einer Situation erleuchten soll. Die Kinder zeigen jedoch nicht nur die hellen Momente des Lebens, sondern auch Momente, bei denen man vielleicht gerne […]

mehr

21.05.2019

WiSH! – DEIN LEBEN

Mitmach-Aktion im Freizi Alt-Aumund am Mittwoch, den 22. Mai von 16:00 – 18:00 Uhr Zum Abschluss des QUARTIER-Projekts WiSH! – DEIN LEBEN boten Schüler*innen aus Huchting gemeinsam mit der Choreografin Lena Holtz einen Tanzworkshop an. Dabei präsentierten die Jugendlichen im Freizeitheim Alt-Aumund „lebendige“ Masken, die sie gemeinsam mit der Künstlerin Sara Schwienbacher entworfen und hergestellt haben. Im Rahmenprogramm lud das temporäre Fotostudio der Künstlerin Claudia Cruz zum Mitmachen ein. In geselliger Runde diskutierten die Jugendlichen über die für sie wesentlichen Fragen wie „Was wünschen wir uns? und „Wer möchten wir sein?“. In Kooperation mit der Roland zu Bremen Oberschule, dem Quartiersbildungszentrum Robinsbalje und dem Jugendhaus Alt-Aumund. Gefördert durch das Projekt „Jugend ins Zentrum“ des Bundesverbandes Bildender Künstlerinnen und Künstler im Rahmen des Programms „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung. Fotos: Claudia A. Cruz

mehr

09.05.2019

NUNATAK im Mai 2019 Upcycling + Rechtsberatung

Zwei besondere Angebote im NUNATAK: Rechtsberatung für Verbraucher*innen – Kostenlos, ohne Anmeldung, anonym! Jeden Mittwoch 16-19 Uhr im 1. OG des NUNATAK Seit nunmehr einem Jahr wird im NUNATAK wöchentlich eine kostenlose Rechtsberatung für Verbraucher*innen im NUNATAK angeboten. Durchgeführt wird das Angebot von Rechtsanwalt und Notar Carsten Thielbar. Wie die Erfahrung zeigt, lassen sich Probleme mit Vermietern, Wohnungsgesellschaften, Energieversorgern, Handwerkern, Versicherungen, Banken, Inkasso, dem Jobcenter oder sonstigen Dienstleistungen und Verträgen häufig bereits nach dem ersten Beratungsgespräch lösen. Weil das von der Senatorin für Wissenschaft, Gesundheit und Verbraucherschutz finanzierte Modell bislang so erfolgreich verlief, geht es nun in die Verlängerung und wird noch bis mindestens Dezember 2019 im NUNATAK und an fünf weiteren Standorten in Bremen erprobt. Wer also in Verbraucherfragen juristische Hilfe benötigt, ist herzlich eingeladen, einfach ohne Anmeldung vorbeizukommen und das Angebot wahrzunehmen. Auch Dolmetscher können bei Bedarf vorab […]

mehr

06.05.2019

Regenbogen zur Burg

Aufführung des Märchens „Regenbogen zur Burg“. Am 11. Mai 2019 um 11 Uhr präsentierten die Teilnehmer*innen unseres Kindertanzprojekts im Magazinboden des Kulturzentrums Schlachthof ihr selbstgeschriebenes Märchen „Regenbogen zur Burg“. Musikalisch wurde das Märchen von Anne Sprengel an der Harfe begleitet. Das QUARTIER-Projekt „Etwas war einmal anders…Große machen was für Kleine“  richtete sich an Kinder der Grundschule an der Alfred-Faust-Straße sowie dem Bürgerhaus Gemeinschaftszentrum Obervieland. Dabei setzten sich die sechs- bis zehnjährigen Schüler*innen in den Osterferien mit den Kunstbereichen Tanz, Theater und Schreiben auseinander. Ziel war es, dass sich die Teilnehmer*innen ein eigenes modernes Tanzmärchen für ein Kinderpublikum ausdenken. Dabei sollten sie die entsprechenden Figuren und die Handlung durch Bewegungsspiele, Improvisationen, Zufallsgedichte und Tanzschritte erfinden. Im Mittelpunkt stand die Frage, ob der Text das Tanzen oder das Tanzen den Text inspirieren kann. Geschrieben wurde das Tanzmärchen „Regenbogen zu Burg“ zwar gemeinsam, […]

mehr