NEUE WOLLE


NEUE WOLLE /

Das sozialräumliche Modellprojekt »NEUE WOLLE« unterstützt die soziale Teilhabe und Integration der Teilnehmerinnen, ist ein gezieltes Angebot zur Stärkung ihrer Autonomie und fördert die Beschäftigungsfähigkeit.


13.09.2021

Einweihung Fahnenweg

Es bewegt sich was auf der ehemaligen Galopprennbahn   Das ehemalige Rennbahngelände verwandelt sich gerade in einen Ort der Öffentlichkeit. Als erste langfristige Maßnahme wird dafür ein Weg quer über die Rennbahn, von Nord nach Süd, von Sebaldsbrück in die Vahr entstehen. Die Verbindung der Nachbarschaften erschließt den Raum für neue Nutzungsformen. Was kann hier entstehen? Und was sind die nächsten Schritte? Unter dem Motto Traversée du porc entwickelte die Designerin Astrid Hesse vom Neustädter Design Studios Bas&Aer im Auftrag der ZwischenZeitZentrale (ZZZ) gemeinsam mit den Frauen von NEUE WOLLE zunächst einmal die Gestaltung der Fahnen, bevor es an das Nähen im alten Rathaus Blumenthal ging. Rund 70 ganz individuelle Fahnen sind nun fertig und markieren den ersten Flatterweg durch das neu zu erschließende Gelände. Als Dankeschön waren die Blumenthalerinnen die ersten, die diesen neuen Weg erkunden durften, bevor es […]

mehr

12.05.2021

Stick-Projekt: Worte sichtbar machen

Es gibt unzählige Möglichkeiten wie Bilder entstehen. Gefühle, Klänge, Gerüche, Farben; in unseren Köpfen kann alles zu Bildern werden. Je nach Erfahrungen und Traditionen kommen noch weitere Lagen an Bedeutungen und Assoziationen dazu. Wenn Menschen einer Erzählung lauschen sieht das Imaginierte bei den Hörerinnen ganz unterschiedlich aus. Dieser Verbindung von auditiv Wahrgenommenem und visueller Verarbeitung haben wir uns in diesem Projekt besonders gewidmet. Die zeitlosen, bunten Erzählungen aus der Antiken Sagenwelt von der Göttin Athene und der Weberin Arachne, von Daphne und Apoll, Philemon und Baucis, Demeter und Hades,…  wurden von der Geschichtenerzählerin Luise Gründel in einfacher ausdrucksstarker Sprache an zwei Vormittagen präsentiert und bildeten den Ausgangspunkt für die individuellen „Übersetzungen“ in Bilder, die dann wiederum mit Faden und Nadel in unterschiedlichen Stich-Techniken zu textilen Bildern wurden. Kulturelle Verwebung – Weben nach biografischen Motiven Erinnerungen zu teilen, sich in einem […]

mehr

11.05.2021

Idee und Konzept

Seit September 2020 arbeiten täglich von 9-13 Uhr Frauen aus „aller Herren Länder“ in der gut ausgestatteten Woll-Werkstatt im Alten Rathaus Blumenthal. Vor allem für Migrantinnen und Alleinerziehende bieten wir die Möglichkeit, die eigenen vier Wände zu verlassen um in einer offenen und dennoch geschützten Gruppe miteinander zu experimentieren und zu lernen. Unabhängig von Sprache und Vorbildung ist der kreative Prozess unter künstlerischer Anleitung das verbindende Medium. Durch die parallel angebotene Kinderbetreuung können sich die Teilnehmerinnen für ein paar Stunden Ihren jeweiligen individuellen Fähigkeiten und Interessen entsprechend auf das Arbeiten an Webstuhl, Filznadel, Tufting-, Näh- oder Strickmaschinen konzentrieren. Ein gemeinsames gesundes Frühstück strukturiert den Vormittag und fördert die kommunikative Vernetzung untereinander. Der wertschätzende Umgang miteinander, die erlebte Anerkennung und nicht zuletzt die Besinnung auf die eigenen Ressourcen im gestalterischen Arbeiten sollen die Frauen stärken und in ihrem Stadtteil wirksam werden […]

mehr

11.05.2021

Förderung

Das Projekt wird unterstützt durch die ZwischenZeitZentrale Bremen und Immobilien Bremen. Gefördert durch die Senatorin für Wirtschaft, Arbeit und Europa aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds. Die Miete für die Projekträume im Rathaus Blumenthal wird durch die Förderleistungen aus dem Innovationstopf der Senatskanzlei der Freien Handestadt Bremen finanziert.

mehr

10.05.2021

Kontakt

NEUE WOLLE – Frauen Kreativ Werkstatt Altes Rathaus Blumenthal Landrat-Christians-Str. 107 28779 Bremen Tel. 0421-67 57 77 30 Johanna Boehme boehme[at]quartier-bremen.de Projektleitung Tel. 0421-67 57 77 30 Mob. 01570 33 47 89 5    

mehr