NUNATAK Blumenthal

»Gemeinsam Kunst schaffen und erleben«


NUNATAK Kultur.Ideen.Raum. /

NUNATAK ist ein Projekt von QUARTIER gGmbH in Kooperation mit dem Quartiersmanagement und BürgerInnen aus dem Stadtteil Blumenthal.
Eine Konzeptbeschreibung von NUNATAK gibt es HIER


26.04.2018

NUNATAK im Mai 2018

Veranstaltungen: „Aufstieg und Fall der Station Neu-Blumenthal“ Mo. 7.5.- Sa. 16.6. auf dem Marktplatz Blumenthal und umzu Das Theater Bremen errichtet eine “Kunstkirche” auf dem Blumenthaler Markplatz, bewohnt von “Missionar/innen der Hochkultur”. Es gibt Andachten, Konzerte, Theater, Performances, Installationen, Lesungen und vor allem viele Begegnungen. Stationsleitung: Mirko Borscht. Das NUNATAK kooperiert als “Kolonialpartner”. Lesung und Musik: „Ein Ort, an dem es gemütlich ist“. Manfred Petersen und Gerhard Koopmann lesen. Mi. 16.5. um 17 Uhr, Eintritt frei Die Autoren öffnen ihren Geschichtenkoffer mit besinnlichen, heiteren und skurrilen Kurzgeschichten aus ihrem Repertoire. Musikalisch begleitet von Ahmed Yussuf mit seiner Saz. Eine Veranstaltung von “Gastgeber Sprache – Das Literaturfestival für Bremen-Nord” der Stadtbibliothek Bremen. Vortrag und Musik im Rahmen unseres Begegnungsprojektes „Romano Drom“: „Die Geschichte der Familie Bamberger“ Mi. 23.5. um 19 Uhr, Eintritt frei 1941 zog die 9-köpfige Familie nach Blumenthal. Keine […]

mehr

28.03.2018

NUNATAK im April 2018

Veranstaltungen: Vernissage: „Politisches und Fantasievolles“ – Gemälde von Edda Jahn Do. 5.4. um 16 Uhr, Eintritt frei Farben waren schon immer stärkstes Ausdrucksmittel der Nordbremer Malerin. Ihre Bilder experimentieren mit Abstraktion und Realismus. Oft wird verändert und übermalt, bis sich das „Richtige“ zeigt. Dabei kommen nicht nur verschiedene Maltechniken von Aquarell bis Öl zum Einsatz; Speckstein, Ton und andere Materialien öffnen ihr Werk überdies ins Bildhauerische. Einführung: Grit Brand Lesebühne: „Schattenspiel“ So. 8.4. um 17 Uhr, Eintritt gegen Spende Beliebt und berührend sind die leisen Abende der jungen Poeten im NUNATAK. Eva Matz und ihre KollegInnen lassen  Ihr Publikum gerne nah an sich heran. Der Dialog ist ihnen so wichtig, dass sie Themen und Formen für den nächsten Auftritt von den Zuhörern mitbestimmen lassen. Unter dem Publikums-Motto „Schattenspiel“ werden sie dieses Mal den Erfahrungen von Diskriminierung, Anderssein und Ausgrenzung Raum […]

mehr

28.02.2018

NUNATAK im März 2018

Veranstaltungen: Vernissage & Vortrag  „Herkunft und Geschichte der Sinti und Roma“ Do. 15.3. um 18 Uhr, Eintritt frei Im Rahmen unseres Begegnungsprojektes „Romano Drom“, das sich über mehrere Monate  dem spannenden „Weg der Roma“ mit seinen vielen Facetten widmen wird, präsentiert der Landesverband Deutscher Sinti und Roma Bremen-Bremerhaven eine Ausstellung, die sich mit der Herkunft und Geschichte der Sinti und Roma befasst und zeigt zudem die Geschichte von Bremer und Bremerhavener Sinti-Familien seit Beginn des 20. Jahrhunderts. Zur Eröffnung der Ausstellung und Einführung in die Thematik hält Dardo Balke vom Bremerhavener Sinti-Verein einen Vortrag, der einen Bogen schlägt von der Geschichte über das Schicksal der Bremer und Bremerhavener Sinti-Familien bis zu der aktuelle Situation von Sinti und Roma und den noch immer vorhandenen Antiziganismus in Alltag und Medien. Musikalisch begleitet wird die Veranstaltung vom Richie Balke Ensemble. Live-Konzert: Auf Klangreise […]

mehr

29.01.2018

NUNATAK im Februar 2018

Veranstaltungen: Lesebühne: Schlussveranstaltung zur Projektreihe „NUNATAGE – Wo das Herz schlägt“ Di. 6.2. um 16 Uhr, Eintritt frei Über Monate haben sich Menschen aus sieben Ländern, mit fünf Muttersprachen und unterschiedlichsten Lebensläufen getroffen und miteinander geschrieben. Vielfältige Texte sind entstanden und einige wol­len nun gehört werden. Um die Vielfalt zu komplettieren, werden auch zwei Blumenthaler Schüler*innen eigene Texte zum Besten geben. Es tragen vor: Bewohner*innen und eine Betreuerin aus dem Übergangswohnheim in der George-Albrecht-Straße, zwei Schüler*innen, Eva Matz und evtl. ein Überraschungsgast! Lieder und Geschichten: „Denn für dieses Leben ist der Mensch nicht gut genug – Eine Brecht-Revue“ Fr. 16.2. um 20 Uhr, Eintritt gegen Spende Lieder und Geschichten von Bert Brecht über das Leben und Überleben in der Stadt. „Was, meinst Du, ändert sich leichter: ein Stein oder deine Ansicht darüber?“ (Bert Brecht). Die Sängerinnen Julie Comparini, Evelyn Gramel, […]

mehr