div. Projekte

»QUARTIER schafft neue Zugänge zu Kunst und Kultur«


09.11.2008

„spring in autumn“

Tanzproduktion mit 85 Schülerinnen und Schülern der Gesamtschule Ost, der Wilhelm-Kaisen-Schule, der Wilhelm-Olbers-Schule und der Freien Waldorfschule Touler Straße Musik: „Appalachian Spring“ gespielt von der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen unter der Leitung Roland Böer „Focus, boys and girls!“ Ein Vogelschwarm schwebt durch die Riesenhalle der ehemaligen Bahnhofspost. Bäume wachsen und vergehen, junge Paare finden sich und gründen Familien. Royston Maldooms Tanztheater „Spring in Autumn“ erzählt vom Alltag der Siedler in den einsamen Appalachian Mountains. Dabei geraten die hiphop-gewöhnten acht- bis sechzehnjährigen Akteure in zunächst höchst irritierende Berührung mit zeitgenössischem Tanztheater… Wilfried van Poppel, Amaya Lubeigt und Gregor Dreykluft von DE LooPERS leiteten die ersten zwei Trainingswochen in der alten Bahnhofspost. Zwei Wochen vor der Premiere war auch Maldoom vor Ort und übernahm auf seine charismatischen Art die Probenarbeit. Das Gespür für den eigenen Körper zu sensibilisieren, das Selbstwertgefühl wie auch soziale […]

mehr