Kinderkulturprojekte

»Kindern Gestaltungshoheit geben«


Jedes Jahr animiert QUARTIER Kinder und Jugendliche aus allen Teilen der Stadt zu einer Reise in „kinderkulturelles“ Neuland. Die stadtweiten Kinderkultur-Projekt sind seit langer Zeit ein fester Bestandteil des kulturellen Lebens in Bremen. Die künstlerischen Ergebnisse werden in eindrucksvollen und überregional wahrgenommenen Ausstellungen präsentiert.


06.10.2001

2001 | Sachen Machen

Sachen machen Kinder und Jugendliche als Designer Ein Pyramidensofa, ein Fingerhutring, eine Kaffeekanne mit Fischkopf, ein lila Lampenschirm mit grünen Storchenbeinen – ist das schön und nützlich? 500 Kinder und Jugendliche im Alter von 5 bis 20 Jahren aus Bremen und Bremerhavenen beschäftigten sich im Sommer 2001 mit der Gestaltung von Alltagsdingen. Bei der Umsetzung der Ideen standen ihnen Designer und Künstler zur Seite und halfen, die Erfahrungen und Phantasien in Produkte zu verwandeln. In kreativen Werkstätten wurde über Funktion und Form der Dinge nachgedacht. Aus diversen Materialien wurden Modelle hergestellt und erste Prototypen in Realgröße gebaut. Die Gruppen wählten ihre Themen selbst: Leuchtobjekte, Schlafgelegenheiten, Türgriffe, Bilderrahmen, Handtaschen, Möbel, Toiletten, Trinkgefäße, Roboter, Knöpfe und vieles mehr gestalteten die Kinder neu. Das Focke Museum, das Übersee Museum und die Kunsthalle Bremen beteiligten sich mit eigenen Mitmachangeboten zum Thema Design an diesem […]

mehr