Kinderkulturprojekte

»Kindern Gestaltungshoheit geben«


Jedes Jahr animiert QUARTIER Kinder und Jugendliche aus allen Teilen der Stadt zu einer Reise in „kinderkulturelles“ Neuland. Die stadtweiten Kinderkultur-Projekt sind seit langer Zeit ein fester Bestandteil des kulturellen Lebens in Bremen. Die künstlerischen Ergebnisse werden in eindrucksvollen und überregional wahrgenommenen Ausstellungen präsentiert.


09.11.1999

Freiräume – Kinder ziehen ein

Ein Wald im Wohnzimmer? Ein Bett aus Draht? Ein Raum als Irrgarten? Was steht in der Wohnung von Frau Fröhlich? – Wie würden Kinder eine Wohnung gestalten, die ihnen ganz allein zur Verfügung steht? In diesem Kinderkulturprojekt bekamen Kinder aus Bremen und Bremerhaven die Möglichkeit, ihre Bedürfnisse, Wünsche, Träume und Ängste im Raum und als Raum zu inszenieren. Die leer stehenden Wohnungen in den Randgebieten der Stadt wurden dafür von der ‚Gewoba Aktiengesellschaft Wohnen und Bauen‘ zur Verfügung gestellt. Für einige der Kinder war es eine Reise in einen fremden Stadtteil: der unbekannte Nachbar, neue Ausblicke, offene Türen, weiße Wände… Die Kinder hielten Einzug in ‚ihre‘ Wohnungen auf Zeit und gestalteten sie nach ihren Vorstellungen. Der Traum der ‚Villa Kunterbunt‘ wurde wahr: die ersten bunten Fische, Kraken, Meerespflanzen verwandeln die Wohnung in eine Unterwasserwelt. Haribos zum Abessen an der Küchenwand […]

mehr