Kinderkulturprojekte

»Kindern Gestaltungshoheit geben«


Jedes Jahr animiert QUARTIER Kinder und Jugendliche aus allen Teilen der Stadt zu einer Reise in „kinderkulturelles“ Neuland. Die stadtweiten Kinderkultur-Projekt sind seit langer Zeit ein fester Bestandteil des kulturellen Lebens in Bremen. Die künstlerischen Ergebnisse werden in eindrucksvollen und überregional wahrgenommenen Ausstellungen präsentiert.


17.11.1994

1993/94 | Kindermuseum

Kindermuseum ein Museum von Kindern für Kinder Während im Kindermuseum 1993 ‚Versammelte Wunder‘ kindliche Schätze aus der Hosentasche, Sammlungen, sowie Museums- Abteilungen zum Gruseln, Graben und Liebhaben zu bewundern waren, wurden im Kindermuseum 1994 ‚Düsentriebs & Co.‘ nochmal ganz andere Abteilungen eröffnet: der Plattmacher, eine Knallkiste, die Dreh-Schnapp-Schlauch-Maschine, die Luftreise (mit der nachgewiesen wird, dass die Luft ankommt), eine Hypnosemaschine und viele andere unglaubliche, verwegene Erfindungen wurden vorgestellt. In beiden Jahren verwandelte sich für einige Tage das Kulturzentrum Schlachthof in ein ‚Kindermuseum auf Zeit‘. Hier konnten die Kinder anfassen, bewegen, schmecken, riechen, auch essen war erlaubt! In ‚ihrem‘ Kindermuseum konnten die Kinder ihre Bedürfnisse beispielhaft realisieren und als Museumsmacher und -besucher aktiv werden. Zuvor wurde wochenlang in vielen Institutionen aus Bremen und dem Umland geforscht, gesammelt, gebaut, experimentiert und erfunden. Die phantasievollen Ergebnisse von ca. 300 Kindern wurden im Kindermuseum […]

mehr