Vernetzungstreffen habenhausen3Vernetzungstreffen Habenhausen2Vernetzungstreffen Habenhausen

Vernetzungstreffen Kreativpotentiale /

Gespräch über Ziele und Visionen.

Am 14. Februar fand das zweite Kreativpotentiale-Vernetzungstreffen im Schulzentrum Habenhausen statt. 18 Lehrerinnen und Lehrer sowie Schulleiterinnen und Schulleiter aus zehn Bremer Oberschulen, Gymnasien und Schulzentren im Sekundarbereich II waren der Einladung der Senatorin für Kinder und Bildung und der Quartier gGmbH gefolgt und verbrachten einen konstruktiven gemeinsamen Nachmittag. Im Vordergrund des Treffens stand dabei der Austausch und die Vernetzung zwischen den Schulen. Inhaltlicher Schwerpunkt des Tages war es, Visionen und Handlungsmöglichkeiten für das Ziel des Programms Kreativpotentiale Bremen zu konkretisieren, die kulturelle Bildung nachhaltig in den Schulalltag zu integrieren.

In angeregten Gruppenarbeitsphasen tauschten sich die Lehrerinnen und Lehrer sowie Schulleitungen zunächst schulübergreifend über ihre Ideen und Strategien aus, erhielten Anregungen und berichteten über eigene Erfahrungen. Mit den Erkenntnissen aus der Gruppenarbeit ging es zurück in das Kultur-Team der eigenen Schule: Wo will unsere Schule in drei Jahren stehen, wie gestalten wir den Weg zum Ziel und was kann man von den Erfahrungen der anderen Schulen dabei mitnehmen?

Besonders anregend war schließlich die Zusammenarbeit mit der Bremer „Eat-Art“-Künstlerin Sara Schwienbacher: Jede Schule hatte die Aufgabe, ihre Ergebnisse auf einer individuell gestalteten Pizza festzuhalten, indem diese mit „Zielen“, „Wünschen“ und „Strategien“ belegt wurde. Das gemeinsame Essen der Pizzen bot abschließend noch einmal die Gelegenheit, schulübergreifend ins Gespräch zu kommen und Unterstützungsbedarfe zu formulieren, die von der Programmkoordination von Quartier und der Senatorin für Kinder und Bildung in die weitere Arbeit einbezogen werden.

Fotos: Carolin Janssen


Dieser Artikel wurde von Karin Scharfenort veröffentlicht.
Kategorie(n): AKTUELL, Kreativpotentiale Bremen, PROJEKTE, Formatprojekte | Tag(s): ,
Zu den Lesezeichen hinzufügen.