25 Jahre Quartier SiamisPouplierEmigholz

Senatsempfang zum 25-jährigen Bestehen von QUARTIER in der Oberen Rathaushalle /

Seit 25 Jahren gestaltet QUARTIER Projekte der kulturellen Bildung und entwickelt dabei in Kooperation mit Schulen, Künstlern und Kulturschaffenden Kulturprojekte genau dort, wo die Menschen leben: in ihren Stadtteilen und Quartieren. In den Projekten von QUARTIER finden Kinder, Jugendliche und Erwachsene unterschiedlicher sozialer und kultureller Herkunft zusammen um ihre Umgebung gemeinsam bunter und lebenswerter zu gestalten. Richtungsweisend war der Gedanke, kulturelle Öffentlichkeit durch und nicht nur für die Menschen vor Ort herzustellen. Dieser kulturpädagogische Ansatz fand bundesweiten Zuspruch. Immer wieder wurden kulturelle Aktivitäten bundesweit mit Preisen bedacht.

Grund genug also, 25 Jahre erfolgreiche Arbeit zu würdigen. Gefeiert wurde das runde Jubiläum am 1. Oktober bei einem festlichen Senatsempfang in der Oberen Rathaushalle mit über 180 geladenen Gästen – Künstlern und Kulturpädagogen, Sponsoren, Förderern und Kulturverantwortlichen.

Der Kultur, betonte Staatsrätin Emigholz in ihrer Rede, käme gerade in Zeiten des gesellschaftlichen Wandels eine Schlüsselrolle zu. Die vielen Projekte von QUARTIER seien ein verbindendes Element der Gesellschaft. „Diese Arbeit wollen wir weiter stützen, damit sie auch in Zukunft eine nachhaltige Perspektive hat, denn sie trägt zur gesellschaftlichen Entwicklung bei.“

Andrea Siamis (Quartier), Staatsrätin Carmen Emigholz und Marcel Pouplier (Quartier; v.li) beim Senatsempfang
Foto: Senatspressestelle

Dieser Artikel wurde von Karin Scharfenort veröffentlicht.
Kategorie(n): AKTUELL, div. Projekte | Tag(s): ,
Zu den Lesezeichen hinzufügen.