»Urbane Vielfalt sichtbar machen«


Preisverleihung_K-TOWER_2013

Schülerfirma “K-Tower” – herausragende “Bildungsidee” /

Die Schülerfirma „K-Tower“ am Förderzentrum Obervieland wurde am 20. Juni 2013 als herausragende „Bildungsidee“ im bundesweiten Wettbewerb „Ideen für die Bildungsrepublik“ ausgezeichnet.

Die Schüler produzieren in ihrer Schülerfirma selbstbedruckte T-Shirts für Sportvereine, Schulen und Unternehmen. Dafür müssen sie eine Reihe kaufmännischer, logistischer und künstlerischer Fertigkeiten ausbilden.

Aufträge einwerben, die T-Shirts entwerfen und produzieren, für sie werben und sie verkaufen. Künstler von QUARTIER und Lehrer der Schule unterstützen sie bei ihrer praktischen Berufsorientierung. Das Projekt wurde 2010 von QUARTIER entwickelt und seither gemeinsam mit dem Förderzentrum Obervieland umgesetzt.
„Die Schüler sind aufgrund ihres besonderen Förderungsbedarfs benachteiligt, wenn es nach dem Schulabschluss darum geht, eine Lehrstelle auf dem freien Arbeitsmarkt zu finden. Durch die Arbeit in der Schülerfirma erhöhen wir ihre Chancen, denn sie erlernen wichtige Schlüsselkompetenzen wie Verantwortung, Team- und Organisationsfähigkeit sowie praktisches Fachwissen“, erläutert Projektleiterin Dorothee Wunder das Konzept.
Anja Schlottmann, Repräsentantin der Initiative „Deutschland – Land der Ideen“, lobt die Nachhaltigkeit des Angebots: „Die Schüler erhalten bei ‚K-Tower‘ einen lehrreichen Einblick in die unterschiedlichen Aufgabenfelder eines Produktionsbetriebs und verbessern durch die wöchentliche Arbeit in der eigenen Firma ihre Chancen auf eine Lehrstelle. Wir freuen uns, dieses vorbildliche Engagement sichtbar machen zu können.“
Über 1.100 Bildungsprojekte aus ganz Deutschland haben sich Anfang 2012 bei dem Wettbewerb „Ideen für die Bildungsrepublik“ beworben. Eine unabhängige Expertenjury wählte insgesamt 52 Projekte aus, die sich in herausragender Weise für mehr Bildung von Kindern und Jugendlichen stark machen. Ziel des Wettbewerbs ist es, die Vorreiter einer gesellschaftlichen Bewegung für mehr Bildung sichtbar zu machen und Andere zum Nachmachen zu ermutigen.
Die Initiative „Deutschland – Land der Ideen“ hat den Wettbewerb zusammen mit dem Bundesministerium für Bildung und Forschung sowie der Vodafone Stiftung Deutschland im Januar 2013 bereits zum dritten Mal ausgerufen.
Gefördert wurde das Projekt von der Sparkasse Bremen („Bremen macht Helden“), der Europäischen Union – Europäischer Sozialfonds sowie der „GEWOBA-Stiftung zur Förderung im öffentlichen Schulwesen


Dieser Artikel wurde von Karin Scharfenort veröffentlicht.
Kategorie(n): Kattenturm | Tag(s): ,
Zu den Lesezeichen hinzufügen.