Musterräume_3328Musterräume_3327Musterräume_3326Musterräume 1300p

Präsentation „MusterRäume“ /

Kinder als Raumausstatter.

„Das haben wir uns alles selbst ausgedacht“, berichten Hayrünina und David stolz den vielen Besuchern der Präsentation des Projekts „Musterräume – Kinder als Raumausstatter“. Eltern, Freunde, Pädagogen und Interessierte drängten sich am 25. Januar um die drei Fantasieräume im Atelier von QUARTIER in Osterholz-Tenever. Ein halbes Jahr lang hatten dort zwölf Kinder aus der Integrierten Heilpädagogischen Tageserziehung (IHTE) der Stiftung St. Petri Kinder- und Jugendhilfe als Wandmaler, Teppichverleger und Möbeldesigner die Räume nach ihren Vorstellungen gestaltet. Die KünstlerInnen Doris Weinberger, Dorothee Wunder und Udo Steinmann gaben professionelle Anregungen. Jeweils vier Kinder suchten sich eine Person aus, die später in den fertigen Raum einziehen könnte. So wurden für Anton Pünktchen, Selma Qualle und Eddi Fröhlich die Wände, der Fußboden und die Möbel hergerichtet. In einer Standbild-Performance führten die Kinder ihre selbst entworfenen Verkleidungen bei der Präsentation vor: mit Punktehose, in leuchtendem Rot bzw. mit Fischernetz passend zu den gestalteten Räumen.

Das Projekt wurde ermöglicht und gefördert durch das Programm ‚Kultur macht stark – Bündnisse für Bildung / Bundesministerium für Bildung und Forschung’, betreut durch den BBK (Bundesverband Bildender Künstlerinnen und Künstler, Berlin).

Fotos: QUARTIER gGmbH


Dieser Artikel wurde von Karin Scharfenort veröffentlicht.
Kategorie(n): AKTUELL, PROJEKTE, Kinderkulturprojekte, Tenever | Tag(s):
Zu den Lesezeichen hinzufügen.