Kreativpotentiale Bremen


Logo Kinder zum Olymp_500px

04.08.2016

Kinder zum Olymp Wettbewerb 2016

„Kreativpotentiale Bremen“ unter den Endrunden-Teilnehmern Kinder zum Olymp! ist die Bildungsinitiative der Kulturstiftung der Länder. Die Initiative möchte die Freude an der Kunst wecken, junge Menschen für kulturelle Vielfalt begeistern und Kindern und Jugendlichen den Zugang zu Kultur niederschwellig in ihrem schulischen Alltag ermöglichen. Jedes Jahr schreibt „Kinder zum Olymp!“ einen deutschlandweiten Wettbewerb aus. Seit 2016 werden in der Neuauflage des Wettbewerbs besonders nachhaltige und langfristige Bildungskooperationen zur Stärkung kultureller Bildung in der Schule gesucht. „Kreativpotentiale Bremen“ ist in der Kategorie „Programme kultureller Bildung“ in die Endrunde von „Kinder zum Olymp“ 2016 gekommen. Das Programm „Kreativpotentiale Bremen“ ist eine Initiative der Senatorin für Kinder und Bildung, gefördert durch die Stiftung Mercator. Die Quartier gGmbH ist Programmagentur bei „Kreativpotentiale Bremen“ und unterstützt die zehn am Programm beteiligten Sekundarschulen aus dem Land Bremen bei der praktischen Umsetzung ihres jeweiligen kulturellen Profils, u.a. […]

mehr

09.06.2016

Kreativpotentiale-Fortbildungen

Neben der Begleitung der kulturellen Praxis an den zehn Bremer Kreativpotentiale-Schulen und dem Element der Programm-Evaluation sind Fortbildungen für die am Programm beteiligten Lehrkräfte und Schulleitungen ein zentrales Element des Programms „Kreativpotentiale Bremen“. Die Fortbildungen werden von einer Arbeitsgruppe konzipiert und organisiert. Diese umfasst Claudia Beißwanger und Uwe Martin von der Quartier gGmbH, Renate Raschen und Ulrike Osten von der Bremer Senatorin für Kinder und Bildung sowie Dr. Dietmar Ludwig und Georg Drunkemühle vom Bremer Landesinstitut für Schule. Alle Kreativpotentiale-Fortbildungen werden von ausgewiesenen regionalen wie bundesweiten Expert_innen durchgeführt. Die Fortbildungen sind für die am Programm beteiligten Schulen kostenlos. Zentrale Fortbildungen („Entwicklungslabore“) Bislang fanden drei zentrale, ganztätige Fortbildungen („Entwicklungslabore“) statt. Sie befassten sich jeweils schwerpunktmäßig mit den Themen Kulturelle Bildung, Projektmanagement und Fundraising. Das nächste zentrale Entwicklungslabor wird am 20. September 2016 stattfinden. Er stellt aktuelle Ansätze der kulturellen Bildung vor, […]

mehr
Opera Blumenthal_17.3.2016_Foto©Menke_8846

08.06.2016

WegWandel – Musiktheater in Blumenthal

Im Rahmen des Theater Bremen Festivals „Auswärtsspiel“. “Am Sonntag begegneten sich zwei Menschen. Diese Menschen hassen sich abgrundtief. So abgrundtief, wie sich normale Schüler halt hassen.” (Lisa Henze, Schreibwerkstatt). Es gibt Seminare zu Konfliktbewältigung in Alltag und Beruf, Verhaltensberatung für Ehepartner und Anti-Aggressions-Kurse, nur dazu dienend, ein friedliches Miteinander zu sichern. Utopisches Wunschdenken; reicht doch manchmal schon ein einziges falsches Wort aus, um einen Menschen aus der Fassung zu bringen. Doch egal welcher Auslöser – Streit schafft Mauern, die zu Labyrinthen werden, Menschen einschließen und voneinander trennen. Wie finden sie wieder zueinander und lernen sich zu verstehen? Und wie löst man Konflikte? Bereits in den letzten beiden Produktionen des von QUARTIER entwickelten Projektformates Opera brachten Jugendliche aus Walle und KünstlerInnen verschiedenster Bereiche gemeinsam die Musiktheaterprojekte „Blaubarts Burg“ und „WegWeise“ erfolgreich zur Aufführung. Dieses Jahr geht es nach Blumenthal, wo sich […]

mehr

20.05.2016

Beteiligte Schulen

Hier finden Sie eine Übersicht der am Projekt Kreativpotentiale Bremen beteiligten Schulen: 

mehr
Kreativ Potentiale-Wetter Logo

14.03.2016

Kreativpotentiale Bremen

»Kreativpotentiale Bremen« ist eine Initiative der Senatorin für Kinder und Bildung, gefördert durch die Stiftung Mercator im Rahmen des Programms Kreativpotentiale. Das Programm startete im Jahr 2014, getragen von der gemeinsamen Auffassung, dass kulturelle Bildung dazu beitragen kann, ein gemeinsames Lernen und Aufwachsen von Kindern und Jugendlichen mit unterschiedlichem familiären, kulturellen und sozialen Hintergrund zu unterstützen, die Entwicklung emotionaler und kognitiver Kompetenzen zu fördern und insgesamt die Bedingungen für eine gelingende Bildungsbiografie zu verbessern. Ziel des dreijährigen Programmzeitraumes ist es, Konzepte und Instrumente zur stärkeren Verankerung kultureller Bildung an Schulen zu entwickeln und umzusetzen und diese Entwicklung zu unterstützen durch die Implementierung von Kriterien „guter“ kultureller Bildung in die Qualitätsvorgaben des Landes. Kulturelle Bildung soll damit als verbindlicher Bestandteil schulischer Bildung gestärkt werden und als Medium und „Motor“ für einen lebendigen Schulentwicklungsprozess genutzt werden. Die Bedeutung kultureller Bildung für Wissenserwerb, Persönlichkeitsbildung, Kreativität und Nachhaltigkeit wird häufig unterschätzt. Sie kann dazu […]

mehr
IMG_0296_Quartier Ausschnitt

03.03.2016

Vernetzungstreffen Kreativpotentiale

Miteinander macht stark! Auf die Suche nach dem „Geschmack“ von Kreativpotentiale Bremen machten sich am 9. Februar insgesamt sechszehn Lehrerinnen und Lehrer der zehn am Programm beteiligten Bremer Schulen im Rahmen unseres ersten Kreativpotentiale-Vernetzungstreffen. Performance-Künstlerin Sara Schwienbacher bereitete den Teilnehmenden zusammen mit vier Schülern ihrer Eat-Art-Werkstatt „Kostproben“ des QUARTIER-Projekts ObervielKunst in der Oberschule Habenhausen mit einem Kunst-Buffet einen schmackhaften Empfang. Das Vernetzungstreffen diente dem intensiven Austausch durch interaktive und unterhaltsame Gesprächsformate. Bei gemeinsamen Gesprächen und Essen haben sich so die Beteiligten für die Prozesse der kulturellen Bildung nachhaltig gestärkt. Fotos: QUARTIER

mehr
LUISA_MARIE_FEHER_3922_1300P

10.11.2015

Ein Versuch über das Unmögliche

Musiktheater – Auf zu neuen Taten Nach zwei gelungenen Produktionen „Musiktheater in Walle“, die wir mit dem Theater Bremen, professionellen Künstler/innen und Jugendlichen aus drei Waller Schulen verwirklicht haben, zieht Quartier nun weiter nach Blumenthal. Reich an Erfahrungen werden wir bewährte Projektstrukturen in einen völlig neuen Kontext setzen. In Blumenthal haben wir im letzten Jahr bereits Vorprojekte realisiert. Was entstehen wird liegt in den kreativen Potentialen der Jugendlichen verborgen. Sie machen sich auf den Weg, um zu einem künstlerischen Kollektiv zusammen zu wachsen. In Koproduktion mit dem Theater Bremen werden die Jugendlichen, begleitet von erfahrenen Künstler/innen, das Leitthema Utopie als Stadtrauminszenierung verhandeln. Eingebettet wird die Produktion in das taufrische Festivalformat des Theater Bremen „Auswärtsspiel“. Wir sind gespannt! Die jährliche Produktion wird ermöglicht durch die NORDMETALL-Stiftung und gefördert durch die start JUGEND KUNST STIFTUNG. Foto: Luisa Marie Feher      

mehr
Wegweise_Foto©Menke_2688

30.07.2015

Premiere WegWeise – Musiktheater in Walle

Ausverkaufte Vorstellungen und lautstarken Beifall ernteten die jugendlichen AkteurInnen des diesjährigen Opera-Projekts am 16. und 19. Juli im BLG-Forum. Fünfzig Schüler und Schülerinnen aus drei Waller Schulen präsentierten ihr Musiktheaterstück „WegWeise“. Gedanken, Ängste, Fragen und Lebensgefühle der 14 bis 18-jährigen Jugendlichen mit unterschiedlichen Hintergründen wurden auf sensible, authentische und überwältigende Art und Weise in Szene gesetzt. Dem Team um Regisseurin Friederike Blum ist es gelungen, beeindruckende darstellerische, künstlerische und musikalische Fähigkeiten herauszustellen und enorme Entwicklungsprozesse der Akteure innerhalb der achtmonatigen Produktionszeit zu Tage zu bringen. Professionell eingerahmt und organisiert wurde das Projekt durch QUARTIER in Kooperation mit dem THEATER BREMEN. Fotos: Marianne Menke

mehr
UNTERWEGS_2_Foto_ClaudiaHoppens_web

29.07.2015

Premiere academy unterwegs

academy im Tamra-Park Hemelingen   „… Focus, Konzentration, Präsenz!“ waren die Stichworte auf der Generalprobe. In der Präsentation am 17.7. vor über hundert begeisterten Zuschauern im Hemelinger Tamra Park haben die Schülerinnen und Schüler des 8. Jahrgangs das Publikum mit beeindruckendem Tanztheater gefesselt. In Bewegungsbildern und selbständig entwickelten Choreografien haben sie vom unterwegs sein erzählt. In 4 Projektwochen haben 150 Schülerinnen und Schüler der Wilhelm-Olbers-Oberschule unter der Leitung von Wilfried van Poppel „DE LooPERS-dance2gether“ und professionellen KünstlerInnen das Tanztheaterstück „Unterwegs“ einstudiert.

mehr
Kreativpotentiale-HB-Entwicklungslabor2_100_WEB

29.07.2015

Ideenreiches Entwicklungslabor

Zweites Entwicklungslabor generiert eine Vielzahl an Ideen. Die zweite Phase des Programms „Kreativpotentiale Bremen“ nimmt weiter Fahrt auf. Vom 18. bis 20. Juni 2015 rauchten bei rund 30 LehrerInnen und Schulleitungen der zehn am Programm beteiligten Bremer und Bremerhavener Schulen die Köpfe: Beim zweiten Entwicklungslabor stand Projektmanagement im Fokus, angeleitet von Jürgen Uhlig-Schoenian von der Deutschen Gesellschaft für Projektmanagement sowie Georg Drunkemühle vom LIS. In intensiver Kleingruppenarbeit wurden die Ideen, was „Schule mit kulturellem Profil“ für jede einzelne der beteiligten Schulen bedeuten kann, diskutiert und ausgearbeitet. Drei SchauspielerInnen der Bremer Shakespeare Company stellten mit einer Vielzahl an theatralen Interaktionen sicher, dass Erkenntnisgewinn nicht nur im Kopf, sondern auch in jeder Faser des gesamten Körpers stattfand – natürlich kam dabei auch das Lachen nicht zu kurz!

mehr