Kattenturm

»Urbane Vielfalt sichtbar machen«


13.12.2016

Kattenturmer planen neue Skulptur in ihrem Stadtteil

Projektstart: Freitag, 16. Dez. von 15:00 bis 18:00 Uhr Haltestelle „Klinikum Links der Weser“. Nach der mutwilligen Zerstörung der bekannten Skulptur „Liebestürme“ soll nun im kommenden Jahr auf dem Vorplatz der Haltestelle „Klinikum Links der Weser“ ein neues Kunstobjekt entstehen. Unter dem Motto „Vom Gehen + Kommen“ haben die Bewohner Kattenturms die Möglichkeit, sich unter Anleitung professioneller Künstler nach eigenen Vorstellungen ein Kunstwerk für ihren Stadtteil zu schaffen. Aus diesem Anlass laden QUARTIER als Organisatorin und die Künstler Caroline Schwarz, Anja Fussbach und Amir Omerovic am 16.12.2016 alle interessierten Kattenturmer sowie Gruppen und Schulklassen zu einer vor Ort über offenem Feuer selbst zubereiteten Kultursuppe ein. Während der Zubereitung und des gemeinsamen Verzehrs der heißen Gemüsesuppe können sich die Kattenturmer und alle anderen am Projekt Interessierten bereits mit ersten Ideen und Vorschlägen zur geplanten Plastik einbringen. Die Teilnahme ist kostenlos! Die […]

mehr

29.08.2016

Bremer Integrationswoche vom 5. – 10. September

„Die Integrationswoche ersetzt nicht unsere Bemühungen um Integration, sie schafft Anlässe und Orte zur Begegnung zwischen Menschen, die hier in Bremen leben und sich um ein gutes Miteinander bemühen.“ (Senatorin Anja Stahmann). Quartier gGmbH ist in diesem Jahr mit drei Projekten in drei Stadtteilen dabei: I’M HERE! (Obervieland/Kattenturm) Sprache und Bildung in Bremen Obervieland/Kattenturm Die vielfältigen Ergebnisse des Fotografie- und Theater-Workshops für jugendliche Geflüchtete aus Sprachklassen der Allgemeinen Berufsschule werden in einer Ausstellung präsentiert. Weitere Termine auf Anfrage möglich! Atelierraum QUARTIER, Theodor-Billroth-Straße 5 (Gebäude der VHS) am 05.09., 06.09. und 07.09. von 10:00 Uhr bis 13:00 Uhr Gemeinsam in Blumenthal. Wie kann multiethnische Begegnung gelingen? (Blumenthal) Kulturelle Vielfalt, Integration, Religiöse Vielfalt, Sprache, Bildung & Antidiskriminierung in Bremen Blumenthal NUNATAK-Kultur.Ideen.Raum. Wir probieren, einen Kreativraum für alle Menschen in Blumenthal zu öffnen und experimentieren mit verschiedenen Modellen von Begegnung. Wie gelingt persönlicher […]

mehr

04.07.2016

Kulturhunger – Kunst zum Essen im Bürgerhaus Obervieland

Malen auf Pizza, mit Gemüse und Käse. Über 100 Pizzaportraits wurden im Lehmofen gebacken und pünktlich zum Sonnenuntergang genussvoll gegessen. Das Kulturdinner ObervielKunst versammelte alte und junge Menschen aus vielen Nationen und Kulturen. Das Projekt ObervielKunst besteht aus der Eat-Art-Werkstatt, einer Druckwerkstatt und einer Siebdruckwerkstatt. Dort entstanden alle künstlerischen Produkte des Abends, von der Ess- bis zur Tischkultur. Eine Ausstellung dazu ist noch bis zum 1. Juli im Bürgerhaus zu sehen. ObervielKunst ist ein Projekt von Quartier gGmbH in Kooperation mit der Oberschule Habenhausen und dem Bürgerhaus Gemeinschaftszentrum Obervieland. Es wird auch im kommenden Schuljahr mit Kooperationspartnern im Stadtteil angeboten werden. Dieses Projekt wird im Programm „Künste öffnen Welten“ der Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung e.V. (BKJ) gefördert. Die BKJ ist Programmpartner des BMBF für „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“. Fotos: QUARTIER

mehr

04.07.2016

MIXED UP Wettbewerb 2016

QUARTIER-Projekt „Ankommen? – Willkommen!“ unter den Finalisten. „Ankommen? – Willkommen!“ steht im Finale des diesjährigen MIXED UP Wettbewerbs in der Kategorie „Ankommen“, Kooperationsprojekte mit geflüchteten Kindern und Jugendlichen. Der MIXED UP Wettbewerb vom Bundesjugendministerium und der Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung e. V. (BKJ) fördert die Zusammenarbeit zwischen Jugendarbeit, Kultur und Schule sowie die Teilhabe junger Menschen an Kunst und Kultur. Im Projekt „Ankommen? – Willkommen!“ arbeiteten dreißig unbegleitete minderjährige Flüchtlinge mit großer Begeisterung und kreativem Elan in den Bereichen Schauspiel, Fotografie und Musik. Ihre Projektergebnisse präsentierten sie auf einem großen Abschlussfest im Bürgerhaus Obervieland. Als erfahrene kulturpädagogische Einrichtung will QUARTIER gerade auch geflüchteten jungen Menschen mit vielfältigen kulturellen Angeboten die Möglichkeit bieten, sich durch die Entwicklung eigener künstlerischer Ideen im neuen Lebensumfeld selbstbewusst zu zeigen. Das Projekt „Ankommen? – Willkommen!“ ist ein Projekt von Quartier gGmbH in Kooperation mit der […]

mehr

21.06.2016

Kulturdinner in Obervieland

Eat Art-Aktion für Stadtteilbewohner Mi. 22. Juni 2016 ab 21:00 Uhr Bürgerhaus Gemeinschaftszentrum Obervieland. Mit Essen spielt man nicht? Von wegen! Die Eat Art Werkstatt „KostProben“ ist eine von drei Kunstwerkstätten des Projekts ObervielKunst, das bereits seit dem Herbst 2015 an der Oberschule Habenhausen und im Bürgerhaus Gemeinschaftszentrum Obervieland nachmittags angeboten wird. Im Rahmen des Kulturdinners werden alle Ergebnisse aus den Druckwerkstätten „DruckMachen“, Radierungen und Portraits im Turm des BGO, sowie das gestaltete Interieur der Siebdruckwerkstatt „StoffGeben“ präsentiert. Hierzu sind StadtteilbewohnerInnen und PassantInnen eingeladen, spontan Lebensmittel kreativ und fantasievoll zu verarbeiten und ihr Werk abschließend zu verspeisen. So können z.B. „Pizza-Bilder“, die zuvor in einem mobilen Ofen gebacken wurden nach Sonnenuntergang vor dem BGO genossen werden. Die KünstlerInnen Sara Schwienbacher, Udo Steinmann, Dorothee Wunder und SchülerInnen führen Interessierte spielerisch durch die Themen und Kunstformen. Flyer zum Kulturdinner Fotos: QUARTIER

mehr

24.05.2016

I’m here! Jugendliche Flüchtlinge spielen Theater und zeigen Bilder

„I’m here!“ ist ein Projekt, in dem jugendliche Flüchtlinge sich spielerisch mit Identität, Selbst- und Fremdwahrnehmung auseinandersetzen. Eine Foto- und Theaterwerkstatt bietet den jungen Männern einen Raum, die eigene Lebenssituation zu reflektieren und sich mit Formen der Selbstdarstellung zu beschäftigen. Sie lernen dort, unterstützt durch die LehrerInnen der allgemeinen Berufsschule und professionellen KünstlerInnen, kreative Prozesse kennen. Mit künstlerischen Mitteln spielen sie mit der deutschen Sprache, erproben ihre Möglichkeiten und formulieren Statements.  Im temporären Fotostudio entwickeln die Jugendlichen Portraitfotografien und Theaterszenen, die sie zum Abschluss des Projekts präsentieren. In Kooperation mit: Allgemeine Berufsschule Kattenturm, Bürgerhaus Gemeinschaftszentrum Obervieland. Bürgerhaus Gemeinschaftszentrum Obervieland Alfred-Faust-Straße 4 Theaterpremiere und Vernissage am 25. Mai 2016 um 19.00 Uhr Ausstellung vom 25. Mai – 2. Juni   Fotos: Claudia A. Cruz

mehr

02.05.2016

ConForm? in Kattenturm gestartet

Dem Schönheitsideal ein Schnippchen schlagen. Im neuen QUARTIER-Projekt ConForm? geht es um Mode jenseits von Konvention und Konformität. Unter der professionellen Anleitung von ModedesignerInnen kreieren die beteiligten Frauen fantasievolle Kleidung, die bewusst die Grenzen der gängigen Regeln und Modevorstellungen unserer Gesellschaft überschreitet und damit auch provoziert. Im Mittelpunkt steht die Betonung der individuellen Persönlichkeit der jeweiligen Trägerin und nicht ein durch die Medien vermitteltes „Schönheitsideal“. Aus ungewöhnlichen Materialien und Accessoires entstehen so tragbare Kunstobjekte, die ganz und gar nicht konform sind. Zum Abschluss des Projekts werden die Teilnehmerinnen ihre fertigen Kreationen „auf dem Laufsteg“ und in einer Ausstellung präsentieren. Zum Projekt gehören ein Besuch der Kostüm- und Maskenabteilung des Bremer Theaters sowie des Fachbereichs Modedesign an der Hochschule für Künste Bremen. Die Gruppe trifft sich ab dem 27. April 2016 regelmäßig mittwochs ab 18.00 Uhr im QUARTIER-Atelier (Gebäude der VHS […]

mehr

29.04.2016

ObervielKunst – KostProben, Druck machen und Stoff geben

Mit Essen spielt man nicht? Von wegen! „KostProben“ ist ein Eat Art-Labor, in dem der Umgang mit Essen und Lebensmitteln durch künstlerische Experimente erforscht wird. Die Performance-Künstlerin Sara Schwienbacher führt die ProjektteilnehmerInnen spielerisch durch das Thema. Bereits seit Herbst 2015 werden an der Oberschule Habenhausen wöchentlich drei Kunstwerkstätten für SchülerInnen angeboten. Im Projekt „Druck machen“ wird die Technik der Radierung anhand von Selbstportraits erlernt. Der freie Künstler Udo Steinmann zeigt den Jugendlichen in der Druckwerkstatt, welchen Spaß der Umgang mit Radiernadel und Druckplatte machen kann und wie auf einfache Weise Kunst entsteht. „Stoff geben“ ist ein Siebdruckatelier mit der Bremer Grafikerin Dorothee Wunder. Dabei entwerfen die Jugendlichen eigene Motive, die anschließend auf Stoffe und T-Shirts gedruckt werden. Das Projekt „Stoff geben“ knüpft an die erfolgreiche Arbeit der Schülerfirma K-Tower an. Alle drei Werkstätten von ObervielKunst setzen sich kreativ mit aktuellen […]

mehr