Kinderkulturprojekte

»Kindern Gestaltungshoheit geben«


Jedes Jahr animiert QUARTIER Kinder und Jugendliche aus allen Teilen der Stadt zu einer Reise in „kinderkulturelles“ Neuland. Die stadtweiten Kinderkultur-Projekt sind seit langer Zeit ein fester Bestandteil des kulturellen Lebens in Bremen. Die künstlerischen Ergebnisse werden in eindrucksvollen und überregional wahrgenommenen Ausstellungen präsentiert.


23.11.2016

Kinder führen durch die Weserburg-Ausstellung

Kostenlose Führungen durch die Ausstellung „Mir ist das Leben lieber“ in der Weserburg | Museum für moderne Kunst, Bremen: Samstag, 03. / 10. / 17. Dez. 2016 sowie 14. Januar 2017 um jeweils 14 Uhr  „Wer erklärt die Welt? Der junge Blick auf die Kunst“ ist eine Kunstaktion im Rahmen des Kinderkulturprojekts „Anders leben“, das QUARTIER zurzeit in der Weserburg veranstaltet. Gemeinsam mit der Kunstvermittlerin Natalia Schätz nehmen acht Schülerinnen und Schüler der St. Johannisschule die Besucher mit auf eine aufregende Entdeckungsreise durch die Ausstellung „Mir ist das Leben lieber“. Im Vorfeld der Aktion mussten sich die jungen Kunstexperten zunächst selbst mit dem Ort Museum vertraut machen und erschlossen sich unter pädagogischer Anleitung mehr und mehr einen selbstständigen Zugang zu moderner und zeitgenössischer Kunst. „In diesem Zusammenhang war es wichtig, eine Methodik zu entwickeln, sich trotz wenig vorhandener Vorkenntnisse auf […]

mehr

11.10.2016

ANDERS LEBEN

Stadtweites Kinderkulturprojekt Ausgehend von der aktuellen Jubiläumsausstellung in der Weserburg „Mir ist das Leben lieber“ gestaltet sich das neue stadtweite Kinderkulturprojekt von QUARTIER. Der Blick der Kinder auf eine Welt, die auch in ihrer Wahrnehmung vielfach aus den Fugen geraten ist, steht dabei im Mittelpunkt. Themen wie Identität, die eigene Herkunft und kulturelle Eigenarten, gesellschaftliche Rollenzuweisung und Rollenverständnis, Fremdsein und Zugehörigkeit, auch Austausch und Zugang zu unterschiedlichen Kulturen werden aufgegriffen und auf die Lebenswelten der Kinder und Jugendlichen bezogen. Die vielfältigen künstlerischen Ergebnisse werden in einer eigenen Ausstellung in der Weserburg versammelt. Begleitende Führungen für Gruppen, Kinder, Eltern und Mitmachaktionen, Filmvorführungen, Performances ergänzen das Programm. Das Kinderkulturprojekt „ANDERS LEBEN“ steht unter der Schirmherrschaft von Bürgermeister Dr. Carsten Sieling. Gefördert wird das Projekt vom Senator für Kultur/start-Jugend-Kunst-Stiftung Bremen, Senatorin für Kinder und Bildung, dem Fonds Soziokultur, WIN / Programm Wohnen in […]

mehr

06.10.2016

Kinder werden Raumausstatter

MusterRäume in Osterholz-Tenever. Kinder als Raumausstatter? Das Projekt MusterRäume macht es möglich! Drei weiße, leere Kabinen im QUARTIER-Atelier in Tenever – 12 Kinder verwandeln sie in bunte Räume für Anton Pünktchen, Selma Qualle und Eddi Fröhlich. Welche Farben, Formen und Motive wünschen sich die Fantasie-Bewohner auf dem Boden, an Wänden und als Möbel? Die Kinder arbeiten ein halbes Jahr lang als Teppichverleger, Tapezierer, Möbeldesigner und Kostümbildner. Es wird gemalt, gedruckt, geklebt, getackert, genäht, tapeziert und gepolstert. Professionell unterstützt werden sie durch die KünstlerInnen Dorothee Wunder, Doris Weinberger, Elke Prieß und Udo Steinmann. Zum Projektabschluss Ende Januar 2017 inszenieren sich die Kinder zu ihrem Raum mit einem passenden Kostüm und laden Anton Pünktchen, Selma Qualle und Eddi Fröhlich dazu ein! Das Projekt von Quartier gGmbH findet mit Kindern im Alter von 6 bis 11 Jahren der Ganztagsschule Andernacher Straße und der […]

mehr

28.04.2016

„schau mal – Land in Sicht“ Katalog zum Kinderkulturprojekt erschienen

Bei herrlichem Frühlingswetter feierten am 21. April in der Bremer Weserburg über 40 Akteure der beteiligten Einrichtungen sowie Künstler und Förderer das Erscheinen des Katalogs zum QUARTIER-Kinderkulturprojekts „schau mal – Land ich Sicht“. Insgesamt waren am Kunstprojekt mehr als 500 Kinder und Jugendliche aus 37 verschiedenen Kinder- und Jugendeinrichtungen in Bremen beteiligt. Angeleitet von erfahrenen KünstlerInnen und KunstpädagogInnen schufen die Jugendlichen in einem kreativen Prozess faszinierende Landschafts-Objekte, die von Juli bis Oktober 2015 in den Räumen der Bremer Weserburg gezeigt wurden – parallel zur „großen“ Ausstellung „Land in Sicht. Landschaftsbilder aus vier Jahrhunderten“. Über die Präsentation hinaus gab es zahlreiche Mitmachaktionen, Führungen und Videoübertragungen aus den Stadtteilen, in denen zeitgleich land-art-Projekte stattfanden. Der Katalog zu „schau mal – Land in Sicht“ enthält neben einer ausführlichen Dokumentation des Projekts eindrucksvolle Aufnahmen des Bremer Fotografen Frank Pusch und ist mit einem Vorwort […]

mehr