AKTUELL


09.07.2015

Schau mal – Land in Sicht

Neues Kinderkulturprojekt wird in der Weserburg ausgestellt. Was für ein Bild: Kinder und Jugendliche in Bremen und Bremerhaven ziehen hinaus in die freie Natur. Mit sich schleppen sie Motivsucher, Fotoapparat, Zeichenblock, Malpalette, Feldstaffelei. Sie erkunden die Landschaft, in der sie leben. Sie entdecken ganz neue Horizonte und halten sie fest. Ihre Landschaftskunstwerke werden in der Weserburg ausgestellt – als Ergänzung zur ‚großen‘ Ausstellung „Land in Sicht – Landschaftsbilder aus 4 Jahrhunderten“. Begleitend zur Ausstellung gibt es Mitmachaktionen, Führungen und Video-Übertragungen aus den Stadtteilen, in denen zeitgleich Land-Art-Projekte stattfinden. Anmeldung: Tel 0421 59839-0

mehr

09.07.2015

WegWeise – Musiktheater in Walle

von und mit 50 Jugendlichen, am 16. Juli 2015, im BLG-Forum „An den Scheidewegen des Lebens stehen keine Wegweiser“, konstatierte Charlie Chaplin und verweist damit auf die Eigenverantwortlichkeit bei der Gestaltung der individuellen Zukunft. Vergangene und gegenwärtige Handlungen und Entscheidungen beeinflussen den Verlauf des eingeschlagenen Weges. Wann begreift man dies in seiner ganzen Konsequenz besser, als am Ende der Schulzeit? Von dieser Verantwortung sowie dem Genuss und der Qual der vielen Möglichkeiten handelt das diesjährige Projekt Musiktheater in Walle, in dem die beteiligten Jugendlichen von Tagträumen und Sehnsüchten erzählen, von dem Druck, permanente Leistung erbringen zu müssen, von dem schmalen Grat zwischen Fremd- und Selbstbestimmung und von der Herausforderung, seinen eigenen Weg zu finden.

mehr

08.07.2015

Academy Tanztheater Unterwegs

Bewegungsbilder – eine Wand aus Decken, Wogen aus Kinderarmen, Wind, der sich im Tanz der Kinder verfängt. Vier Wochen haben 150 SchülerInnen der Wilhelm-Olbers-Oberschule an Choreografie, Percussion, Kostümen und Bühnenbildern gearbeitet. Wilfried van Poppel hat an der Schule mit seiner Tanzcompagnie „DE LooPERS-dance2gether“ und freien KünstlerInnen Bremens ein Tanztheater über das Reisen, Flüchten, Unterwegssein entwickelt. Der Tamra-Park in Hemelingen wird zur temporären Bühne, auf der die Arbeit eines Schuljahres präsentiert wird. Nach dem Auftritt gibt es im Zelt des Bürgerhauses ein internationales Buffet und die Kindertheatergruppe des „KIBA“ spielt improvisierte Szenen. Musikalisch untermalt wird das Stück vom Bläserensemble des Schulzentrums Sebaldsbrück.

mehr

11.06.2015

KunstWerkStadt-Urban upDate

Raus aus der Schule, hinein in den öffentlichen Raum – sich und eigene Werke den Menschen in Osterholz-Tenever präsentieren: Damit beschäftigen sich die SchülerInnen der Oberschule Koblenzer Straße. Monatelang haben sie dafür in fünf verschiedenen Kunstwerkstätten mit professionellen Künstlern gearbeitet. Mit einem Tanzauftritt überraschten die Jugendlichen die Senioren der Heimstiftung zu Weihnachten, eine Plakataktion im ganzen Stadtteil präsentierte die selbstgeschriebenen Texte und Gedichte und mit einer Druckaktion im OTe Zentrum zeigten die SchülerInnen den Passanten ihre Druckkünste und die Beherrschung des neu erlernten Handwerks. In der Ausstellung am 3.7. werden alle Aktionen noch einmal gezeigt und viele weitere Werke der Jugendlichen ausgestellt. Für das Bühnenprogramm entstehen Performances, die nur im Rahmen dieser Präsentation zu sehen sind. Foto: QUARTIER Ausstellung und Präsentationen am Fr. 3.7. von 10.00 bis 13.30 Uhr Oberschule Koblenzer Straße 15, Bremen KunstWerkStadt wird ermöglicht im Rahmen des […]

mehr

11.06.2015

HEIMSPIEL-Kunst und Kultur in Blumenthal

Zwei Tage Kunst und Kultur in Blumenthal. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren: Am 27. und 28. Juni verwandeln wir den Blumenthaler Marktplatz samt Nordenholz Kaufhaus und den umliegenden Leerständen und Geschäften in einen Ort der Kreativität, der Begegnungen und des Austausches. Über neue Impulse erobern wir den öffentlichen Raum zurück und machen ihn zur Agora der StadtteilbewohnerInnen. Zu erleben gibt es neben Fotoausstellungen, Tanz und Konzerten das Theaterstück „Verschwunden“ von Charles Way mit 20 SchülerInnen der Oberschule an der EGGE, Präsentationen und Mitmachaktionen im Rahmen des Kunstprojektes „Der fliegende Teppich“ im öffentlichen Raum, ein Erzählcafé voller Stadtteilgeschichten oder ein Kinder-Geigenensemble. Weitere Programmpunkte, Workshopangebote sowie ein mobiler Pizzaofen runden die Atmosphäre ab. Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Eine Initiative von QUARTIER, DOKU Blumenthal, Quartiersmanagement Blumenthal, Schulzentrum Blumenthal, Oberschule an der Egge in Kooperation mit weiteren AkteurInnen des Stadtteils. 27. und […]

mehr

11.06.2015

Erfolgreiches Entwicklungslabor

Erstes Entwicklungslabor im Programm Kreativpotentiale. Am 22.4. hat im LIS (Landesinstitut für Schule) das erste Entwicklungslabor im Programm Kreativpotentiale stattgefunden. Nach einem Impulsvortrag von Arie Hartog (Gerhard Marcks Haus) über kulturelle Bildung und einem Praxisbericht von Marcus Kauer aus der Richtsbergschule Marburg, eine der hessischen Kulturschulen, sind alle LehrerInnen der zehn am Programm beteiligten Bremer Schulen in lebhafte Diskussionen eingestiegen. Welche Potentiale stecken in unserer Schule? Wie können wir kulturelle Bildungsprozesse in unseren Schulalltag implementieren? Wie können wir kulturelle Produktion in unserer Schule realisieren und finanzieren? Viele spannende Fragen, die sich alle Beteiligten stellen und die während der nächsten Entwicklungslabore und in Beratungsgesprächen konkretisiert werden sollen. Das nächste Entwicklungslabor findet vom 18.- 20.6.2015 statt. Bildausschnitt: 123 Comics

mehr

02.06.2015

Gelebte Willkommenskultur

Zu unserer Veranstaltung „Ankommen? – Willkommen!“ mit unbegleiteten, minderjährigen Flüchtlingen am 21. Mai im Bürgerhaus Obervielland haben SchülerInnen des Gymnasiums Links der Weser einen Bericht geschrieben. Hier ist er: Das Publikum war begeistert! Unbegleitete, minderjährige Flüchtlinge aus zwei Sprachklassen der Allgemeinen Berufsschule (ABS) in Kattenturm haben am Projekt „Ankommen? – Willkommen!“ teilgenommen. Das Projekt begann schon im Herbst letzten Jahres und war breit gefächert mit den Kunstformen Bodypercussion, Fotografie und Theaterspiel. Eines der Ziele des Projekts war die Annäherung der jugendlichen Flüchtlinge an die deutsche Sprache durch Kommunikation mithilfe von Kunst.

mehr

30.04.2015

PopUpGalerie Osterholz macht Kino im OTeBad

Baden in Bildern. Und plötzlich ist sie da, die Galerie, an ganz unglaublichen Orten. Jetzt im OTeBad. Das Schwimmbad wird Kino. Zu sehen: „Bike Shorts“, 17 Kurzfilme übers globale Radfahren. Und während Sie Filme gucken und staunen, können Sie im warmen Wasser plantschen, auf den Unterwasserrädern mitradeln oder auf einem Liegestuhl relaxen und Snacks knabbern. Film-up – ein Kurzfilmabend im Schwimmbad / Freitag 29.5. 19:00 Uhr Weitere Informationen finden Sie auf www.popupgaleriebremen.de Foto: Filmstill: Phat Ride – Kristian Andrews / Tropfen: QUARTIER Hier finden Sie den Veranstaltungs-Flyer

mehr

30.04.2015

Ankommen? – Willkommen!

Sie sind jugendliche Flüchtlinge und lernen gemeinsam Deutsch, in zwei verschiedenen Sprachklassen in Kattenturm. Im Projekt „Ankommen“ finden sie den kreativen Freiraum zum Experimentieren. Mit Elan und Spielfreude probieren sie sich und verschiedene Kunstformen aus: Schauspiel, Fotografie, Percussion. Die Ergebnisse ihres Workshops präsentieren sie im Bürgerhaus. 21. Mai um 19.00 Uhr im Bürgerhaus Obervieland, Alfred-Faust-Str. 4 Ankommen ist ein Projekt von Quartier in Kooperation mit der Allgemeinen Berufschule in Kattenturm, gefördert durch WiN – Wohnen in Nachbarschaften und der Senatskanzlei Bremen. Fotos: 1-3 Sebastian Burger; 4-5 Claudia A. Cruz Artikel auf „Kultur bildet“, dem Internetportal des Deutschen Kulturrats: http://www.kultur-bildet.de/artikel/76-ankommen-willkommen Hier finden Sie unseren aktuellen Flyer Ankommen? – Willkommen!    

mehr

30.04.2015

Auf bestem Wege – Projekt OPERA befasst sich mit dem Unterwegssein

Sehnsüchte, Phantasien, Ängste, Geheimnisse – basierend auf dem existentiellen Wunsch, seinen eigenen Weg und damit zu sich selbst zu finden. Im Zentrum der diesjährigen Opera Produktion soll die Wahrnehmung und Darstellung unserer Wirklichkeit aus der Perspektive der Schülerinnen und Schüler stehen. Im Zusammenspiel von Musik, Text, Bewegung und Bildern wird so eine Collage von Eindrücken arrangiert, die den Zuschauern Einblicke in die komplexe Lebenswelt der Beteiligten gewährt. Nach einer fünfmonatigen Werkstatt- und Trainingsphase haben sich die 10 Künstler/innen und 40 Waller Jugendlichen zu szenischen Kooperationen zusammengeschlossen, in denen sie nunmehr arbeitsteilig an der diesjährigen Musiktheaterinszenierung arbeiten. Die Vorstellungen finden am 16. und 19. Juli im BLG Forum der Energieleitzentrale, Speicher XI 11, statt. Die Reihe Opera wird ermöglicht im Rahmen des Programms „Kreativpotentiale Bremen“, durch die Förderung der Stiftung Mercator, der Senatorin für Bildung und Wissenschaft sowie den Senator für […]

mehr