div. Projekte

»QUARTIER schafft neue Zugänge zu Kunst und Kultur«


07.10.2015

QUARTIER hat einen neuen Geschäftsführer

Uwe Martin steuert zukünftig die vielfältigen Kulturprojekte. Mit Wirkung zum 1. Oktober 2015 übernimmt Uwe Martin die Position des Geschäftsführers der QUARTIER gGmbH. Der 51-jährige Kulturmanager tritt damit die Nachfolge von Marcel Pouplier an, der sich aus dem operativen Geschäft zurückzieht, weiterhin aber beratend tätig sein wird. Uwe Martin ist bereits seit über zwei Jahren als leitender Projektkoordinator bei QUARTIER tätig. Er verfügt über langjährige Erfahrungen und war im Kulturmanagement und der kulturellen Projektarbeit bereits in verschiedenen Bremer Kultureinrichtungen tätig. „Ich freue mich auf die neuen Herausforderungen, um die führende Rolle QUARTIERs in der kulturellen Bildungsarbeit weiter auszubauen“, sagt Uwe Martin. „Wir haben uns für die Zukunft hohe Ziele gesetzt und wollen uns weiter im Bereich der stadtweiten Kulturprojekte und der Zusammenarbeit mit Schulen profilieren.“ Soeben feierte QUARTIER bei einem feierlichen Senatsempfang in der Oberen Halle des Bremer Rathauses sein […]

mehr

04.10.2015

Senatsempfang zum 25-jährigen Bestehen von QUARTIER in der Oberen Rathaushalle

Seit 25 Jahren gestaltet QUARTIER Projekte der kulturellen Bildung und entwickelt dabei in Kooperation mit Schulen, Künstlern und Kulturschaffenden Kulturprojekte genau dort, wo die Menschen leben: in ihren Stadtteilen und Quartieren. In den Projekten von QUARTIER finden Kinder, Jugendliche und Erwachsene unterschiedlicher sozialer und kultureller Herkunft zusammen um ihre Umgebung gemeinsam bunter und lebenswerter zu gestalten. Richtungsweisend war der Gedanke, kulturelle Öffentlichkeit durch und nicht nur für die Menschen vor Ort herzustellen. Dieser kulturpädagogische Ansatz fand bundesweiten Zuspruch. Immer wieder wurden kulturelle Aktivitäten bundesweit mit Preisen bedacht. Grund genug also, 25 Jahre erfolgreiche Arbeit zu würdigen. Gefeiert wurde das runde Jubiläum am 1. Oktober bei einem festlichen Senatsempfang in der Oberen Rathaushalle mit über 180 geladenen Gästen – Künstlern und Kulturpädagogen, Sponsoren, Förderern und Kulturverantwortlichen. Der Kultur, betonte Staatsrätin Emigholz in ihrer Rede, käme gerade in Zeiten des gesellschaftlichen Wandels […]

mehr