Projekte 1988 - Heute

»Der Kern unserer Projekte ist, dass wir Menschen die Möglichkeit geben, ihre Umwelt zu gestalten.«


Was wir treiben /

Sie möchten wissen, in welchen Projekten wir uns engagieren? Hier finden Sie alle Projekte seit 1988 im Überblick.


11.06.2015

KunstWerkStadt-Urban upDate

Raus aus der Schule, hinein in den öffentlichen Raum – sich und eigene Werke den Menschen in Osterholz-Tenever präsentieren: Damit beschäftigen sich die SchülerInnen der Oberschule Koblenzer Straße. Monatelang haben sie dafür in fünf verschiedenen Kunstwerkstätten mit professionellen Künstlern gearbeitet. Mit einem Tanzauftritt überraschten die Jugendlichen die Senioren der Heimstiftung zu Weihnachten, eine Plakataktion im ganzen Stadtteil präsentierte die selbstgeschriebenen Texte und Gedichte und mit einer Druckaktion im OTe Zentrum zeigten die SchülerInnen den Passanten ihre Druckkünste und die Beherrschung des neu erlernten Handwerks. In der Ausstellung am 3.7. werden alle Aktionen noch einmal gezeigt und viele weitere Werke der Jugendlichen ausgestellt. Für das Bühnenprogramm entstehen Performances, die nur im Rahmen dieser Präsentation zu sehen sind. Foto: QUARTIER Ausstellung und Präsentationen am Fr. 3.7. von 10.00 bis 13.30 Uhr Oberschule Koblenzer Straße 15, Bremen KunstWerkStadt wird ermöglicht im Rahmen des […]

mehr

11.06.2015

HEIMSPIEL-Kunst und Kultur in Blumenthal

Zwei Tage Kunst und Kultur in Blumenthal. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren: Am 27. und 28. Juni verwandeln wir den Blumenthaler Marktplatz samt Nordenholz Kaufhaus und den umliegenden Leerständen und Geschäften in einen Ort der Kreativität, der Begegnungen und des Austausches. Über neue Impulse erobern wir den öffentlichen Raum zurück und machen ihn zur Agora der StadtteilbewohnerInnen. Zu erleben gibt es neben Fotoausstellungen, Tanz und Konzerten das Theaterstück „Verschwunden“ von Charles Way mit 20 SchülerInnen der Oberschule an der EGGE, Präsentationen und Mitmachaktionen im Rahmen des Kunstprojektes „Der fliegende Teppich“ im öffentlichen Raum, ein Erzählcafé voller Stadtteilgeschichten oder ein Kinder-Geigenensemble. Weitere Programmpunkte, Workshopangebote sowie ein mobiler Pizzaofen runden die Atmosphäre ab. Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Eine Initiative von QUARTIER, DOKU Blumenthal, Quartiersmanagement Blumenthal, Schulzentrum Blumenthal, Oberschule an der Egge in Kooperation mit weiteren AkteurInnen des Stadtteils. 27. und […]

mehr

11.06.2015

Erfolgreiches Entwicklungslabor

Erstes Entwicklungslabor im Programm Kreativpotentiale. Am 22.4. hat im LIS (Landesinstitut für Schule) das erste Entwicklungslabor im Programm Kreativpotentiale stattgefunden. Nach einem Impulsvortrag von Arie Hartog (Gerhard Marcks Haus) über kulturelle Bildung und einem Praxisbericht von Marcus Kauer aus der Richtsbergschule Marburg, eine der hessischen Kulturschulen, sind alle LehrerInnen der zehn am Programm beteiligten Bremer Schulen in lebhafte Diskussionen eingestiegen. Welche Potentiale stecken in unserer Schule? Wie können wir kulturelle Bildungsprozesse in unseren Schulalltag implementieren? Wie können wir kulturelle Produktion in unserer Schule realisieren und finanzieren? Viele spannende Fragen, die sich alle Beteiligten stellen und die während der nächsten Entwicklungslabore und in Beratungsgesprächen konkretisiert werden sollen. Das nächste Entwicklungslabor findet vom 18.- 20.6.2015 statt. Bildausschnitt: 123 Comics

mehr

02.06.2015

Gelebte Willkommenskultur

Zu unserer Veranstaltung „Ankommen? – Willkommen!“ mit unbegleiteten, minderjährigen Flüchtlingen am 21. Mai im Bürgerhaus Obervielland haben SchülerInnen des Gymnasiums Links der Weser einen Bericht geschrieben. Hier ist er: Das Publikum war begeistert! Unbegleitete, minderjährige Flüchtlinge aus zwei Sprachklassen der Allgemeinen Berufsschule (ABS) in Kattenturm haben am Projekt „Ankommen? – Willkommen!“ teilgenommen. Das Projekt begann schon im Herbst letzten Jahres und war breit gefächert mit den Kunstformen Bodypercussion, Fotografie und Theaterspiel. Eines der Ziele des Projekts war die Annäherung der jugendlichen Flüchtlinge an die deutsche Sprache durch Kommunikation mithilfe von Kunst.

mehr