Projekte 1988 - Heute

»Der Kern unserer Projekte ist, dass wir Menschen die Möglichkeit geben, ihre Umwelt zu gestalten.«


Was wir treiben /

Sie möchten wissen, in welchen Projekten wir uns engagieren? Hier finden Sie alle Projekte seit 1988 im Überblick.


31.07.2014

Academy und Tanztourneegruppe – Hörst du mich? Siehst du mich?

Tanz, Musik, Schauspiel, Bühnenprojektionen, Skulpturen: Manchmal war die Arbeit verdammt schwierig. Steinig ist der Weg zu den Sternen. Und jetzt am Ende: helle Begeisterung, bei Zuschauern und Darstellern gleichermaßen. „Magisch“ freute sich Christine Witte, die künstlerische Leiterin des Projekts, „einfach geil“, meinten die Jugendlichen. Und die Zuschauer im „Haus im Park“ applaudierten frenetisch. „So kann es aussehen, wenn Kultur in die Schule geht“ sagte Frau Raschen von der Bildungsbehörde. Das Schuljahr ist zu Ende, die Arbeit nicht.  Die Jugendlichen, die weiter tanzen wollen, können in der Academy-Tourneegruppe trainieren und auf Performances zeigen, dass sie immer besser werden. Fotos: QUARTIER Die STEP-Projekte werden ermöglicht im Rahmen des Programms „Kreativpotentiale Bremen“ durch die Förderung der Stiftung Mercator, der Senatorin für Bildung und Wissenschaft sowie durch die start JUGEND KUNST STIFTUNG und den Senator für Kultur. Weitere Fotos von Proben, Generalprobe und Ausstellung: […]

mehr

31.07.2014

325 Urban Style – Wir gestalten den Marktplatz, wie er uns gefällt!

Kreatives Gewusel im OTe-Saal: 5 Kunstwerkstätten, 90 Jugendliche. Diese präsentieren im Stadtteil, womit sie sich viele Wochen beschäftigt haben: tanzen, hämmern, nähen. Radierungen. Modellbau. Sound. Eine Jury aus Architekten und Bauingenieuren bewertet die Architekturmodelle: Vielfältig nutzbare Räume in ganz unterschiedlichen Gehäusen. Das Siegermodell wurde von den Schülern mit Unterstützung von Tischlern gebaut. Handfest und begehbar. Eine Ausstellung die die kreative Vielfalt und die vielen Talente im Stadtteil zeigt. Fotos: Frank Pusch Die STEP-Projekte werden ermöglicht im Rahmen des Programms „Kreativpotentiale Bremen“ durch die Förderung der Stiftung Mercator, der Senatorin für Bildung und Wissenschaft sowie durch die start JUGEND KUNST STIFTUNG und den Senator für Kultur. Download Plakat KunstWerkStadt  

mehr

05.06.2014

Programm zur Stärkung der kulturellen Bildung gestartet. Quartier gestaltet das Programm „Kreativpotentiale Bremen“

Die Senatorin für Bildung und Wissenschaft und die Stiftung Mercator haben am 5. Juni in einer Feierstunde eine Fördervereinbarung zur Zusammenarbeit geschlossen und das innovative Programm „Kreativpotentiale Bremen“ gestartet. Die Vertragsunterzeichnung fand in der Oberschule an der Koblenzer Straße statt, wo die beteiligten Akteurinnen und Akteure von fünf Bremer Schulen einen Einblick in ihre künstlerischen Projekte gaben. Für die kommenden drei Jahre sind Maßnahmen geplant, die dazu beitragen sollen, die kulturelle Bildung in Schulen als gleichwertigen Teil allgemeiner Bildung zu verankern. 

mehr

16.05.2014

opera

Ein Format ästhetischer Praxis im Rahmen von „Kreativpotentiale Bremen“ Ästhetische Praxis leistet wegweisende Beiträge zur Persönlichkeitsentwicklung junger Menschen. Denn sie trägt zur sozialen, emotionalen und kognitiven Entwicklung und zur Integration in die Gemeinschaft bei. Deshalb müssen Kinder und Jugendliche intensiver und greifbarer an Kunst und Kultur herangeführt werden, als es Bildungseinrichtungen bislang leisten können. Schülerinnen und Schülern muss dabei der Zugang zu ihren eigenen kreativen Potentialen ermöglicht werden. Die Auseinandersetzung mit Kunst und Kultur inspiriert, stiftet Identität und schafft wertvolle Grundlagen für Toleranz, Offenheit, Reflexionsvermögen und Kreativität in allen Lebensbereichen. Doch wie lassen sich diese Erkenntnisse umfassend in die Praxis umsetzen? Professionelle Begleitung schafft ein beeindruckendes Kunsterlebnis, wenn die Wünsche und Themen von Jugendlichen authentisch auf die Bühne kommen. Die Erfahrung einer erfolgreichen künstlerischen Produktion mit all ihren Arbeitsfeldern bedeutet für viele Beteiligte das nachhaltige Erlebnis von Selbstwirksamkeit. OPERA errichtet […]

mehr

16.05.2014

„Knoken un Plünnen“ ganz neu und gewitzt

Recycling, Upcycling – Workshop und Informationsveranstaltung zu nachhaltigem Konsum. Donnerstag, 22. Mai 2014, 16.00 – 18.00 Uhr QUARTIER – Stadtteilatelier Ludwigshafener Straße 2b Osterholz Tenever Der Workshop ist kostenfrei Früher war es die schiere Not, heute ist es witzig und schick: Aus einem alten Bettbezug werden ein Kulturbeutel, ein Kuschelkissen. Aus alten emaillierten Trichtern Hängelampen. Nachhaltiger Verbrauch ist angesagt – und das Achten auf den ökologischen Fußabdruck. Darum drehen sich Workshop und Informationsveranstaltung.

mehr

16.05.2014

„325 Urban Style“ steht im Finale!

Endrunde beim „MIXED UP Preis“ „Kultur macht Schule“ heißt der bundesweite Wettbewerb, das passt haarscharf auf das Projekt 325 Urban Style von QUARTIER. Denn Urban Style will Schule und Stadtteil mit kultureller Bildung infizieren und prägen. Schüler erfahren in den Werkstätten Architektur, Mode/Design, Medien, Musik, Druck und Tanz wie vielfältig aufgefächert Kultur ist und vor allem, wie sehr sie unter die eigene Haut geht. Sie erleben, dass die Dinge nicht so bleiben müssen, wie sie sind – und dass sie selbst Einfluss darauf haben. QUARTIER freut sich, dass die kulturelle Vielfalt des Projekts bei der Jury des Wettbewerbs Beachtung gefunden hat! Im September werden die Gewinner des „MIXED UP Preises“ bekannt gegeben. Fotos: QUARTIER

mehr

16.05.2014

Turmbau zu Obervieland

Das Jugendkunstprojekt „KattenTürme“ startet durch. 1803 wurde der Kattenturm an der Bremer Landesgrenze abgerissen, geblieben ist nur der Name. Jetzt entstehen viele KattenTürme: mit den künstlerischen Mitteln von Siebdruck, Skulptur, Tanz machen sich Jugendliche aus Obervieland ihr eigenes Bild: Das ist unser Stadtteil. Hier sind wir zu Hause. Bis zu den Sommerferien arbeiten sie einmal die Woche. Engagiert ist dabei auch die Zusammenarbeit der Kooperationspartner im Stadtteil. Auf der „Obervieländer Vielfalt“ am 5. Juli präsentieren sie ihre „KattenTürme“.   Fotos: QUARTIER

mehr

07.04.2014

STOFF WECHSEL – Le Dernier Cri aus der Wertstoffsammlung

Das Modekunstprojekt in Osterholz Tenever geht los! Konsumverzicht ist der neue Luxus. Statt kaufen, tragen, wegwerfen heißt die ultimative Devise: umändern, umnutzen, umformen. Pralinenschachteln und Cafekapseln zu Schmuck und Kleidung! 17 interessierte Frauen spielen mit der Verwandlung scheinbar wertloser Materialien. Unter der fachlichen Anleitung professioneller Künstlerinnen und Modedesignerinnen entstehen phantasievolle Kleidungsstücke und Accessoires im ‚up-cycling-Verfahren. Eine glanzvolle Präsentation auf dem Laufsteg arrangieren Choreografinnen. Nach den erfolgreichen Modekunstprojekten der vergangenen Jahre (‚Luftmasche‘ 2013 und ‚In Hülle & Fülle‘ 2011/2012) versprechen wir eine vielfältige, ungewöhnliche Modenschau im Herbst 2014! Das Projekt wird gefördert durch LOS – Lokales Kapital für soziale Zwecke; in Kooperation mit dem Mütterzentrum Tenever. Fotos: Volker Beinhorn

mehr

07.04.2014

Opera – Mittendrin und voll dabei

Unser Musiktheaterprojekt „Baubarts Burg – Oper in Walle“ befindet sich mitten im kreativen Prozess. Die rund 50 Waller Schüler/innen erfahren in wöchentlichen Schwerpunkt-Werkstätten am Theater Bremen wichtige Bereiche des Theatermachens. Im März haben sie sich mit Stimme und Gesang beschäftigt und entsprechende Grundlagen erlernt. Im April geht es weiter mit dem Schwerpunkt Videokunst. Flankiert wird die Werkstattarbeit von der unermüdlichen Hintergrundarbeit unseres künstlerischen Teams, das bereits die Inszenierungsphase im Sommer vorbereitet. „Blaubarts Burg – Oper in Walle“ ist das diesjährige Projekt aus der Reihe“Opera“. Eine Initiative von Quartier in Kooperation mit dem Theater Bremen, der Oberschule am Waller Ring, dem Schulzentrum Walle und der Allgemeinen Berufsschule Walle. Die Reihe „Opera“ wird ermöglicht im Rahmen des Programms „Kreativpotentiale Bremen“ durch die Förderung der Stiftung Mercator, der Senatorin für Bildung und Wissenschaft sowie durch die start JUGEND KUNST STIFTUNG und den Senator […]

mehr

03.04.2014

QUARTIER sind Helden! Sparkasse Bremen zeichnet Quartier-Projekt Academy aus

„Bremen macht Helden“ heißt eine Auszeichnung der Sparkasse Bremen. Da träumte die Academy Tanztheater Tourneegruppe von QUARTIER den Heldentraum – und er ging in Erfüllung! Academy (künstlerische Leitung Christine Witte) wurde im März als „Held 2014“ im Bereich Kunst und Kultur ausgezeichnet. Der Preis würdigt besonders kreative Projekte in der Kinder- und Jugendförderung und ist mit insgesamt 100.000 Euro dotiert. Alle prämierten Siegerprojekte wurden im Rahmen einer kleinen Feierstunde am 18.3. der Öffentlichkeit vorgestellt.

mehr