Kattenturm

»Urbane Vielfalt sichtbar machen«


02.12.2014

Tierisch schöne T-Shirts

Schülerfirma „K-Tower auf „FairFair“- Messe in der botanika Bremen Berückend schöne Tiere in stilisierter Landschaft. Eine Antilope unter einer Akazie. Ein Wüstenfuchs unter einer Palme. Ein Adler breitet die Schwingen aus: Die T-Shirts und Einkaufsbüddel haben Schüler der Oberschule Habenhausen in ihrer Schülerfirma „K-Tower“ im Siebdruckverfahren hergestellt und auf der „FairFair“-Messe, die am 16. November zum vierten Mal in der botanica Bremen stattfand, an begeisterte Messe-Besucher verkauft. „K-Tower“ ist eine Kooperation zwischen QUARTIER und der OS Habenhausen, unterstützt bei ihrer künstlerischen Produktion wurden die Schüler durch die Künstler Sylvia Dierks und Antonio Velasco Muňoz. Fotos: QUARTIER

mehr

11.11.2014

Turmbau und Tanz in Obervieland

Kinder und Jugendliche des Stadtteils präsentieren Lichtspektakel und Tanz Im Rahmen des großen Lichterzugs des Bürgerhauses Obervieland präsentiert sich am 14.11.14 das QUARTIER-Projekt KattenTürme mit Turminstallationen aus Ton, Metall und Gips und einem besonderen Lichtspektakel, gestaltet von Kindern und Jugendlichen aus dem Stadtteil. In diesem Jahr beschäftigten sich die beteiligten Kinder und Jugendlichen mit dem Bau von Türmen aus so unterschiedlichen Werkstoffen wie Ton, Metall und Gips. Der Künstler Amir Omerovic arbeitete mit Berufsorientierungsschülern der Allgemeinen Berufsschule. Er modellierte zusammen mit den Jugendlichen einen drei Meter hohen Familienturm aus Gips. Mit Metall arbeiteten zehn Jugendliche, darunter auch minderjährige Flüchtlinge. Sie schmiedeten Figuren, Tiere und Objekte, die sie zu einem Turm zusammenschweißten. Im Bürgerhaus Obervieland entstand ein Keramikturm, gefertigt von einer Mädchengruppe aus dem Stadtteil und der Bremer Künstlerin Caroline Schwarz. Dort traf sich auch die Tanzwerkstatt mit der Tänzerin Dorothee […]

mehr

16.05.2014

Turmbau zu Obervieland

Das Jugendkunstprojekt „KattenTürme“ startet durch. 1803 wurde der Kattenturm an der Bremer Landesgrenze abgerissen, geblieben ist nur der Name. Jetzt entstehen viele KattenTürme: mit den künstlerischen Mitteln von Siebdruck, Skulptur, Tanz machen sich Jugendliche aus Obervieland ihr eigenes Bild: Das ist unser Stadtteil. Hier sind wir zu Hause. Bis zu den Sommerferien arbeiten sie einmal die Woche. Engagiert ist dabei auch die Zusammenarbeit der Kooperationspartner im Stadtteil. Auf der „Obervieländer Vielfalt“ am 5. Juli präsentieren sie ihre „KattenTürme“.   Fotos: QUARTIER

mehr

03.02.2014

KattenTürme – ein Kulturbündnis für Obervieland

Was ist Obervieland und wenn ja, wie viele? Der Kattenturm war ein Festungsturm, drum herum Bauernhöfe, Felder. Heute ist der Stadtteil vielgestaltig: dörfliche Strukturen, Einfamilienhäuser, mehrgeschossige Neubausiedlungen mit hohem Migrationsanteil. Was also ist die Identität von Obervieland? Vielleicht muss sie erst entstehen!  In künstlerischen Werkstätten (Tanz, Mode, Skulptur, Druck) setzen sich Jugendliche gemeinsam mit Künstlern mit dem Bild ihres Stadtteils auseinander. Die Jugendlichen kommen aus unterschiedlichen sozialen Milieus, manche sind arbeitslos oder unbegleitete Flüchtlinge. Die Werkstätten arbeiten ab Februar, für Juni sind die ersten Präsentationen geplant. KattenTürme ist ein Kooperationsprojekt von QUARTIER mit dem Bürgerhaus Obervieland, der Allgemeinen Berufsschule, dem Gymnasium Obervieland und der Oberschule Habenhausen – finanziert aus dem Bundesprogramm „Bündnisse für Bildung“.

mehr