Kreativpotentiale Bremen


Kreativpotentiale Bremen /

»Kreativpotentiale Bremen« ist eine Initiative der Senatorin für Kinder und Bildung, gefördert durch die Stiftung Mercator im Rahmen des Programms Kreativpotentiale.


28.02.2014

Freudige Anspannung an der Albert-Einstein-Oberschule

Casting für die Tourneegruppe von Academy Am 22. Januar hat an der Albert Einstein Oberschule das Casting für die Tourneegruppe stattgefunden. Die Schülerinnen und Schüler waren total aufgeregt. Das ist Christine Witte (künstlerische Leitung) aus ihrer Arbeit vertraut. Sie versteht es, Vertrauen zu schaffen. Die Jugendlichen haben eine kleine Choreografie vorgetanzt  und gezeigt, dass sie sich mit Tanz schon ganz gut auskennen. In den nächsten Monaten werden sie gemeinsam trainieren und im Sommer gibt es erste Soli zu bewundern. Fotos: Quartier

mehr

28.02.2014

Eine Welt ohne Geheimnis ist fad und öd

Projektreihe „Opera“ startet durch und macht sich unter dem diesjährigen Motto „Oper in Walle“ auf die Suche nach dem Verborgenen Die sieben Raben, Siegfried, Game of Thrones – das Geheimnis hält uns gefangen. Verborgene Türen, versteckte Schätze, verschlossene Tagebücher. Kinder und Jugendliche brauchen das Geheimnis, um ihr Selbst zu finden, um erwachsen zu werden. Und das Geheimnis, das verstört, das unser Selbst bedroht? 50 SchülerInnen aus den drei beteiligten Waller Schulen treffen sich wöchentlich mit ProfikünstlerInnen im Theater Bremen. Gemeinsam erarbeiten sie eine Musiktheaterinszenierung, die ihre Interessen, Wünsche und kreativen Potentiale auf die Bühne bringt. Eine Initiative von Quartier in Kooperation mit dem Theater Bremen, der Oberschule am Waller Ring, dem Schulzentrum Walle und der Allgemeinen Berufsschule Walle. Die Reihe „Opera“ wird ermöglicht im Rahmen des Programms „Kreativpotentiale Bremen“ durch die Förderung der Stiftung Mercator, der Senatorin für Bildung und […]

mehr

28.02.2014

Urban Style erkundet den eigenen Stadtteil und macht sich Gedanken

„Die Schwärmerei für die Natur kommt von der Unbewohnbarkeit der Städte“ (B. Brecht) Die Schüler der Architekturwerkstatt im Projekt Urban Style an der Oberschule Koblenzer Straße machten Ende Januar einen Stadtteilrundgang. Quartiersmanager Jörn Hermening und Landschaftsarchitektin Johanna Sievers stellten ihnen  die Planung für die Umgestaltung des „Marktplatzes“ vor. Die Landschaftsarchitektin hat viele Grünflächen und Bänke zum Sitzen und Chillen vorgesehen. „Eigentlich ist das doch gar kein Marktplatz…“ meinte jemand. Eher ein Wohnzimmer im Freien? Und welchen Namen soll der Platz bekommen? Foto: Quartier

mehr

03.02.2014

Im Kraftwerk der Gefühle

Auftakt Opera 2014 – Ein temporäres Opernhaus in Walle! Opahaft sei die Oper? Sie ist ein Kraftwerk der Gefühle (Alexander Kluge) und gerade richtig für Jugendliche! Am 04. Februar findet im Theater Bremen der Auftakt von „Opera“ mit 80 SchülerInnen aus drei Waller Schulen statt: von der Allgemeinen Berufsschule Walle, der Oberschule am Waller Ring sowie der Oberstufe des SZ Walle. In wöchentlichen Werkstätten unter der künstlerischen Leitung des Theaters setzen sie sich mit dem Genre Oper auseinander und arbeiten an einer eigenen  Musiktheaterproduktion in einem temporären Opernhaus in Walle. Premiere ist im Sommer. Opera ist ein langfristig angelegtes Kooperationsprojekt unter Federführung von QUARTIER mit dem Ziel, kulturelle Bildung nachhaltig in Bremischen Schulen zu verankern und wird von den Behörden Kultur und Bildung sowie von einigen namhaften Förderern und Partnern unterstützt.

mehr