»Urbane Vielfalt sichtbar machen«


2006 | CutdenTurm – Schneide den Turm /

CutdenTurm – Schneide den Turm

Ein künstlerisches Holzwerkstattprojekt von „QUARTIER e. V.“ für Kinder und Jugendliche des Obervielander Ortsteils Kattenturm
Dieses Holzdruck- bzw. Holzschnittprojekt beschäftigt sich mit dem signifikanten Begriff der Kattenturmer Ortsteilbezeichnung – dem Turm! Die mit bunten Ornament-Motiven bedruckten 2,40 m, 3 m und 3,60 m hohen Holzsäulen auf dem Platz vor der Kattenturmer Straßenbahn-Haltestelle „Klinikum Links der Weser“ an der Theodor-Billroth-Straße symbolisieren die drei Türme, die im Mittelalter in Kattenturm gestanden und diesem Gebiet seinen Namen gegeben haben.

Das inhaltlich künstlerische Arbeiten bezog sich auf die Auseinandersetzung mit dem Thema Turm an sich – was für Türme gibt es, welche Bedeutung haben Türme? Neben den Drucken auf die Stelen wurden auch Papierdrucke gefertigt, die ein Teil der Gesamtpräsentation waren.

Mit diesem Projekt sollten Kinder und Jugendliche zeigen, dass sie gemeinsam etwas Großes erreichen können und dass jede Einzelleistung Teil des Ganzen wurde. Durch das gemeinsame Gestalten der Türme wurde die Team- und Kooperationsfähigkeit der jungen Menschen gefördert, da sich ca. 60 Schüler aus verschiedenen Klassen an einem Gesamtprojekt beteiligten.

Es wurde eine Schnitz- und Druckwerkstatt mit Druckpressen, Schnitzwerkzeug etc. eingerichtet. Künstlerisch angeleitet und betreut wurden die Kinder aus den Förderklassen des Schulzentrums Obervieland durch vier professionelle Künstler und einer Praktikantin.
Die Förderschüler schnitzten an den Druckstöcken insgesamt 65 Lindenholzplatten. Sie entwickelten Ornament-Motive, schnitzten sie in weiches Lindenholz und druckten sie dann auf die Holzplatten der Stelen. Die Platten wurden dann von den „QUARTIER“-Künstlern mit Bootslack versiegelt und zusammen mit den Druckplatten auf ein Stahlgerüst geschraubt. Gleichzeitig hatten die Schüler ihr jeweiliges Motiv auf Transparentpapierbahnen verewigt.

Am 21.04.06 gab es eine Präsentation des Projektes, verbunden mit der Übergabe der Stelen an den Ortsteil.

Projektzeitraum: 01. Februar bis 21. April 2006
Beteiligte KünstlerInnen: Kerstin Holst, Hannah Regenberg, Jens Rothe, Elisabeth Wischerhoop, Daniela Witt
Beteiligte Schulklassen: Förderklassen 05 bis 10 des Schulzentrums Obervieland
Projektleitung: Kerstin Holst

 
 
 


Dieser Artikel wurde von reiner_w veröffentlicht.
Kategorie(n): Kattenturm Zu den Lesezeichen hinzufügen.